Donnerstag, 02. Oktober 2014


"Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2010" für Mercedes-Benz Atego BlueTec Hybrid

(lifePR) (Düsseldorf/Stuttgart, ) .
- Hohe Auszeichung für Mercedes-Benz Atego BlueTec Hybrid in der Kategorie "Deutschlands nachhaltigste Produkte/Dienstleistungen 2010"
- Daimler CEO Dr. Dieter Zetsche nahm Preis aus den Händen von EU-Kommissar Günther H. Oettinger in Empfang

Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG, hat gestern den "Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2010" aus den Händen von EU-Kommissar Günther H. Oettinger entgegengenommen. Ideeller Träger der Auszeichnung ist die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. mit Sitz in Düsseldorf.

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis zeichnet Unternehmen aus, die wirtschaftlichen Erfolg mit sozialer Verantwortung und Schonung der Umwelt verbinden - und nachhaltiges Handeln zu weiterem Wachstum nutzen. Im Fokus stehen hierbei konsequentes Nachhaltigkeitsmanagement und Nachhaltigkeitsthemen in der Markenführung.

"Die Daimler AG adressiert mit dem Mercedes-Benz Atego BlueTec Hybrid verschiedene Nachhaltigkeitsherausforderungen. Durch die Anpassung von Hybridkomponenten an die Fahrzeug-Betriebsstrategie werden der Kraftstoffverbrauch und der Ausstoß von CO2 um 10-15% gesenkt - in Abhängigkeit von Topographie und Einsatzbedingungen können sich sogar höhere Einsparungen ergeben. Im Brems- und Schubbetrieb arbeitet der Elektromotor als Generator und speist Energie in Lithium-Ionen-Batterien, die dann in besonderen Lastsituationen zur Verfügung stehen. Der Mercedes-Benz Atego BlueTec Hybrid ist somit ein umweltfreundliches Fahrzeug, mit dem die Daimler AG weltweit Maßstäbe setzt", so Auszüge aus der Jury-Begründung.

Daimler CEO Dr. Dieter Zetsche anlässlich der Preisverleihung in Düsseldorf: "Für die Daimler AG ist es der klare Anspruch, auch in der neuen Autowelt ihrer Rolle als "Leitwolf" gerecht zu werden. Deshalb haben wir schon jetzt die größte Bandbreite an Alternativen Antrieben aller Hersteller auf der Straße - vom kleinen Elektro-smart bis hin zum Hybrid-Lkw für den Verteilerverkehr. Die Performance des Atego BlueTec Hybrid spricht dabei Bände. Er ist besonders leise, er ist besonders emissionsarm und genauso zuverlässig, sicher und flexibel wie ein konventionell betriebener Mercedes-Benz Atego."

Mit dem innovativen Hybridantrieb im Mercedes-Benz Atego bietet die Daimler AG erstmalig in Europa diese besonders emissionsarme Technologie ab Werk an und macht sie - als besonders nachhaltige Form des Gütertransports - seinen Kunden ab sofort verfügbar. Die Basis bildet dabei der Atego 1222 L Euro5, der bereits den umweltfreundlichen EEV-Standard für besonders reduzierten Partikelausstoß erfüllt und auf deutschen Straßen mautfrei fährt. Sein kompakter und leichter Vierzylinder-Dieselmotor mit 4,8 l Hubraum leistet 160 kW (218 PS). Hinzu kommt der wassergekühlte Elektromotor mit einer Spitzenleistung von 44 kW, der über energie- und leistungsstarke Lithium-Ionen-Batterien mit Energie versorgt wird.

Der Elektromotor ist hinter Verbrennungsmotor und Kupplung, aber vor dem Getriebe angeordnet. Bei diesem Aufbau können beide Motoren den Lkw einzeln oder kombiniert antreiben. Diese Architektur (Parallel‑Hybridantrieb) erlaubt elektrisches Anfahren, Rekuperation, Boosten durch den Elektromotor sowie eine Optimierung der Kennlinie des Dieselmotors. Die Zuschaltung der Antriebsleistung des Dieselmotors erfolgt über die Kupplung zwischen Diesel- und Elektromotor. Bis zu diesem Punkt dient der Verbrennungsmotor ausschließlich dem Antrieb der Nebenaggregate. Das ergibt nicht nur eine deutliche Verminderung von Kraftstoffverbrauch und Abgasemissionen von bis zu 15 Prozent, sondern auch eine geringere Geräuschemission. Durch die Nutzung der Motor-Start-Stopp-Automatik werden Kraftstoffverbrauch, Emissionen und Geräusch an der Ampel auf null reduziert.

Die ersten 50 Atego BlueTec Hybrid werden Anfang 2011 an deutsche Kunden aus dem Bereich Verteilerverkehr ausgeliefert, um die Alltagstauglichkeit dieser wichtigen Zukunftstechnologie unter Beweis zu stellen. Die Fahrzeuge werden im Rahmen des "Förderschwerpunkts Elektromobilität" durch das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) gefördert.

Der Mercedes-Benz Atego BlueTec Hybrid ist Bestandteil der Daimler Initiative "Shaping Future Transportation" und unterstützt damit die mittel- und langfristigen Umweltziele des Konzerns. Gleichzeitig profitieren die Kunden und das Transportgewerbe in Europa von diesem praxisgerechten Beitrag zum nachhaltigen Gütertransport.
Diese Pressemitteilung posten:

Über die Daimler AG

Die Daimler AG ist eines der erfolgreichsten Automobilunternehmen der Welt. Mit den Geschäftsfeldern Mercedes-Benz Cars, Daimler Trucks, Mercedes-Benz Vans, Daimler Buses und Daimler Financial Services gehört der Fahrzeughersteller zu den größten Anbietern von Premium- Pkw und ist der größte weltweit aufgestellte Nutzfahrzeug-Hersteller. Daimler Financial Services bietet ein umfassendes Finanzdienstleistungsangebot mit Finanzierung, Leasing, Versicherungen und Flottenmanagement.

Die Firmengründer Gottlieb Daimler und Carl Benz haben mit der Erfindung des Automobils im Jahr 1886 Geschichte geschrieben. Als Pionier des Automobilbaus gestaltet Daimler auch heute die Zukunft der Mobilität: Das Unternehmen setzt dabei auf innovative und grüne Technologien sowie auf sichere und hochwertige Fahrzeuge, die ihre Kunden faszinieren und begeistern.

Daimler investiert bei der Entwicklung alternativer Antriebe als einziger Automobilhersteller sowohl in den Hybrid-, als auch in den Elektromotor und in die Brennstoffzelle mit dem Ziel, langfristig das emissionsfreie Fahren zu ermöglichen. Denn Daimler betrachtet es als Anspruch und Verpflichtung, seiner Verantwortung für Gesellschaft und Umwelt gerecht zu werden.

Daimler vertreibt seine Fahrzeuge und Dienstleistungen in nahezu allen Ländern der Welt und hat Produktionsstätten auf fünf Kontinenten. Zum heutigen Markenportfolio zählen neben Mercedes-Benz, der wertvollsten Automobilmarke der Welt, die Marken smart, Maybach, Freightliner, Western Star, Fuso, Setra, Orion und Thomas Built Buses. Das Unternehmen ist an den Börsen Frankfurt und Stuttgart notiert (Börsenkürzel DAI). Im Jahr 2009 setzte der Konzern mit mehr als 256.000 Mitarbeitern 1,6 Mio. Fahrzeuge ab. Der Umsatz lag bei 78,9 Mrd. €, das EBIT betrug minus 1,5 Mrd. €.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer