Montag, 05. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 152491

Neue Wege zum individuellen Look

Fröhliche Farben und markante Motive

(lifePR) (Stuttgart, ) Fesche Frühjahrsmode für den smart: Mit den neuen smart art stickern bekommen Coupé und Cabrio jetzt eine individuelle Note. Insgesamt sechs farbenfrohe Motive stehen zur Wahl. Angebracht werden die Klebefolien auf der tridion-Sicherheitszelle. Ebenfalls neu im smart Zubehörprogramm: BRABUS Interieur Akzentteile in Carbon-Optik sowie BRABUS LED-Tagfahrlicht.

Mit den neuen smart art stickern wird aus jedem smart ein Einzelstück. Sportlich, elegant oder urban - die insgesamt sechs Motive bieten etwas für jeden Geschmack. Angebracht werden die hochwertigen Klebefolien auf der tridion-Sicherheitszelle. So ergeben sie einen reizvollen Kontrast zu den übrigen Karosserieteilen. Entwickelt wurden die Designs von dem Künstler Timo Wuerz, in Zusammenarbeit mit der Mercedes-Benz Accessories GmbH. Die unterschiedlichen Designs aus der smart Kollektion waren Ideengeber für die Gestaltung der farbenfrohen smart art sticker.

Angelehnt an die Produktlinie passion sind die art sticker mit Hochhausmotiven und beleuchteten Fenstern, in der skyline-prints und gelbe Farbakzente inszeniert wurden.

Ebenso lässt sich die Produktlinie pulse auf dem sticker wiederfinden, erkennbar an der braun- orangenen Farbgebung und dem Linienmuster. Wer schon jetzt den Süden herbeisehnt, sollte den art sticker mit Blumen vormerken. Das Muster aus hell orangenen und knallig leuchtenden Hibiskusblüten sorgt für positive Stimmung und Südseegefühle. Klassisch, aber nicht weniger ausdrucksstark, ist man mit dem schwarzweiß-blauen Racing-Muster aufgehoben, das die Agilität des smarts ausdrückt. Für Abenteuerlustige mit dem Drang nach Freiheit könnte der art sticker mit Vogelschwinge und Sternen die richtige Wahl sein. Neben der außerge- wöhnlichen Darstellung der Motivelemente glänzt der smart art sticker durch das intensive Farbspiel in Blau, Orange und Weiß. Abgerundet wird das Angebot der smart art sticker durch ein Design in kräftigem Rot mit stilistischen Darstellungen in Schwarz, Silber und Weiß.

Bei fachgerechter Anwendung halten die smart art sticker rund fünf Jahre, lassen sich aber jederzeit wieder rückstandsfrei entfernen. Erhältlich sind die smart art sticker für 250 EUR (unverbindliche Preisempfehlung inkl. MwSt.) beim smart Händler, der auf Wunsch auch die Beklebung übernimmt.

Auch im Innenraum ist jetzt eine weitere individuelle Aufwertung möglich: Neu im Accessoriesprogramm sind BRABUS Interieur-Akzentteile in Carbon-Optik, die für ein sportlich-exklusives Ambiente sorgen. Das achtteilige Set (UVP: 299 EUR) besteht aus Akzent-Rahmen und -Blenden für die Zusatzinstrumente, das Kombiinstrument, Lenkstockhebel, Türgriffe und die Mittelkonsole. Bestellt und angebracht werden können die Interieur-Akzentteile bei den smart Händlern.

Nicht nur die Optik, sondern auch die Sicherheit verbessert das neue BRABUS LED- Tagfahrlicht zum Nachrüsten. Perfekt an die Silhouette des smart fortwo angepasst, kann das BRABUS LED-Tagfahrlicht (549 EUR) mit allen Serienhauptscheinwerfern kombiniert werden.

smart Fahrer haben die Wahl zwischen einer Variante mit LED-Leuchtmitteln in Chrom und einer zweiten mit LED-Leuchtmitteln in Schwarz. Und auch am Heck lässt sich die trendige Lichttechnologie nachrüsten: Ab sofort ist für Coupé und Cabrio die BRABUS Dritte Brems- leuchte in LED-Technik erhältlich. Die LED-Bremsleuchte (129 EUR) wurde dabei in die Windabrisskante integriert.

Über 90 Individualisierungsmöglichkeiten für Exterieur und Interieur umfasst inzwischen das smart Accessoriesprogramm. Diese Produkte werden über die Mercedes-Benz Accessories GmbH vertrieben. Diese 100-prozentige Tochter der Daimler AG verantwortet die Entwicklung, Auswahl und Vermarktung von Original-Zubehör und Kollektions-Produkten für die Marken Mercedes-Benz, Maybach und smart. Das Unternehmen beschäftigt über 200 Mitarbeiter und hat seinen Sitz in Stuttgart-Vaihingen.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer