Mittwoch, 23. April 2014


Mit 10 Tipps zur perfekten Urlaubsdokumentation

Die schönsten Sommererinnerungen in einem CEWE FOTOBUCH

(lifePR) (Oldenburg, ) Sommerurlaub – das sind Momente für die Ewigkeit, Momente für ein Fotobuch: der große Badespaß in Nordseewellen, eine Fahrradtour durch die Berge des Allgäus oder die spanische Abendsonne bei einem Glas Wein. In einem CEWE FOTOBUCH bleibt jeder Urlaub unvergessen. 10 praktische Tipps, zusammengestellt von Europas führendem Fotodienstleister CeWe Color, helfen dabei, aus Urlaubsfotos spielend eine spannende Urlaubsreportage zu gestalten.

Tipp 1: Stimmungen erzeugen
Ein Urlaub lebt von der besonderen Atmosphäre, dem besonderen Flair. Ausdrucksstarke Aufnahmen repräsentieren die Urlaubsstimmung und nehmen den Betrachter emotional mit auf die Reise. Ein Bild der Badebucht, eine Luftaufnahme vom Kirchturm oder ein Bergpanorama erscheinen gerade auf einer Doppelseite imponierend und sorgen für einen inspirierenden Beginn der Fotobuch-Reportage.

Tipp 2: Erstmal einen Überblick verschaffen
Eine kleine Landkarte zu Beginn des Fotobuchs stellt den Urlaub für jeden Betrachter in den richtigen Zusammenhang und bietet so eine angenehme Orientierung. Auf www.cewe-fotobuch.de und www.locr.com lassen sich individuelle Karten und Infomaterial der wichtigsten Urlaubsregionen downloaden und direkt ins eigene Fotobuch integrieren. Fehlen Aufnahmen oder sind verwackelt, gibt es zudem eine große Auswahl an Fotos von vielen Sehenswürdigkeiten.

Tipp 3: Kleine Augenblicke ganz groß
Häufig bestimmen Kleinigkeiten die Urlaubserinnerungen: der Straßenmusiker in mediterranen Gassen, der Cocktail an der Strandbar oder die Familie am Eisstand. Das sind die Szenen, an die man sich gern erinnert und es sind Motive für ein Fotobuch. Aber auch Aufnahmen vom Hotelzimmer, dem Apartment, oder von der Anreise geben dem Erinnerungswerk seine persönliche Note.

Tipp 4: Highlights in Fotoserien festhalten
Aktivitäten gehören für viele Urlauber zur Erholung dazu. Kleine Fotoserien vom Beachvolleyball, der Achterbahnfahrt oder dem Sprung von Felsklippen bringen Leben ins Fotobuch. Einfach eine kleine Reihe an Fotos schießen und die packensten drei bis vier Aufnahmen auf einer Doppelseite präsentieren.

Tipp 5: Viel Platz für kleine Details
Kleine Stillleben können den Charme des Urlaubes oder des Reiseziels stilvoll repräsentieren. Besondere Details im Urlaub verdienen einen besonderen Platz im Fotobuch und bieten so eine gestalterisch attraktive Abwechslung, sei des der Frühstückstisch auf der Alm, die Badewäsche auf der Leine, oder die Orangenpresse für den frischen Saft am Strand

Tipp 6: Attraktive Übergänge
Das Fotobuch will eine Geschichte erzählen – die Geschichte vom Urlaub. Dabei hilft es, das Fotobuch in einzelne Kapitel zu unterteilen und den Betrachter durch das Fotobuch „zu führen“. Reiseabschnitte, Ausflüge und besondere Ereignisse – in eigenen Abschnitten präsentiert, erhält der Betrachter eine leicht verständliche Struktur. Um die Übergänge von einem Kapitel zum nächsten zu gestaltet, bieten sich Urlaubsfotos mit allgemeinem Inhalt an, Meereswellen, Blumen oder Muster im Sand.

Tipp 7: Schwarzweiß bringt Farbe ins Fotobuch
Moderne Digitalkameras machen es möglich: In wenigen Sekunden kann man von „Farbe“ auf „Schwarzweiß“ oder „Sepia“ umstellen – und so für tolle optische Variationen im Fotobuch sorgen. Gebäude oder Landschaften, Stillleben und gerade Portraits werden durch derartige Effekte ausgesprochen imponierend.

Tipp 8: Immer mal den Blickwinkel wechseln
Ein Perspektivwechsel bringen gesunde Spannungen in die Urlaubsdokumentation. Einfach mal in die Knie gehen oder auf eine Mauer steigen und schon bekommt das Fotos eine attraktive Eigenschaft. Hierfür kann man häufig eine Doppelseite im Fotobuch einplanen.

Tipp 9: Der Hintergrund im Vordergrund
Ein Fotobuch-Hintergrund kann neben schlichten Farben auch mit eigenen Bildmotiven versehen werden. Hierfür eignen sich vor allem ruhige und strukturierte Aufnahmen. Mögen sie auf den ersten Blick auch langweilig wirken, können sie als Hintergrund doch perfekt sein. Also lieber nicht sofort löschen, was nicht gleich fesselt, denn es könnte das i-Tüpfelchen für die Gestaltung sein.

Tipp 10: Lichtstimmungen als Schlusspunkt
Die letzten Seiten des Erinnerungssouvenirs verdienen besondere Bilder mit großer Ausdrucksstärke. Ob Sonnenuntergang am Meer oder Alpenglühen in den Bergen, Gewitterwolken oder die letzten Sonnenstrahlen über einer Landschaft oder der Stadt – die letzten Doppelseiten sollten reserviert sein für die faszinierendsten Lichtstimmungen. So schließt das Fotobuch wie es eröffnet wird: Mit der emotionalen Zuspitzung einer traumhaften Zeit.

Zuhause angekommen und die vielen Urlaubsaufnahmen im Gepäck, ist das CEWE FOTOBUCH im Handumdrehen erstellt. Unter www.cewe-fotobuch.de gibt es die kostenlose Software zum Download. Der Software-Assistent führt einen automatisch und bequem durch jeden Schritt der Fotobuch-Gestaltung. Nachdem Texte und Verzierungen im Anschluss die Gestaltung abrunden, reicht ein Klick und das individuelle Fotobuch wird gedruckt. Alle Bilder werden präzise und professionell zu einem Buch gebunden und binnen fünf Tagen nach Hause geliefert oder liegen beim Fachhändler zur Abholung bereit.

Informationen zum CEWE FOTOBUCH sowie weiteren nützlichen Gestaltungstipps gibt es unter www.cewe-fotobuch.de.
Diese Pressemitteilung posten:

Über CeWe Stiftung & Co. KGaA

Der Foto-Dienstleister CeWe Color ist mit 13 hochtechnisierten Produktionsstandorten und ca. 2.800 Mitarbeitern in 24 europäischen Ländern als Technologie- und Marktführer präsent. Rund 2,6 Milliarden Fotos, über 2,6 Mio. CEWE FOTOBÜCHER und Foto-Geschenkartikel wurden 2008 an über 50.000 Handelskunden geliefert. Der Umsatz betrug 2008 420,0 Mio. Euro. CeWe Color ist "First Mover" bei der Einführung neuer digitaler Technologien, z. B. der Bestellung von Digitalfotos über das Internet oder mit Hilfe von Orderterminals (DigiFoto-Makern) im stationären Handel. Sehr erfreulich entwickelt sich das personalisierte CEWE FOTOBUCH. CeWe Color wurde 1961 von Senator h.c. Heinz Neumüller gegründet und von Hubert Rothärmel 1993 als Aktiengesellschaft an die Börse gebracht. Die CeWe Color Holding AG ist im SDAX gelistet.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer