Sonntag, 04. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 138612

MIMENSPIEL - Kleine Theaterreihe im Bankettsaal Kaluga Freitag, 22. Januar 2010, 20 Uhr

Das Jahr magischen Denkens

(lifePR) (Suhl, ) Cornelia Heyse spielt einen 2007 von Vanessa Redgrave in New York uraufgeführten Monolog nach dem gleichnamigen Roman von Joan Didion.

Darin beschreibt die Autorin aus ihrem ganz persönlichen Erfahren einen der Wege, den zu gehen wir auf uns nehmen müssen, wenn sich unser Leben durch den Verlust eines Menschen von Grund auf verändert hat. Um den unbekannten Ort der Trauer zu erreichen und um selber weiterleben zu können, muss man die Toten irgendwann loslassen und zum Foto auf dem Tisch werden lassen...

Cornelia Heyse ist dem Suhler Mimenspiel-Publikum bereits aus der Inszenierung "Die Andere und ich" von Günter Eich, als auch "Aus dem Tagebuch von Adam und Eva", in dem sie gemeinsam mit Ihrem Mann Matthias Brenner spielte, bestens bekannt.

Cornelia Heyse, Schauspielerin, aufgewachsen in Weimar, absolvierte nach dem Abitur die renommierte Schauspielschule "Ernst Busch" in Ost-Berlin und spielte danach am Berliner Ensemble, dem Meininger Theater und am Staatstheater Schwerin. 1984 verließ sie die scheinbare Sicherheit in der DDR und begann als noch junge Schauspielerin in Basel, sich neuen Herausforderungen zu stellen. Es folgten Engagements am Nationaltheater Mannheim, am Bremer Theater und am Schauspielhaus Leipzig, bevor sie von Thomas Langhoff ans Deutsche Theater Berlin geholt wurde, wo sie bis zu dessen Weggang im Festengagement spielte. Seit 2001 arbeitet sie frei und gastierte u.a. an der Berliner Schaubühne, dem Berliner Ensemble, den Münchner Kammerspielen, dem Schauspielhaus Zürich, dem Theater Freiburg, dem Leipziger Schauspielhaus und den Vereinigten Bühnen Bozen. Dabei ist sie auch mit ihren eigenen Erzähl- und Leseabenden unterwegs, die sie u.a. in die USA und nach Australien führten, so wie in das von Thomas Rühmann und Tobias Morgenstern gegründete "Theater am Rand" im Oderbruch...

Eintrittskarten zu diesem Mimenspiel-Abend erhalten Sie im Kartenservice der Tourist Information Suhl und an der Abendkasse.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer