Dienstag, 29. Juli 2014


  • Pressemitteilung BoxID 295089

Weiter auf Wachstumskurs: Daimler startet mit Produktion des Mercedes-Benz Sprinter in Argentinien durch

(lifePR) (Stuttgart / Buenos Aires, Argentinien, ) .
- Daimler-Tochter Mercedes-Benz Argentina S.A. verkündet Produktionsstart des aktuellen europäischen Sprinter im Werk Buenos Aires
- Markteinführung für Mai 2012 in Lateinamerika geplant
- Daimler investiert über 70 Millionen Euro in den Standort Buenos Aires und verfolgt damit konsequent seine Wachstumsstrategie für den Transporterbereich: "Mercedes-Benz Vans goes global"

Der Startschuss für den Mercedes-Benz Sprinter ist gefallen: Die Daimler-Tochtergesell-schaft, Mercedes-Benz Argentina S.A., verkündet den Produktions-start des aktuellen europäischen Sprinters von Mercedes-Benz im Transporterwerk "Centro Industrial Juan Manuel Fangio" nahe Buenos Aires.

Die Produktion wird seit dem Jahreswechsel auf den in Europa bewährten Sprinter umgestellt und ist im Zweischichtbetrieb sehr gut ausgelastet. Der Sprinter wird in Lateinamerika primär in einer Busvariante angeboten, um an der stark steigenden Nachfrage im Personentransport zu partizipieren. Markteinführung des Sprinters ist bereits für Mai dieses Jahres geplant. Der Sprinter ist das Flaggschiff von Mercedes-Benz Vans und geht als Export-schlager in rund 50 Länder, darunter Brasilien, Südafrika und Australien.

In über 60 Jahren Firmengeschichte hat Mercedes-Benz Argentina mehr als 200.000 Sprinter mit dem Stern in Buenos Aires produziert. Im vergangenen Jahr 2011 liefen rund 17.000 Einheiten des Mercedes-Benz Transporters für den Inlandsmarkt und den Export vom Band.

Volker Mornhinweg, Leiter Mercedes-Benz Vans, betont die hervorragenden Perspektiven im weltweiten Transportergeschäft: "Mercedes-Benz Vans zählt weltweit zu den Wachstumstreibern bei Daimler - in Absatz, Umsatz und Ergebnis. Dazu setzen wir voll auf unsere globale Wachstumsstrategie 'Mercedes-Benz Vans goes global'. In Lateinamerika wollen wir unseren Absatz in den nächsten fünf Jahren um 30 Prozent erhöhen. Die aktuelle Modellgeneration des Sprinters wird hierzu den Grundstein legen."

Roland Zey, Leiter Mercedes-Benz Argentina S.A., bekräftigt die regionale Strategie: "Der Sprinter ist ein essentieller Bestandteil unseres Produktportfolios und steht seit Jahren für Qualität, Leistungsfähigkeit und Effizienz. Deshalb ist unser Werk in Buenos Aires ein sehr wichtiger Standort. Auch für die gesamte Region ist das größte Nutzfahrzeugwerk in Argentinien ein wichtiger Arbeit-geber. Wir freuen uns sehr, durch den Sprinternachfolger ein weiteres Kapitel in dieser Erfolgsgeschichte schreiben zu können."

Die Daimler AG investiert über 70 Millionen Euro in den Standort Argentinien und deckt damit unter anderem die Produktions-umstellung auf die aktuell in Europa verfügbare Modellgeneration des Mercedes-Benz Sprinter ab. Dadurch unterstreicht das Unternehmen die Bedeutung des argentinischen Produktions-standorts in Buenos Aires, das den Namen des fünffachen Formel 1-Weltmeisters Juan Manuel Fangio trägt.

Über Mercedes-Benz Argentina S.A.

Seit der Werksgründung im Jahr 1951 sind bei der Daimler-Tochtergesellschaft, Mercedes-Benz Argentina S.A., rund 500.000 Nutzfahrzeuge vom Band gelaufen. Im "Juan Manuel Fangio" Werk am Standort Buenos Aires produzieren mehr als 1.800 Mitarbeiter Fahrgestelle für Stadtbusse, Lkws und den derzeit in Europa aktuellen Mercedes-Benz Sprinter. Damit deckt das Unternehmen als einziger Automobilhersteller des Landes das gesamte Angebot im Nutzfahrzeugsegment ab.
Diese Pressemitteilung posten:

Über die Daimler AG

Die Daimler AG ist eines der erfolgreichsten Automobilunternehmen der Welt. Mit den Geschäftsfeldern Mercedes-Benz Cars, Daimler Trucks, Mercedes-Benz Vans, Daimler Buses und Daimler Financial Services gehört der Fahrzeughersteller zu den größten Anbietern von Premium- Pkw und ist der größte weltweit aufgestellte Nutzfahrzeug-Hersteller. Daimler Financial Services bietet Finanzierung, Leasing, Flottenmanagement, Versicherungen und innovative Mobilitätsdienstleistungen an.Die Firmengründer Gottlieb Daimler und Carl Benz haben mit der Erfindung des Automobils im Jahr 1886 Geschichte geschrieben. Als Pionier des Automobilbaus gestaltet Daimler auch heute die Zukunft der Mobilität: Das Unternehmen setzt dabei auf innovative und grüne Technologien sowie auf sichere und hochwertige Fahrzeuge, die faszinieren und begeistern. Daimler investiert seit Jahren konsequent in die Entwicklung alternativer Antriebe mit dem Ziel, langfristig das emissionsfreie Fahren zu ermöglichen. Neben Hybridfahrzeugen bietet Daimler dadurch die breiteste Palette an lokal emissionsfreien Elektrofahrzeugen mit Batterie und Brennstoffzelle. Denn Daimler betrachtet es als Anspruch und Verpflichtung, seiner Verantwortung für Gesellschaft und Umwelt gerecht zu werden. Daimler vertreibt seine Fahrzeuge und Dienstleistungen in nahezu allen Ländern der Welt und hat Produktionsstätten auf fünf Kontinenten. Zum heutigen Markenportfolio zählen neben Mercedes-Benz, der wertvollsten Premium- Automobilmarke der Welt, die Marken smart, Maybach, Freightliner, Western Star, BharatBenz, Fuso, Setra, Orion und Thomas Built Buses. Das Unternehmen ist an den Börsen Frankfurt und Stuttgart notiert (Börsenkürzel DAI). Im Jahr 2011 setzte der Konzern mit mehr als 271.000 Mitarbeitern 2,1 Mio. Fahrzeuge ab. Der Umsatz lag bei 106,5 Mrd. €, das EBIT betrug 8,8 Mrd. €.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer