Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 60337

Daimler startet in London Europas größten Flottentest mit Hybrid-Lkw

(lifePR) (London/Stuttgart, ) .
- Zehn Fuso Canter Eco Hybrid an acht namhafte Kunden übergeben
- Bis zu 15 Prozent weniger Kraftstoffverbrauch möglich
- 3-jähriger Flottentest ist Teil der Daimler Initiative "Shaping Future Transportation"

Die Daimler AG hat heute in London zehn Fuso Canter Eco Hybrid an acht Kunden übergeben und damit den größten Flottentest für Hybrid-Lkw in Europa gestartet. Ziel der drei Jahre dauernden Versuchsreihe ist es, neue Erkenntnisse aus dem Kundeneinsatz der 7,5-Tonnen Hybrid-Lkw zu gewinnen und gleichzeitig die hohe Wirtschaftlichkeit des dieselelektrischen Hybridantriebs unter Beweis zu stellen. Der Fuso Canter Eco Hybrid kann bis zu 15 Prozent weniger Kraftstoff als konventionelle Dieselfahrzeuge verbrauchen, so dass auch der CO2-Ausstoß des Hybrid-Lkw entsprechend sinkt.

Ian Jones, Geschäftsführer Nutzfahrzeuge bei Mercedes-Benz UK, über den Feldtest: "Wir freuen uns, dass wir acht so namhafte Kunden für die größte europäische Kundenerprobung gewinnen konnten. London hat seit Jahren eine sehr hohe Verkehrsdichte und damit auch erhöhte Emissionen. Mit unserem Fuso Canter Eco Hybrid Lkw wollen wir beweisen, dass Transportleistungen im Stadtverkehr noch umweltfreundlicher sein können".

Im Herzen von London erhielten die acht Kunden Amey, DHL, Hill Hire, Ringway, Royal Mail, Scottish and Southern, Tesco und TNT ihre insgesamt zehn Fuso Canter Eco Hybrid. Bei der Auswahl der Versuchspartner wurde darauf geachtet, möglichst unterschiedliche Kundenbedürfnisse an ein Nutzfahrzeug im Verteiler-Verkehr einzubeziehen. Während beispielsweise Lkw von Logistikunternehmen wie DHL, Royal Mail und TNT bei der Paketauslieferung viel im Stopand- Go-Verkehr unterwegs sind und ständig zum Entladen halten müssen, fahren Lkw der Handelskette Tesco regelmäßig zwischen Zentrallager und Supermärkten hin- und her. In beiden Anwendungsszenarien kann der Fuso Canter Eco Hybrid sein Potenzial zum Kraftstoffsparen beweisen.

"Mitsubishi Fuso bietet den Fuso Canter Eco Hybrid bereits seit 2006 in Japan an und stößt damit auf immer größeres Interesse auch bei den Kunden in Europa", sagt Alexander Müller, Leiter Vertrieb und Marketing Mitsubishi Fuso Europe. "Allerdings sind die noch relativ hohen Hybridkosten für viele Kunden ein Hindernis bei der Anschaffung. Daimler investiert gemeinsam mit den Versuchspartnern in dieses Pilotprojekt, um herauszufinden wie wirtschaftlich der Hybrid im Vergleich zu konventionellen Antrieben für den Kunden ist und um die Produktentwicklung im Hinblick auf die Kundenanforderungen zu optimieren."

Für seinen größten Flottentest von Hybrid-Lkw in Europa hat Daimlers Tochter Mitsubishi Fuso Truck and Bus Corporation (MFTBC) die Fahrzeuge in Kleinserie produziert und zwei Technologien miteinander verbunden: Das 7,5-Tonnen Serienfahrzeug Fuso Canter mit Euro 4-Antriebsstrang wird dabei um Hybridkomponenten, wie beispielweise einen Elektromotor, erweitert. Diese Kombination ist speziell für den europäischen Markt zugeschnitten und erfüllt die EU-Abgasrichtlinie Euro 4.

Damit die Kunden ihren Fuso Canter Eco Hybrid umgehend in den Einsatz schicken können, sind alle Fahrzeuge in der jeweiligen Unternehmensfarbe lackiert und fertig beschriftet. Für den laufenden Betrieb der Hybrid-Lkw stehen den Kunden zwei auf Hybrid- Anwendungen spezialisierte Mercedes-Benz Servicecenter im Großraum London zur Verfügung. Im Herbst 2008 rüsten Spezialisten von Daimler noch alle zehn Fuso Canter Eco Hybrid mit neuartigen Messgeräten aus.

Mit dem Flottentest des Fuso Canter Hybrid in London setzt die Daimler AG einen weiteren wichtigen Meilenstein in ihrer Initiative

"Shaping Future Transportation". Ziel dieser im November 2007 gestarteten Initiative ist es, mit effizienten und sauberen Antriebssystemen sowie alternativen Kraftstoffen das emissionsfreie Nutzfahrzeug von morgen Wirklichkeit werden zu lassen.

Daimler ist weltweit im Nutzfahrzeugbereich Marktführer bei Hybridantrieben. Bereits 1.500 Orion-Hybrid-Busse wurden an Kunden in den USA und Kanada ausgeliefert, weitere 1.100 sind bestellt.Zudem wurden 160 Hybridfahrzeuge von Freightliner in Betrieb genommen, 200 weitere werden ab 2009 an UPS ausgeliefert. In den nächsten drei Jahren wird Freightliner mehr als 1.500 mittelschwere Lkw mit Hybridantrieb auf die Straße bringen. Vom Typ Mitsubishi Fuso Canter Eco Hybrid wurden seit 2006 bereits 300 Fahrzeuge in Kundenhand übergeben. Darüber hinaus bietet MFTBC den Hybridbus Fuso Aero Star Eco Hybrid an.

Bilder von Fuso Canter Eco Hybrid Lkw sowie von der Übergabe in London mit den Bild-Nummern 08 A 674, 08 A 675 und 08 A 676 finden Sie ab 16.00 Uhr unter www.media.daimler.com
Diese Pressemitteilung posten:

Daimler AG

Die Daimler AG, Stuttgart, mit ihren Geschäften Mercedes-Benz Cars, Daimler Trucks, Daimler Financial Services sowie Mercedes-Benz Vans und Daimler Buses ist ein weltweit führender Anbieter von Premium-Pkw und der größte Hersteller von Nutzfahrzeugen. Daimler Financial Services bietet ein umfassendes Finanzdienstleistungsangebot mit Finanzierung, Leasing, Versicherungen und Flottenmanagement. Daimler vertreibt seine Produkte in nahezu allen Ländern der Welt und hat Produktionsstätten auf fünf Kontinenten. Die Firmengründer Gottlieb Daimler und Carl Benz haben mit der Erfindung des Automobils seit 1886 Geschichte geschrieben. Als Pionier des Automobilbaus betrachtet es Daimler als Anspruch und Verpflichtung, seiner Verantwortung für Gesellschaft und Umwelt gerecht zu werden und die Mobilität der Zukunft sicher und nachhaltig zu gestalten - mit bahnbrechenden Technologien und hochwertigen Produkten. Zum heutigen Markenportfolio zählen neben Mercedes-Benz, der wertvollsten Automobilmarke der Welt, die Marken smart, AMG, Maybach, Freightliner, Sterling, Western Star, Mitsubishi Fuso, Setra, Orion und Thomas Built Buses. Das Unternehmen ist an den Börsen Frankfurt, New York und Stuttgart notiert (Börsenkürzel DAI). Im Jahr 2007 setzte der Konzern mit mehr als 270.000 Mitarbeitern 2,1 Mio. Fahrzeuge ab. Der Umsatz lag bei 99,4 Mrd. EUR, das EBIT erreichte 8,7 Mrd. EUR. Als Unternehmen mit Anspruch auf Spitzenleistung strebt Daimler nachhaltiges Wachstum und Profitabilität auf dem Niveau der Branchenbesten an.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer