Samstag, 10. Dezember 2016


Aufsichtsrat beruft Dr. Karl-Thomas Neumann zum neuen Vorstandsvorsitzenden der Continental AG

Dr. Alan Hippe übernimmt Position des stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden

(lifePR) (Hannover, ) Der Aufsichtsrat der Continental AG hat am Samstag in Hannover zukunftsweisende Personalentscheidungen getroffen. Zum neuen Vorstandsvorsitzenden wurde mit Wirkung zum 1. September Dr. Karl-Thomas Neumann (47) berufen. Er ist seit Oktober 2005 Mitglied des Continental-Vorstands und tritt die Nachfolge von Manfred Wennemer (60) an, dessen Bitte um vorzeitige Auflösung seines Mandats mit Wirkung zum 31. August 2008 der Aufsichtsrat entsprochen hat.

Die neu geschaffene Funktion des stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden wird Vorstandsmitglied Dr. Alan Hippe (41) übernehmen. Er ist für die Pkw-Reifen-Division und das Finanzressort der Continental AG zuständig. Ab 1. Oktober wird er zusätzlich für die Division Conti-Tech verantwortlich zeichnen. Zu diesem Zeitpunkt geht der bisherige ContiTech-Vorstand Gerhard Lerch (65) in den Ruhestand.

Der promovierte Elektrotechniker Dr. Neumann kam nach Stationen beim Fraunhofer Institut für integrierte Schaltungen und Systeme, Duisburg (1989-1993) und bei der Motorola GmbH (1993-1999) in München und Austin, Texas, im Jahr 1999 zur Volkswagen AG nach Wolfsburg. Dort leitete er bis Herbst 2004 unter anderem die Elektronikforschung und die konzernweite Elektronikstrategie. Seit Oktober 2004 ist Dr. Neumann Mitglied des Vorstands der Continental AG, Chief Technology Officer und zusätzlich Vorsitzender der Geschäftsleitung der Continental Teves AG & Co. oHG in Frankfurt. Seit Dezember 2007 verantwortet er zusätzlich die Divisionen Chassis & Safety und Powertrain.

Dr. Alan Hippe studierte Betriebswirtschaftslehre an den Universitäten Mannheim und Toulon und arbeitete von 1993 bis 1996 als Doktorand und wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Mannheim. Danach leitete er den Bereich Konzern-Controlling und IT-Systeme der AVECO Holding AG, Frankfurt am Main. 1998 wechselte er zur Fraport AG, Frankfurt am Main und verantwortete dort den Bereich Controlling, Finanzen und Rechnungswesen. Seit Juni 2002 ist Dr. Hippe Vorstandsmitglied der Continental AG und verantwortet die Bereiche Finanzen, Controlling und Recht. Seit Mai 2005 ist er zusätzlich President von Continental Tire North America, Inc. Seit April 2008 führt er zudem die Division Pkw-Reifen.
Diese Pressemitteilung posten:

Continental Reifen Deutschland GmbH

Continental ist der einzige Reifenhersteller, der eine komplette Produktpalette Industriereifen anbietet. Mit seinem Angebot ist Continental die Nummer 1 in Deutschland und Europa und gehört weltweit zu den Top 3.

Der Continental-Konzern gehört mit einem anvisierten Umsatz von mehr als 26,4 Mrd Euro im Jahr 2008 weltweit zu den führenden Automobilzulieferern. Als Anbieter von Bremssystemen, Systemen und Komponenten für Antrieb und Fahrwerk, Instrumentierung, Infotainment-Lösungen, Fahrzeugelektronik, Reifen und technischen Elastomerprodukten trägt das Unternehmen zu mehr Fahrsicherheit und zum Klimaschutz bei. Continental ist darüber hinaus ein kompetenter Partner in der vernetzten, automobilen Kommunikation. Das Unternehmen beschäftigt derzeit rund 150.000 Mitarbeiter an nahezu 200 Standorten in 36 Ländern.

Die Division Nutzfahrzeugreifen, in der Lkw-, Bus- und Industriereifen entwickelt, produziert und weltweit vertrieben werden, erzielte im Jahr 2007 mit mehr als 8.000 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 1,5 Mrd Euro.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer