Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 47866

Absatz von Mercedes-Benz Cars wächst seit Jahresbeginn um zehn Prozent

(lifePR) (Stuttgart, ) .
- Marke Mercedes-Benz setzt im Mai 98.100 Fahrzeuge ab
- C-Klasse Limousine und T-Modell setzen Rekordkurs fort
- Neuer SL Roadster begeistert Kunden mit noch sportlicherem Design - Absatz steigt um 48 Prozent auf 1.900 Einheiten

Im Mai 2008 hat das Geschäftsfeld Mercedes-Benz Cars mit den Marken Mercedes-Benz, AMG, smart und Maybach insgesamt 111.100 (i.V. 116.000) Fahrzeuge abgesetzt (minus vier Prozent). Mit den Verkäufen über die ersten fünf Monate des Jahres konnte Mercedes-Benz Cars um zehn Prozent auf 548.800 (i.V. 500.500) Einheiten zulegen und erreichte damit eine neue Bestmarke.

Die Marke Mercedes-Benz lieferte im Mai 98.100 (i.V. 103.400) Pkw aus (minus fünf Prozent). Seit Jahresbeginn entschieden sich weltweit 493.200 (i.V. 468.400) Kunden für ein Modell von Mercedes-Benz, fünf Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Auch für die Marke Mercedes-Benz ist das ein neuer Rekord.

Etwas mehr als ein Jahr nach ihrer offiziellen Markteinführung steht die C-Klasse weiterhin sehr hoch im Kurs: Im Mai stiegen die Verkäufe von Limousine und T-Modell insgesamt um 50 Prozent auf 34.400 (i.V. 22.900) Einheiten. Seit der Händlerpremiere der Limousine Ende März und der Einführung des Kombis im Dezember 2007 wurden inzwischen 350.000 Modelle der neuen C-Klasse an Kunden ausgeliefert.

Auch die neue Generation des Mercedes-Benz SL begeistert mit seinem noch sportlicheren Design die Sportwagenliebhaber: So entschieden sich im Mai 1.900 (i.V. 1.300) Kunden für die Neuauflage des weltweit erfolgreichsten Premium-Roadsters. Der Zweisitzer ist mit neuer Direktlenkung noch dynamischer und bietet zugleich noch mehr Sicherheit und Komfort.

Auch der smart fortwo kommt gut ein Jahr nach seiner Markteinführung weiterhin hervorragend bei den Kunden an: smart erreichte mit dem Zweisitzer im Mai 2008 erneut einen Rekordwert. Mit 13.000 (i.V. 12.200) Verkäufen stieg der Absatz des smart fortwo um sechs Prozent.

In den USA erreichten die Verkäufe von Mercedes-Benz im Mai das hohe Vorjahresniveau von 21.800 Fahrzeugen. Auch in der Region Asien/Pazifik ist Mercedes-Benz weiterhin sehr gut unterwegs: Im Mai verzeichnete die Marke ein Wachstum um 15 Prozent auf 11.900 (i.V. 10.300) Fahrzeuge. Insbesondere der chinesische Markt trug durch 2.800 (i.V. 2.000) Auslieferungen und ein Plus von 39 Prozent zu dieser Absatzsteigerung bei.

In Westeuropa erreichte Mercedes-Benz trotz der anhaltend schwachen Marktentwicklung in den ersten fünf Monaten des Jahres einen Zuwachs um drei Prozent auf 282.000 (i.V. 273.900) Einheiten.
Diese Pressemitteilung posten:

Daimler AG

Die Daimler AG, Stuttgart, mit ihren Geschäften Mercedes-Benz Cars, Daimler Trucks, Daimler Financial Services sowie Mercedes-Benz Vans und Daimler Buses ist ein weltweit führender Anbieter von Premium-Pkw und der größte Hersteller von Nutzfahrzeugen. Daimler Financial Services bietet ein umfassendes Finanzdienstleistungsangebot mit Finanzierung, Leasing, Versicherungen und Flottenmanagement. Daimler vertreibt seine Produkte in nahezu allen Ländern der Welt und hat Produktionsstätten auf fünf Kontinenten. Die Firmengründer Gottlieb Daimler und Carl Benz haben mit der Erfindung des Automobils seit 1886 Geschichte geschrieben. Als Pionier des Automobilbaus betrachtet es Daimler als Anspruch und Verpflichtung, seiner Verantwortung für Gesellschaft und Umwelt gerecht zu werden und die Mobilität der Zukunft sicher und nachhaltig zu gestalten - mit bahnbrechenden Technologien und hochwertigen Produkten. Zum heutigen Markenportfolio zählen neben Mercedes-Benz, der wertvollsten Automobilmarke der Welt, die Marken smart, AMG, Maybach, Freightliner, Sterling, Western Star, Mitsubishi Fuso, Setra, Orion und Thomas Built Buses. Das Unternehmen ist an den Börsen Frankfurt, New York und Stuttgart notiert (Börsenkürzel DAI). Im Jahr 2007 setzte der Konzern mit mehr als 270.000 Mitarbeitern 2,1 Mio. Fahrzeuge ab. Der Umsatz lag bei 99,4 Mrd. EUR, das EBIT erreichte 8,7 Mrd. EUR. Als Unternehmen mit Anspruch auf Spitzenleistung strebt Daimler nachhaltiges Wachstum und Profitabilität auf dem Niveau der Branchenbesten an.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer