Sonntag, 11. Dezember 2016


Continental präsentiert Technologien für mehr Wirtschaftlichkeit und Effizienz

IAA Nutzfahrzeuge 2012

(lifePR) (Hannover, ) .
- Schwerpunkt des Messeauftritts: Darstellung von Effizienzsteigerungen durch Entwicklungen entlang der Megatrends Sicherheit, Umwelt und Information
- Highlights: Neuartige Fahrerassistenz- und Bremssysteme, Fahrzeugvernetzungs- und Bedienkonzepte, Antriebstechnologien, Sensoren, Innenraummaterialien und Reifen
- Umfangreiche Systemkompetenz auf über 600 Quadratmetern

Der diesjährige IAA-Auftritt des internationalen Automobilzulieferers Continental steht ganz im Zeichen von Wirtschaftlichkeit und Effizienz. Unter dem Motto "One Goal: Efficiency" präsentiert Continental (Halle 17, Stand A06/B05) auf einer Fläche von 600 Quadratmetern zahlreiche innovative Technologien, Produkte und Service-Lösungen, mit denen die Nutzfahrzeughersteller ihre Fahrzeuge sicherer, sparsamer und sauberer machen, intelligenter vernetzen können und leichter bedienbar machen. Der Automobilzulieferer zeigt seine technologischen Neuheiten entlang der Automotive-Megatrends Sicherheit, Umwelt, Information sowie des Industrietrends Effizienz. Neuartige Fahrerassistenz- und Bremssysteme, Fahrzeugvernetzungs- und Bedienkonzepte, Antriebstechnologien, Sensoren, Innenraummaterialien und Reifen sind nur einige der vorgestellten Innovationen.

"Erst wenn Lkw, Transporter oder Busse weniger in Unfälle verwickelt werden, ihren Treibstoffverbrauch möglichst gering halten und im cleveren Datenaustausch mit Fahrer und Umwelt stehen, können sie damit durch sinkende Betriebskosten wirklich wirtschaftlich betrieben werden und erreichen so die effektiv niedrigsten Gesamtkosten.", erklärte Dr. Elmar Degenhart, Continental-Vorstandsvorsitzender. "Mit unserem diesjährigen IAA-Auftritt mit dem Fokus auf das industriebestimmende Thema 'Effizienz' wollen wir zeigen, dass wir dank unseres breiten Produktportfolios und unserer Systemkompetenz unseren Kunden Lösungen anbieten können, die die Wirtschaftlichkeit von Nutzfahrzeugen verbessern."

Highlight im Bereich Effizienz ist der Ausblick auf die kommende Continental-Reifengeneration für Omnibusse und Lkw. Erstmals auf der IAA wird Continental Reifen der Generation 3 zeigen. In den neuen Pneus, die ab Mitte 2013 sukzessive auf den Markt kommen werden, bringt Continental den aktuellsten Entwicklungsstand der Reifenfertigung hinsichtlich Wirtschaftlichkeit, Sicherheit und Komfort in sein weltweites Produktprogramm ein. Mit den Reifen der 3. Generation stehen den Kunden zielgruppenspezifisch entwickelte und optimierte Pneus zur Verfügung, die dem Fuhrparkverantwortlichen von der Reifenauswahl bis zur Servicelösung das Arbeitsleben erleichtern.

Als wichtige Servicelösung präsentiert Continental das Flottenmanagement-System Conti360° Fleet Services. Conti360° Fleet Services bietet modulare Dienstleistungen, die auf die Kundenbedürfnisse abgestimmt individuelles und fachmännisches Reifenmanagement ermöglichen. Damit stellt der Flottenbetreiber sicher, dass der Reifenzustand seiner Fahrzeuge ständig optimiert ist, der Verwaltungsaufwand gering und die Kosten einfach kalkulierbar sind. Der Mobilitätsservice für international operierende Flotten ist mittlerweile in 13 europäischen Ländern verfügbar.

Im Megatrend-Bereich "Sicherheit" des Messestands stehen Fahrerassistenz- und Brems-systeme im Fokus. Highlight ist das elektronische Bremssystem MK 100 ESC XT, das Continental auf der IAA erstmals präsentieren wird und dessen Serieneinführung für 2015 vorgesehen ist. Es ist eine Erweiterung der modular aufgebauten und skalierbaren Produktfamilie MK 100, die den Einsatz von Antiblockiersystem (ABS) und Elektronischer Stabilitätskontrolle (ESC) in allen Fahrzeugkategorien ermöglicht und dabei noch Bauraum und Gewicht einspart. Die MK 100 ESC XT wurde speziell für schwere Fahrzeuge oder Schwerlasten transportierende Fahrzeuge entwickelt. Der Fokus wurde dabei auf die Unterstützung von aktiver Sicherheit durch eine erhöhte Bremsdynamik gelegt. So bietet die MK 100 ESC XT alle standardmäßigen ESC-Funktionen bis hin zum intelligenten Tempomaten (Adaptive Cruise Control, ACC) und in der Premiumausführung zusätzlich FullSpeedRange ACC (FSA). Außerdem kann die Premiumvariante dank einer einfachen Softwareanpassung mit einer Effizienz von 98 Prozent in Bremsenergierückgewinnung von Hybridfahrzeugen eingesetzt werden. Dies bietet den Kunden volle Einbaukompatibilität für Verbrenner und Hybrid.

Produkte und Lösungen zur Reduzierung von CO2-Emissionen werden im Megatrend-Be-reich "Umwelt" präsentiert. So beweist Continental Systemkompetenz mit innovativen Lösungen zur Abgasnachbehandlung, die dazu dienen, Abgasnormen wie Euro VI (2013) und US10 /Tier4f umzusetzen. Schlüsselrollen spielen dabei die Selektive Katalytische Reduktion (SCR) von Stickoxiden (NOx) sowie Dieselpartikelfilter (DPF), die das Lkw-Abgas von Rußpartikeln reinigen. Bei der SCR wird eine wässrige Harnstofflösung (AdBlue) in den Abgasstrom eingespritzt, um die Stickoxide in einem Katalysator umsetzen zu können. Continental liefert dafür wichtige Bausteine: Ab 2013 gehen neu entwickelte AdBlue-Injektoren mit Luftkühlung für den Light-Duty-Einsatz in Serie. Parallel dazu entwickelt Continental eine wassergekühlte Ausführung für den Lkw-Einsatz. Auch beheizbare Schlauchleitungsmodule von ContiTech gehören zur SCR-Systemkompetenz.

Auch weitere Messehighlights helfen die Umwelt zu schonen: So kann dank des neuentwickelten Kraftstoffqualitätssensors die Kraftstoffqualität bestimmt und somit die Kraftstoffeinspritzung optimiert werden. Neuartige Luftfedersysteme mit Kunststoffkolben sparen pro Achse bis zu 12 Kilogramm Gewicht und sorgen so für weniger Kraftstoffverbrauch. Der Einsatz von nachwachsenden Rohstoffen für Innenraummaterialien in Fahrerkabinen ist ein weiterer Beitrag zu einem umweltfreundlicheren Fahrzeug.

Der Megatrend-Bereich "Information" widmet sich vornehmlich Fahrzeugvernetzungs- und Bedienkonzepten. Continental wird auf der IAA zum ersten Mal ein intelligentes Kamerasystem für Nutzfahrzeuge präsentieren, mit dem der Fahrer in Echtzeit eine komplette Rundumsicht um sein Nutzfahrzeug erhält. Dies hilft Lkw-Fahrern beim Rangieren, Busfahrern bei der sicheren Abfahrt von vollen Bushaltestellen und Fahrer von Baufahrzeugen beim zentimetergenauen Positionieren ihrer Maschinen. Im Hintergrund arbeitet ein leistungsfähiger Steuercomputer, der die digitalen Signale der Kameras zu einem zwei- oder wahlweise dreidimensionalen Bild zusammenrechnet. Das neue System liefert so dem Nutzfahrzeugfahrer einen optimalen Überblick in kritischen Situationen aus der Vogelperspektive. Continental präsentiert im Rahmen des Megatrends Information auch zahlreiche Produktentwicklungen rund um Themen der intelligenten Transportsysteme (ITS), Reifendrucküberwachungssysteme und neue Studien für die Nutzfahrzeugcockpits der Zukunft.
Diese Pressemitteilung posten:

Continental Reifen Deutschland GmbH

Continental gehört mit einem Umsatz von 30,5 Milliarden Euro im Jahr 2011 weltweit zu den führenden Automobilzulieferern. Als Anbieter von Bremssystemen, Systemen und Komponenten für Antriebe und Fahrwerk, Instrumentierung, Infotainment-Lösungen, Fahrzeugelektronik, Reifen und technischen Elastomerprodukten trägt Continental zu mehr Fahrsicherheit und zum globalen Klimaschutz bei. Darüber hinaus ist Continental ein kompetenter Partner in der vernetzten, automobilen Kommunikation. Continental beschäftigt derzeit rund 169.000 Mitarbeiter in 46 Ländern.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer