Freitag, 02. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 349404

Ein Plus an Fahrdynamik für das Official F1(TM) Safety Car

Der SLS AMG GT als neuer Dienstwagen für Bernd Mayländer

(lifePR) (Affalterbach, ) Der FORMULA 1 SINGTEL SINGAPORE GRAND PRIX 2012 am kommenden Wochenende ist das erste Übersee-Rennen für das neue Mercedes-Benz SLS AMG GT Official F1(TM) Safety Car. Mit einer exklusiven Leistungssteigerung auf 435 kW (591 PS), optimierten Getriebeschaltzeiten und dem neuen AMG RIDE CONTROL Performance Fahrwerk ist der Flügeltürer perfekt für die anspruchsvolle Aufgabe in der Königsklasse des Motorsports vorbereitet. Safety Car Fahrer Bernd Mayländer zeigt sich begeistert von seinem neuen Dienstwagen: "Der SLS AMG GT ist das beste Safety Car, das ich je gefahren bin!"

Das SLS AMG GT Official F1(TM) Safety Car kam dieses Jahr zum ersten Mal beim FORMULA 1 SHELL BELGIAN GRAND PRIX 2012 auf der Rennstecke zum Einsatz. Die Wahrscheinlichkeit, dass das Safety Car bei dem Nachtrennen auf dem Marina-Bay-Street-Circuit zum Einsatz kommt, ist hoch: Bei allen bisher ausgetragenen Rennen des FORMULA 1 SINGAPORE GRAND PRIX seit 2008 wurde das Safety Car von der Rennleitung auf die Strecke geschickt. Auch aus sportlicher Sicht verspricht der Große Preis von Singapur Hochspannung: In vier Rennen gab es vier verschiedene Sieger. Der Grand Prix von Singapur findet 2012 zum fünften Mal statt.

Die Aufgabe des Official F1(TM) Safety Cars besteht wie bisher darin, bei Extremsituationen für maximale Sicherheit des Teilnehmerfeldes zu sorgen. Sobald die Rennleitung einen sicheren Rennverlauf gefährdet sieht, schickt sie das Safety Car auf die Strecke. Schlechte Witterungsverhältnisse oder Unfälle sind die Hauptursachen für einen Einsatz. Der neue SLS AMG GT unterscheidet sich durch ein Plus an Fahrdynamik, eine noch bessere Rennstrecken-Performance und durch neue Designmerkmale vom bisherigen SLS AMG.

Gefahren wird der neue SLS AMG GT wie bisher von Bernd Mayländer (41 Jahre, GER). Der Official F1(TM) Safety Car Rennfahrer ist auch als Instruktor für die AMG Driving Academy tätig und bei ausgewählten Events als Mercedes-Benz Markenbotschafter im Einsatz. "Der neue SLS AMG GT ist das beste Safety Car, das ich je gefahren bin! Das Zusammenspiel aus Leistungssteigerung, optimierten Getriebeschaltzeiten und dem neuen AMG RIDE CONTROL Performance Fahrwerk hebt die Fahrdynamik des Flügeltürers auf ein noch höheres Niveau. Seit 2000 fahre ich nun die Safety Cars von AMG und bei jedem neuen Fahrzeug spüre ich eine signifikante Steigerung gegenüber dem Vorgängermodell. Hier wird das für Mercedes-AMG so typische Streben nach Höchstleistung und Präzision wieder deutlich sichtbar", so Bernd Mayländer.

Sein Beifahrer, der FIA-Mitarbeiter Pete Tibbets (45 Jahre, GB) steht während des Safety Car Einsatzes in permanentem Funkkontakt mit der Rennleitung. Das Official F1(TM) Safety Car ist während des Rennwochenendes auch für die meisten Rahmenrennen, etwa die GP2(TM) - und die GP3(TM) -Serie oder den Porsche Supercup, im Einsatz.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer