Donnerstag, 08. Dezember 2016


Continental bereift BMW S 1000 RR ab Werk

ContiSportAttack liefert Grip bis in den Grenzbereich auch bei nasser Straße

(lifePR) (Hannover, ) Das sportliche Flaggschiff von BMW Motorrad, die S 1000 RR, wird ab Werk mit dem ContiSportAttack bereift. Die Freigabe erhielten die Continental-Reifenfachleute aus dem hessischen Korbach, da ihr Produkt schnell auf Betriebstemperatur kommt, besten Grip und perfektes Handling bis in den Grenzbereich bietet und auch auf Nässe hohe Fahrsicherheit bietet. Am Vorderrad wird die supersportliche BMW mit der Dimension 120/70 ZR 17 bereift, während das Hinterrad mit der Größe 190/55 ZR 17 ausgestattet wird.

Die Sportreifen von Continental sind an der BMW S 1000 RR in ihrem Element, wenn der 193 PS (142 kW) starke Motor den gut 200 kg leichten Supersportler in 2,9 Sekunden von null auf 100 km/h beschleunigt. Die besonderen Stärken des ContiSportAttack liegen in bester Kurvenstabilität sowie präzisem Bremsen. Da der ContiSportAttack ein sehr ausgewogenes Produkt ist, das sowohl auf der Straße wie auf Rennstrecken hohe Haftung und Sicherheit bietet, ist er für BMW Motorrad die richtige Wahl bei der Bereifung der S 1000 RR.
Diese Pressemitteilung posten:

Continental Reifen Deutschland GmbH

Continental gehört mit einem Umsatz von ca. 20 Mrd Euro im Jahr 2009 weltweit zu den führenden Automobilzulieferern. Als Anbieter von Bremssystemen, Systemen und Komponenten für Antriebe und Fahrwerk, Instrumentierung, Infotainment-Lösungen, Fahrzeugelektronik, Reifen und technischen Elastomerprodukten trägt Continental zu mehr Fahrsicherheit und zum globalen Klimaschutz bei. Continental ist darüber hinaus ein kompetenter Partner in der vernetzten, automobilen Kommunikation. Continental beschäftigt derzeit rund 134.500 Mitarbeiter in 46 Ländern.

Die Division Pkw-Reifen entwickelt und produziert Pkw-Reifen für Kompakt-, Mittel- und Oberklasse-Fahrzeuge sowie Reifen für 4x4, Van und Kleintransporter. Gefertigt werden Reifen der Marken Continental, Uniroyal (mit Ausnahme der NAFTA-Region, Kolumbiens und Perus), Semperit, Barum, General Tire, Euzkadi, Viking, Gislaved, Mabor, Matador, Sime Tyres und - in Malaysia, Singapur und Brunei - Dunlop. Zur Division Pkw-Reifen gehören auch die Zweiradaktivitäten (Motorrad- und Fahrradreifen) sowie Handelsgesellschaften mit mehr als 2.200 Reifenfach- und Franchisebetrieben in 13 Ländern.

Continental ist einer der führenden Hersteller von Motorradreifen. Reifenentwicklung, Reifenversuch und die deutsche Produktion sind im hessischen Korbach konzentriert. Gefertigt werden Reifen für Tourer, Sporttourer, Sportler, Enduros, Cruiser, Leichtmotorräder und Roller. In der Erstausrüstung beliefert Continental unter anderem BMW, KTM, Honda, Yamaha und Bimota. Freigaben bestehen für eine Vielzahl von Motorrädern aus europäischer, japanischer und amerikanischer Produktion.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer