Dienstag, 06. Dezember 2016


"Hybrid- und Elektrofahrzeuge - ein Trend der sich auch weiterhin durchsetzen wird?"

Freitag, 27. Juni 2008, Saturn Tower, Wien, Österreich

(lifePR) (Hannover, ) .
- Helfen steigende Kraftstoffpreise den Hybrid- bzw. Elektroantrieben?
Knapp die Hälfte der Autofahrer in acht internationalen Märkten sieht sich gezwungen, das eigene Fahrverhalten aufgrund steigender Benzin- und Dieselpreise anzupassen. Dieser Trend lässt gleichzeitig deutlich das Interesse an alternativen Antriebssystemen wachsen. Etwa jeder Fünfte denkt dabei sofort an Hybridantriebe, die Benzin- bzw. Dieselmotor und Elektromotor miteinander verbinden.

- Passen Fahrverhalten und überwiegendes Einsatzgebiet der Autos zu den Stärken von Hybridantrieben?
Hybridantriebe verfügen vor allem im Stadtverkehr über deutliche Einsparungspotenziale. Und genau im Stadtverkehr ist eine deutliche Mehrheit der Autofahrer täglich unterwegs: Mehr als 80 Prozent der Autofahrer legen jährlich eine Strecke von weniger als 30.000 Kilometern zurück, mehr als zwei Drittel überwiegend im Stadtverkehr.

Wenn es um Klimaschutz geht, fällt der Blick fast immer zuerst auf die Automobilindustrie. Dabei sind individuelle Mobilität und umweltfreundliches Verhalten kein Widerspruch. In einer bislang einmaligen Studie hat der internationale Automobilzulieferer Continental repräsentativ rund 8.000 internationale Autofahrer in acht Märkten (China, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Japan, Österreich, Schweiz und den USA) zum Thema Hybrid befragt. Schwerpunkt dieser Studie waren der Kenntnisstand und Ansichten der Autofahrer zu Hybridantriebssystemen, ihrem Fahrverhalten sowie deren Einstellung zu batteriebetriebenen Autos.

Einblicke in die Meinungswelt internationaler Autofahrer zu diesen und weiteren Themen möchten wir Ihnen mit den Ergebnissen unserer repräsentativen Befragung durch das renommierte Meinungsforschungsinstitut TNS/Infratest im Rahmen einer Pressekonferenz präsentieren. Dazu laden wir Sie herzlich ein, am Freitag, dem 27. Juni 2008, um 10:30 Uhr, im Saturn Tower, Wolke 21, Leonard-Bernstein Straße 10, 1220 Wien, die Ergebnisse der Studie mit dem für Technologie zuständigen Continental-Vorstandsmitglied Dr. Karl-Thomas Neumann, zu analysieren und zu diskutieren.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer