Montag, 05. Dezember 2016


ContiTech gelingt Schlag gegen Produktfälschungen in Marokko

Gefälschte Keilrippenriemen wurden vernichtet

(lifePR) (Hannover, ) Die ContiTech Power Transmission Group setzt ihren konsequenten Kurs gegen Produkt- und Markenfälscher fort. In Marokko wurden jetzt gefälschte Keilrippenriemen in einem Lager in Casablanca entdeckt. Der Händler hatte diese bereits für den Verkauf vorbereitet. Die örtlichen Behörden stellten nach einem Hinweis von ContiTech die Riemen sicher. Den Händler erwartet eine gerichtliche Verurteilung.

"Bei Razzien bei mehreren Händlern wurden neben Fälschungen anderer Hersteller auch Plagiate von ContiTech entdeckt. Wir haben schnell gehandelt und gemeinsam mit allen Beteiligten entsprechend geeignete Maßnahmen durchgesetzt", berichtet Steffen Than, Pricing Manager Europe und Markenschutzbeauftragter bei der ContiTech Power Transmission Group. Ermittler, Rechtsanwälte und Mitarbeiter von ContiTech arbeiteten eng mit den marokkanischen Behörden zusammen. Kurze Zeit nach dem ersten Verdacht beschlagnahmten die Einsatzkräfte die gefälschte Ware.

Um sich vor Plagiaten zu schützen, setzt die ContiTech Power Transmission Group auf ein ganzheitliches Konzept aus organisatorischen, technischen, rechtlichen und kommunikativen Maßnahmen. "Wir informieren und warnen die Händler und Kfz-Werkstätten vor den Gefahren, die bei der Verwendung von Plagiaten auftreten können", berichtet Helmut Engel, Leiter Automotive Aftermarket bei der ContiTech Power Transmission Group. Plagiate weisen minderwertige Materialeigenschaften und Verarbeitungsqualitäten auf. Hohe Wartungs- und Reparaturaufwände bis hin zu Motorschäden sind die Folge.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer