Mittwoch, 07. Dezember 2016


Uniroyal rollt mit neuer Reifengeneration für Lkw und Busse an den Start

(lifePR) (Hannover, ) Uniroyal hat die aktuellen Entwicklungen im Personen- und Gütertransport fest im Blick und präsentiert zwei neue Reifen für den kombinierten Regional- und Langstreckeneinsatz. Der neue FH 40 für die Lenkachse und der neue DH 40 für die Antriebsachse bieten hohe Laufleistung, verbessertes Handling und optimale Traktion auch auf nasser Fahrbahn. Die Qualitätsreifen in der Dimension 315/80 R 22.5 sind für Busse und Lkw geeignet.

Lkw dominieren zunehmend den Gütertransport auf europäischen Straßen. Sie sind das Mittel der Wahl, um Lebensmittel und Konsumgüter schnell und direkt sowohl in urbane Randbezirke als auch über Ländergrenzen hinweg zu transportieren. Exakt auf diesen kombinierten Einsatz von regionalem Distributionsverkehr und Langstreckenfahrten hat Uniroyal seine neue Produktlinie ausgelegt. Als erster an den Start gehen der Lenkachsreifen FH 40 und der Antriebsachsreifen DH 40 in der Dimension 315/80 R 22.5, die sich durch hohe Kilometerleistung und sicheres Handling auszeichnen. Der Tradition der Marke Uniroyal folgend sind die beiden Reifen auch auf regennassen Straßen an Bussen und Lkw sicher unterwegs.

Das neu entwickelte Profildesign des Lenkachsreifens FH 40 verbessert sein Nassgriffverhalten und qualifiziert ihn für die Auszeichnung mit dem EU-Labelwert "B". Die spezielle Lamellentechnologie, die bei der Gestaltung der Lauffläche zum Einsatz kommt, optimiert die Wasserverdrängung und gewährt sicheres Fahrverhalten auch auf nasser Fahrbahn. Die Reifenkontur des FH 40 wurde auf gleichmäßigen Abrieb und geringen Rollwiderstand optimiert und durch die neue Laufflächenmischung bietet der Lenkachsreifen eine hohe Laufleistung.

Der FH 40 mit der M+S Kennzeichnung markiert.

Das Laufflächendesign des Antriebsachsreifens DH 40 wurde speziell auf hohe Traktion ausgelegt und meistert damit souverän alle Fahrten auf regennasser und schneebedeckter Fahrbahn. Durch die neue Profilgestaltung wird ein gleichmäßiges Abriebbild erreicht, das zur hohen Laufleistung des DH 40 beiträgt. Dank optimierter Gürtellage ist der Antriebsachsreifen besonders robust und langlebig. Der DH 40 ist M+S gekennzeichnet und mit dem Schneeflockensymbol (3-Peak-Mountain-Snow Flake, 3PMSF) markiert.

Eine runderneuerungsfähige Karkasse bildet die Grundlage für alle Reifen der neuen Uniroyal Produktlinie. Um die Haltbarkeit des FH 40 und des DH 40 zu erhöhen, wurde der Wulst ihrer Karkassen verstärkt. Durch die optimierte Corddichte sind die Reifen standhaft gegenüber wechselnden Traglasten und die spezielle Innenseele vermindert schleichenden Druckverlust.

Uniroyal ist seit 1979 eine europäische Reifenmarke der Continental AG. Die traditionsreiche Marke belgischer Herkunft, gilt als Erfinder des Regenreifens und wird von Continental sowohl im Bereich Pkw- als auch Nutzfahrzeugreifen erfolgreich weitergeführt. Für Lkw und Busse bietet Uniroyal eine breite Auswahl an Qualitätsreifen.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Continental Reifen Deutschland GmbH

Continental entwickelt intelligente Technologien für die Mobilität der Menschen und ihrer Güter. Als zuverlässiger Partner bietet der internationale Reifenhersteller, Automobilzulieferer, und Industriepartner nachhaltige, sichere, komfortable, individuelle und erschwingliche Lösungen. Der Konzern erzielte 2014 mit seinen fünf Divisionen Chassis & Safety, Interior, Powertrain, Reifen und ContiTech einen vorläufigen Umsatz von rund 34,5 Milliarden Euro und beschäftigt aktuell rund 200.000 Mitarbeiter in 53 Ländern.

Die Division Reifen verfügt heute über 24 Produktions- und Entwicklungs-Standorte weltweit. Das breite Produktportfolio sowie kontinuierliche Investitionen in Forschung und Entwicklung leisten einen wichtigen Beitrag zu wirtschaftlicher und ökologisch effizienter Mobilität. Als einer der weltweit führenden Reifenhersteller hat die Reifen-Division 2014 mit mehr als 47.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 9,8 Milliarden Euro erwirtschaftet.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer