Sonntag, 04. Dezember 2016


Ein Stück deutscher Musikgeschichte im Wasserschloß Klaffenbach

Toni Krahl, Sänger der DDR-Kultband City, berichtet in "hautnah!" über DDRRockmusik und versteckte Systemkritik

(lifePR) (Chemnitz, ) Letztmalig in dieser Spielzeit lädt Moderator Kai Suttner am kommenden Sonntag zum intimen Promitalk "hautnah!" ins Wasserschloß Klaffenbach. Als Gesprächspartner hat er sich diesmal Toni Krahl, den Sänger der DDR-Kultband City, eingeladen.

City - das ist nicht nur eine Band, das ist deutsche Kulturgeschichte. City hat drei Deutschlands erlebt und in seinen Songs abgebildet: Die DDR als Heimat, die BRD als Gastspielreiseland und nun, friedlich und mit Nachdruck zusammengezimmert, die BRDDR.

City steht exemplarisch für jenen Teil der DDR-Rockmusik, der sich mühte, das Maß an Anpassung gering zu halten und über das Medium Text und Musik mit List, Mut und Intelligenz die bescheidenen Möglichkeiten der Wahrheitsfindung und -verbreitung zu nutzen.

Toni Krahl ist nicht nur Sänger der Kultband, sondern gründete zusammen mit Fritz Puppel auch die erste unabhängige DDR-Schallplattenfirma "K& P Music". In "hautnah!" erzählt Toni Krahl nicht nur aus seinem Leben als Musiker, sondern auch von seiner Erfahrung im Umgang mit der DDR-Obrigkeit.

12. April 2015 | 20.00 Uhr | Wasserschloß Klaffenbach | Bürgersaal

Tickets zu 19,50 € erhalten Sie im Ticket-Service MARKT 1, Tel. 0371 4508-722, im Wasserschloß Klaffenbach, Tel. 0371 26635-0 sowie unter www.wasserschlossklaffenbach.de.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer