Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 532963

Continentale Versicherungsverbund: Berufsunfähigkeitsversicherung bietet jetzt Schutz bei Pflegebedürftigkeit und weiteren Risiken

(lifePR) (Dortmund, ) Jetzt erstklassig für das existenzielle Risiko der Berufsunfähigkeit (BU) vorsorgen und sich mit dem Pflege-Paket und dem Plus-Paket gleichzeitig zusätzliche Leistungen sichern: Etwa eine lebenslange Pflege-Rente - sogar bei Demenz -, schnelle Leistung bei langer Arbeitsunfähigkeit mit der "Gelbe-Schein-Regelung" oder ein Pflege-Sofortkapital, auch wenn nahe Angehörige betroffen sind. Das alles ist jetzt mit der neuen Continentale premiumBU (www.contactm.de/premiumbu) möglich. Und das zu einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis.

Zudem kann der Versicherte von einer frühzeitig aktivierbaren Option auf eine Pflegerentenversicherung profitieren - und zwar ohne erneute Gesundheitsprüfung. Das gilt auch für Abschlussgarantien für eine Risikolebens- oder private Krankenversicherung. Außerdem punktet die Continentale mit umfassendem Service: So müssen die Gesundheitsfragen im Antrag nicht beantwortet werden, wenn der Kunde notwendige medizinische Untersuchungen durch den Medical Home Service der Continentale vornehmen lässt - das geht direkt bei ihm zu Hause oder an einem anderen Wunschort. Im Leistungsfall helfen dem Betroffenen Fachleute vor Ort oder am Telefon beim Ausfüllen des Antrags.

Erstklassige BU-Versicherung bildet die Basis

"Unsere Berufsunfähigkeitsversicherung hat bislang schon mit erstklassigen Bedingungen, großer Flexibilität und günstigen, stabilen Preisen überzeugt. Jetzt haben wir sie noch besser gemacht", erläutert Dr. Dr. Michael Fauser, Leben-Vorstand im Continentale Versicherungsverbund auf Gegenseitigkeit. So bietet die premiumBU nun Leistung bei mittelschwerer Demenz - wie gewohnt klar definiert in den Bedingungen. Zudem wurden die umfangreichen Nachversicherungsgarantien bei 13 Ereignissen um eine ereignisunabhängige erweitert.

Weitere Verbesserungen: Nichtraucher profitieren jetzt von einem günstigeren Beitrag und es gibt eine besonders günstige Einsteigervariante für junge Leute. Aber damit nicht genug: "Viele Kunden, die eine BU-Versicherung abschließen, wünschen sich zusätzlichen Schutz bei weiteren existenziellen Risiken wie Pflegebedürftigkeit", sagt Dr. Dr. Fauser. "Deshalb können sich unsere Kunden nun mit dem Pflege-Paket und dem Plus-Paket sowie weiteren Zusatzoptionen ihre individuelle Wunsch-Vorsorge zusammenstellen."

Pflege-Paket: Lebenslanger Pflegeschutz auch bei Demenz

Mit dem Pflege-Paket sichert sich der Kunde preisgünstigen lebenslangen Pflegeschutz. Wird der Versicherte schon während der BU-Vertragslaufzeit pflegebedürftig, erhält er aus dem Pflege-Paket - auch bei Demenz - zusätzlich eine lebenslange Pflege-Rente. Sie ist genauso hoch wie die vereinbarte BU-Rente. Außerdem ist im Pflege-Paket die Option auf den Abschluss einer Pflegerentenversicherung ohne erneute Gesundheitsprüfung enthalten. Besonderheit bei der Continentale: Diese Option kann bereits nach Ablauf des fünften Versicherungsjahres ausgeübt werden und nicht erst nach Ablauf des BU-Vertrags. "Aktiviert der Versicherte die Pflegerentenversicherung erst mit 67 Jahren, werden die Beiträge natürlich hoch sein", so Dr. Dr. Fauser. "Bei uns kann er früh umstellen und profitiert von weitaus günstigeren Beiträgen."

Plus-Paket: Partner und Kinder sind mitversichert

Die "Gelbe-Schein-Regelung" im Plus-Paket sorgt für schnelle Leistung bei langer Arbeitsunfähigkeit. So erhält der Versicherte bereits eine BU-Rente, wenn der Leistungsantrag zwar gestellt, die Berufsunfähigkeit aber noch nicht bestätigt ist. Eine fachärztliche Bescheinigung, dass der Betroffene mindestens sechs Monate arbeitsunfähig ist, reicht aus. Außerdem erhält der Plus-Paket-Versicherte bei Pflegebedürftigkeit ein einmaliges Sofortkapital in Höhe von sechs BU-Monatsrenten. Das Besondere: Das gilt auch wenn Ehegatten, Lebenspartner oder zu versorgende Kinder betroffen sind. Sie sind ohne Gesundheitsprüfung mitversichert.

Medical Home Service: Gesundheitsfragen spielen bei Antragsstellung keine Rolle

Neben umfassendem Versicherungsschutz bietet die Continentale auch umfassenden und zuverlässigen Service. Dieser beginnt schon bei der Antragstellung mit mehr Komfort für Kunden und Vermittler: Ist bei besonders hohem Versicherungsschutz eine medizinische Untersuchung notwendig, kann sich der Versicherte anstatt beim Arzt auch zu Hause untersuchen lassen. Hierzu kommt zum Wunschtermin das medizinisch geschulte Fachpersonal des Medical Home Service der Continentale zum Kunden. Dann müssen im Antrag die Gesundheitsfragen nicht mehr beantwortet werden.

"Im Leistungsfall gelten unsere einzigartigen Servicegrundsätze, die wir unseren Kunden schriftlich geben", ergänzt Dr. Dr. Fauser. So reagieren die Mitarbeiter der Continentale auf einen Leistungsantrag nach Eingang innerhalb von 48 Stunden, bündeln notwendige Nachfragen und bearbeiten alle Unterlagen abschließend innerhalb von vier Wochen - dabei hat der Kunde immer nur einen Ansprechpartner. Beim Ausfüllen des Leistungsantrags helfen Experten dem Betroffenen auf Wunsch telefonisch oder direkt bei ihm zu Hause.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Continentale Versicherungsverbund

Die Continentale ist kein Konzern im üblichen Sinne, denn sie versteht sich als ein "Versicherungsverbund auf Gegenseitigkeit". Dieses Grundverständnis bestimmt das Handeln in allen Bereichen und in allen Unternehmen. Es fußt auf der Rechtsform der Obergesellschaft: An der Spitze des Verbundes steht die Continentale Krankenversicherung a.G. (gegründet 1926), ein Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit - und ein Versicherungsverein gehört seinen Mitgliedern, den Versicherten. Dank dieser Rechtsform ist die Continentale geschützt gegen Übernahmen und in ihren Entscheidungen unabhängig von Aktionärsinteressen. Mit 3,4 Milliarden Euro Beitragseinnahmen gehört der Continentale Versicherungsverbund zu den großen deutschen Versicherern.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer