Dienstag, 02. September 2014


  • Pressemitteilung BoxID 307718

DENZA stellt Konzeptfahrzeug seines zukünftigen Elektroautos auf der Auto China vor

Erster Auftritt der Marke DENZA bei einer Automobilmesse

(lifePR) (Peking, ) .
- Wegweisendes Konzept eines New Energy Vehicle (NEV), in China für China entwickelt
- Erste Prototypen des zukünftigen Serienmodells bereits auf der Straße
- Gute Fortschritte im Joint Venture von BYD und Daimler

Auf der Automesse Auto China 2012 hat DENZA das Konzeptfahrzeug seines neuen Elektroautos präsentiert. Das batteriebetriebene Fahrzeug, Ergebnis der Partnerschaft zwischen BYD und Daimler, ist wegweisend im Segment der New Energy Vehicles (NEV) in China.

Bei der Auto China 2012 tritt DENZA erstmalig bei einer Automobilmesse auf - der nächste Meilenstein nach der offiziellen Vorstellung der Marke im März dieses Jahres in Shenzhen. DENZA ist die erste reine NEV-Fahrzeugmarke auf dem chinesischen Markt.

"Schon vor der Etablierung der Marke DENZA hat Shenzhen BYD Daimler New Technology Co., Ltd. (BDNT) Pionierarbeit geleistet: Mit der Bekanntgabe ihrer Partnerschaft im Frühjahr 2010 haben Daimler und BYD das erste Joint Venture in China ausschließlich für New Energy Vehicles gegründet. Die Arbeit im Joint Venture kommt sehr gut voran: Die ersten Prototypen sind schon auf der Straße", sagte Ulrich Walker, Vorsitzender des BDNT-Direktoriums und Chairman & CEO Daimler Northeast Asia. "Wir sind mit unseren Plänen für DENZA voll auf Kurs."

Mehr als 200 Ingenieure und Spezialisten beider Unternehmen arbeiten in Shenzhen in der Zentrale von BDNT zusammen. BYD bringt seine Expertise bei Batterietechnologie und Elektroantriebssystemen sowie Erfahrung mit Elektroautos in China ein. Daimler steuert seine über 125-jährige Erfahrung sowie sein Know-how hinsichtlich Fahrzeugarchitektur, Sicherheit und Qualität bei.

Das heute präsentierte Konzeptfahrzeug mit reinem batterieelektrischen Antrieb wurde in China entwickelt und wird dort auch gebaut und vertrieben. "Wir wollen Kunden ansprechen, die davon überzeugt sind, dass modernste Technologien und herausragende Konzepte in einer perfekten Mobilitätslösung vereint werden können, ohne dabei Sicherheit oder Komfort zu vernachlässigen - im Sinne eines modernen und grünen urbanen Lifestyles", erklärte Arno Roehringer, COO von BDNT, bei der Vorstellung des Fahrzeugs. "Wir bauen DENZA nicht nur für die Menschen heute, sondern auch als Inspiration für nachfolgende Generationen."

"Wir haben traditionelle chinesische Elemente in die nächste Generation übersetzt und dabei unser Augenmerk auf ergonomisches Design und futuristische Innovationen gelenkt", sagte CEO Lian Yubo. "Das Design des Rücksitzes wurde einer Lounge nachempfunden - dazu tragen vor allem die einstellbaren Liegesitze im Fond bei." Er verwies zudem auf Chromelemente innen und außen, die Innenausstattung mit Holz- und Kupferapplikationen und das atmosphärische Lichtsystem im Innenraum, das Fahrten bei Nacht angenehmer gestaltet, ohne die Sicherheit zu gefährden.

Die äußeren Chromelemente können beleuchtet werden und schaffen somit Sichtbarkeit und Sicherheit. Sie weisen auch auf die Anordnung der Batterie im Unterboden hin, die das Platzangebot für die Passagiere nicht beeinträchtigt. Durch die nach hinten öffnenden Türen ermöglicht das DENZA-Konzeptfahrzeug leichten Zu- und Ausstieg.

Der DENZA-Messestand bei der Auto China hebt die Stärken des Fahrzeugs und die Markenwerte optimal hervor. Das wichtigste Merkmal ist ein langes, weißes Band, das um den gesamten Stand herumfließt, ihn abgrenzt und den Innenraum zur Geltung bringt. Der Eindruck von Bewegung - wie ein Auto auf der Straße - wird verstärkt durch den Lichterfluss des LED-Streifens entlang der beweglichen Verkleidung. Das Blau der LED-Lichter ist identisch mit dem Blau des DENZA-Logos und der Fahrzeugfarbe. Dieses "DENZA-Blau" repräsentiert die beiden Grundpfeiler der Marke: Verantwortung für die Umwelt und modernste Technologie.

Über DENZA
DENZA ist in China zuhause. Dort besteht sehr großes Potenzial für NEV. Angesichts der wachsenden Mittelklasse, zunehmender Urbansierung, innovationsaffinen Kunden und der Unterstützung der Regierung, die sich darum bemüht, die Abhängigkeit von Erdöl zu reduzieren, erwartet China eine Zunahme der NEV von derzeit 10.000 auf 5 Millionen Einheiten bis 2020. Mit der Vorstellung des neuen Konzeptfahrzeugs und dem für 2013 geplanten Produktionsstart liegt DENZA "voll auf Kurs".
Diese Pressemitteilung posten:

Über die Daimler AG

Die Daimler AG ist eines der erfolgreichsten Automobilunternehmen der Welt. Mit den Geschäftsfeldern Mercedes-Benz Cars, Daimler Trucks, Mercedes-Benz Vans, Daimler Buses und Daimler Financial Services gehört der Fahrzeughersteller zu den größten Anbietern von Premium-Pkw und ist der größte weltweit aufgestellte Nutzfahrzeug-Hersteller. Daimler Financial Services bietet Finanzierung, Leasing, Flottenmanagement, Versicherungen und innovative Mobilitätsdienstleistungen an.Die Firmengründer Gottlieb Daimler und Carl Benz haben mit der Erfindung des Automobils im Jahr 1886 Geschichte geschrieben. Als Pionier des Automobilbaus gestaltet Daimler auch heute die Zukunft der Mobilität: Das Unternehmen setzt dabei auf innovative und grüne Technologien sowie auf sichere und hochwertige Fahrzeuge, die faszinieren und begeistern. Daimler investiert seit Jahren konsequent in die Entwicklung alternativer Antriebe mit dem Ziel, langfristig das emissionsfreie Fahren zu ermöglichen. Neben Hybridfahrzeugen bietet Daimler dadurch die breiteste Palette an lokal emissionsfreien Elektrofahrzeugen mit Batterie und Brennstoffzelle. Denn Daimler betrachtet es als Anspruch und Verpflichtung, seiner Verantwortung für Gesellschaft und Umwelt gerecht zu werden. Daimler vertreibt seine Fahrzeuge und Dienstleistungen in nahezu allen Ländern der Welt und hat Produktionsstätten auf fünf Kontinenten. Zum heutigen Markenportfolio zählen neben Mercedes-Benz, der wertvollsten Premium-Automobilmarke der Welt, die Marken smart, Maybach, Freightliner, Western Star, BharatBenz, Fuso, Setra, Orion und Thomas Built Buses. Das Unternehmen ist an den Börsen Frankfurt und Stuttgart notiert (Börsenkürzel DAI). Im Jahr 2011 setzte der Konzern mit mehr als 271.000 Mitarbeitern 2,1 Mio. Fahrzeuge ab. Der Umsatz lag bei 106,5 Mrd. €, das EBIT betrug 8,8 Mrd. €.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer