Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 138426

Daimler erhält Auftrag für 59 US-Schulbusse mit sauberer SCR-Technologie

Erster Großauftrag für Thomas Built Buses über Omnibusse mit SCR-Technologie / Fahrzeuge werden 2010 an staatliche Schulen in Montgomery County ausgeliefert

(lifePR) (High Point, USA, ) Thomas Built Buses, der Schulbushersteller von Daimler Trucks North America, hat einen Auftrag über 59 Schulbusse vom Typ Saf-T-Liner HDX erhalten. Der mit dem Bezirk Montgomery im US-Bundesstaat Maryland abgeschlossene Vertrag ist für Thomas Built Buses der erste Großauftrag über Fahrzeuge mit SCR-Technologie. In den Bussen von Thomas-Built-Buses des Modelljahres 2010 wird die SCR-Technologie eingesetzt, um den Kraftstoffverbrauch und die Emissionen zu senken, die Motorleistung zu erhöhen und damit die neuen Abgasgrenzwerte EPA 2010 einzuhalten.

John O'Leary, President & CEO von Thomas Built Buses: "Wir freuen uns, dass mit dem Auftrag aus Montgomery County unsere HDX-Busse erstmals mit SCR-Technologie bestellt werden. Die örtlichen Schulbehörden vertrauen aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung mit unseren Fahrzeugen auf Thomas Built Buses. Daneben haben auch die gute Zusammenarbeit und der Service von American Bus Sales eine Rolle bei der Kaufentscheidung gespielt."
American Bus Sales and Service ist der Vertragshändler von Thomas Built Buses für Maryland, Delaware und den District of Columbia. Die Schulbusse vom Typ Saf-T-Liner HDX sollen im Sommer 2010 an staatliche Schulen in Montgomery County ausgeliefert werden. Die Busse bieten Sitzplätze für bis zu 90 Schüler. Der Heckmotor im Saf-TLiner HDX sorgt für eine optimale Gewichtsverteilung im Bus, egal ob Passagiere an Bord sind oder nicht.

Todd Watkins, Leiter Schulbusdienste in Montgomery County: "Wir blicken auf eine langjährige, sehr gute Zusammenarbeit mit American Bus Sales und Thomas Built Buses zurück. In der Vergangenheit haben wir einige Verbesserungsvorschläge gemacht, die sich nun in der neuen Ausstattung wiederfinden. Thomas Built Buses steht Anregungen seiner Kunden sehr offen gegenüber."

Thomas Built Buses (www.thomasbus.com) ist mit einem Marktanteil von über einem Drittel der führende Schulbushersteller in Nordamerika. Thomas Built Buses gehört zu Daimler Trucks North America, dem größten Hersteller von schweren Lkw in Nordamerika und einem der führenden Anbieter von Lkw der Klassen 4 bis 8.

Daimler Trucks North America produziert und vertreibt Nutzfahrzeuge der Marken Freightliner, Western Star und Thomas Built Buses.

Weitere Informationen von Daimler sowie ein Foto des Saf-T-Liner HDX von Thomas Built Buses (Nr. 09A1261) sind im Internet verfügbar:
www.media.daimler.com.
Diese Pressemitteilung posten:

Daimler AG

Die Daimler AG, Stuttgart, mit ihren Geschäften Mercedes-Benz Cars, Daimler Trucks, Mercedes-Benz Vans, Daimler Buses und Daimler Financial Services ist ein weltweit führender Anbieter von Premium-Pkw und Weltmarktführer bei schweren und mittelschweren Lkw sowie bei Bussen. Daimler Financial Services bietet ein umfassendes Finanzdienstleistungsangebot mit Finanzierung, Leasing, Versicherungen und Flottenmanagement.

Daimler vertreibt seine Produkte in nahezu allen Ländern der Welt und hat Produktionsstätten auf fünf Kontinenten. Die Firmengründer Gottlieb Daimler und Carl Benz haben mit der Erfindung des Automobils seit 1886 Geschichte geschrieben. Als Pionier des Automobilbaus betrachtet es Daimler als Anspruch und Verpflichtung, seiner Verantwortung für Gesellschaft und Umwelt gerecht zu werden und die Mobilität der Zukunft sicher und nachhaltig zu gestalten - mit bahnbrechenden Technologien und hochwertigen Produkten.

Zum heutigen Markenportfolio zählen neben Mercedes-Benz, der wertvollsten Automobilmarke der Welt, die Marken smart, AMG, Maybach, Freightliner, Western Star, Mitsubishi Fuso, Setra, Orion und Thomas Built Buses. Das Unternehmen ist an den Börsen Frankfurt, New York und Stuttgart notiert (Börsenkürzel DAI). Im Jahr 2008 setzte der Konzern mit mehr als 270.000 Mitarbeitern 2,1 Mio. Fahrzeuge ab. Der Umsatz lag bei 95,9 Mrd. €, das EBIT erreichte 2,7 Mrd. €. Als Unternehmen mit Anspruch auf Spitzenleistung strebt Daimler nachhaltiges Wachstum und Profitabilität auf dem Niveau der Branchenbesten an.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer