Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 343004

Mercedes-Benz Vans Full-Line Anbieter: Citan-Verkauf startet am 1. September 2012

(lifePR) (Stuttgart/Kopenhagen, ) .
- Komplettangebot in der Van-Klasse: Von 1,8 t bis 7,5 t
- Vier bis fünf Prozent Marktanteil im Small Van-Segment in Europa angestrebt
- Citan-Vertrieb nicht nur in Europa
- Niedrigster Kraftstoffverbrauch in seiner Klasse
- Transporterabsatz auch im 1. Halbjahr auf hohem Niveau
- Halbjahresumsatz um sieben Prozent auf 4,5 Milliarden Euro gesteigert

Der Verkauf des neuen Mercedes-Benz Stadtlieferwagens Citan beginnt am 1. September 2012. Das gab Mercedes-Benz Vans heute im Rahmen der internationalen Presse-Fahrvorstellung in Kopenhagen bekannt. Der City-Van mit prominentem Stern im sportlich-robust gestalteten Kühlergrill wird zunächst in den EU 27-Ländern, in Norwegen, in der Türkei und in Australien angeboten.

Mercedes-Benz Vans will im stark wachsenden Markt der City Vans (derzeit 700.000 Einheiten pro Jahr) in Europa einen Anteil von vier bis fünf Prozent erobern. Der neue Citan verbindet wie kein anderer City-Van minimale CO2-Emissionen mit maximaler Sicherheit sowie hohe Leistungsfähigkeit mit niedrigen Unterhaltskosten. Als Citan BlueEFFICIENCY beläuft sich sein Normverbrauch auf 4,3 Liter/100 km - kein Stadtlieferwagen mit Verbrennungsmotor verbraucht weniger, keiner hat niedrigere Emissionen. Nicht weniger beachtlich sind bis zu 3,8 m³ Laderaum und maximal 800 kg Nutzlast. Volker Mornhinweg, Leiter von Mercedes-Benz Vans: "Wir haben einen echten Mercedes-Benz auf die Räder gestellt - zuverlässig, sicher, effizient und formvollendet. Ich bin sicher, unser neuer City-Van wird bald in jeder Stadt zum vertrauten Straßenbild zählen."

Wettbewerbsfähiger Preis zeichnet Citan aus

Der Preis für den Citan 108 CDI mit 55 kW (75 PS) beträgt in Deutschland 14.660 Euro (o. MwSt.) und für den Citan 109 CDI mit 66 kW (90 PS) 15.290 Euro (o. MwSt.). Volker Mornhinweg bezeichnet diese Preise als äußerst wettbewerbsfähig, denn unter den City-Vans kombiniert nur der Citan enorme Fahrdynamik und höchste Mercedes-Qualität mit vorbildlicher Sicherheit und herausragender Wirtschaftlichkeit dank niedrigstem Kraftstoff­verbrauch. Mornhinweg: "Auch wenn es City-Vans mit einem niedrigeren Einstandspreis gibt - in Bezug auf die Gesamtbilanz, die so genannten Total Cost of Ownership, ist der Citan für unseren gewerblichen Kunden unschlagbar."

In allen Van-Klassen vertreten

Mit dem neuen Citan tritt Mercedes-Benz in der Van-Klasse ab sofort als Komplettanbieter an. Citan, Vito, Sprinter und Vario decken die komplette Bandbreite vom Stadtlieferwagen bis zum Großraumtransporter und von 1,8 t bis 7,5 t zulässigem Gesamt-gewicht ab. Mit drei Längen und den drei Varianten Citan Kasten-wagen, Mixto und Kombi ist die Modellpalette breit angelegt. Ebenfalls auf drei Varianten ist das Dieselmotorenangebot aus-gelegt. Der hocheffiziente Turbodiesel-Direkteinspritzer mit 1,5 Liter Hubraum ist in drei Leistungsstufen verfügbar: Citan 108 CDI mit 55 kW (75 PS), Citan 109 CDI mit 66 kW (90 PS) und Citan 111 CDI mit 81 kW (110 PS). Hinzu kommt der agile, aufgeladene Benzin-Direkteinspritzer mit 1,2 Liter Hubraum im Citan 112 mit 84 kW (114 PS). Citan 108 CDI und 109 CDI sind ab sofort lieferbar, die weiteren Varianten komplettieren das Programm im Frühjahr des kommenden Jahres.

US-Absatz wächst weiterhin zweistellig

Neben dem Ausbau des Produktprogramms mit dem Citan und der weltweiten Technologieführerschaft zählt die Erschließung neuer, wachstumsstarker Märkte zu den strategischen Zielen von Mercedes-Benz Vans. Erfolgreichstes Beispiel sind die USA, wo im vergangenen Jahr der Absatz um 72 Prozent gesteigert wurde. Im ersten Halbjahr 2012 konnten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum nochmals 26 Prozent mehr Transporter abgesetzt werden. Das entspricht einem Absatz von knapp 10.000 Einheiten.

Volker Mornhinweg hat aber nicht nur die amerikanischen Absatzmärkte im Blickfeld: "Neben Go-West gilt für uns auch Go-East. Im Mai haben wir die Zusammenarbeit mit dem russischen Nfz-Hersteller GAZ besiegelt. Ab dem nächsten Jahr wird am GAZ-Standort Nizhny Novgorod der Sprinter für den großen russischen Markt produziert."

Unterschiedliche Markttendenz in Ost- und Westeuropa

Die osteuropäischen Transportermärkte haben sich für Mercedes-Benz Vans bereits im ersten Halbjahr 2012 positiv entwickelt. Mit 11.000 verkauften Einheiten konnte im Vorjahresvergleich ein Absatzplus von sieben Prozent erzielt werden.

Westeuropa war dagegen von Unsicherheiten am Markt gekennzeichnet und registrierte bei den Neuzulassungen für mittelgroße und große Transporter ein Minus von sechs Prozent. Mercedes-Benz Vans konnte sich diesem Trend nicht komplett entziehen. Dennoch lag der Marktanteil auf Vorjahresniveau trotz eines Absatzrückgangs von drei Prozent auf rund 81.000 Fahrzeuge. Im volumenstarken deutschen Markt blieb das Absatzergebnis mit rund 34.000 Einheiten dagegen unverändert auf hohem Niveau.

Umsatz um sieben Prozent gesteigert

Insgesamt hat Mercedes-Benz Vans im ersten Halbjahr weltweit über 120.000 Einheiten abgesetzt - das entspricht in etwa dem ausgezeichneten Vorjahresniveau. Der Umsatz konnte mit 4,5 Milliarden Euro um sieben Prozent gesteigert werden, das EbIT lag im ersten Halbjahr bei rund 365 Millionen Euro. Volker Mornhinweg geht davon aus, dass das hohe Absatzniveau von 2011 auch in diesem Jahr erreicht und das EbIT in der Größenordnung des Vorjahres liegen wird.

Vier Prozent jährliches Wachstum bis 2020

Mercedes-Benz Vans prognostiziert für die Transporterbranche in den kommenden Jahren ein weiteres Wachstum - zwischen 2010 und 2020 in Westeuropa um jährlich zwei Prozent und weltweit sogar um über vier Prozent. Für Volker Mornhinweg steht bereits heute fest. "Wir werden an diesem Wachstum teilhaben. Und zwar überproportional."

Disclaimer:
Dieses Mail kann vertrauliche Informationen enthalten. Wenn Sie nicht der Adressat sind, sind Sie nicht zur Verwendung der in dieser Mail enthaltenen Informationen befugt.
Bitte benachrichtigen Sie uns sofort über den irrtümlichen Empfang.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer