Sonntag, 31. August 2014


Sicherheitswesten-Aktion des ADAC

Ramsauer: Verkehrssicherheit für Kinder hat Priorität

(lifePR) (Berlin, ) "Verkehrssicherheit muss oberste Priorität haben. Gerade die Jüngsten brauchen unser aller Aufmerksamkeit. Wir müssen sie fit machen für eine verantwortungsvolle Teilnahme am Straßenverkehr."

Das sagte Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer heute als Schirmherr des Sicherheitswesten-Aktionstages des ADAC.

Auch in diesem Jahr werden zum Herbstanfang alle rund 775 000 Schulanfänger in Deutschland kostenlos mit leuchtend bunten Sicherheitswesten ausgestattet. Ziel dieser Gemeinschaftsaktion der ADAC-Stiftung "Gelber Engel", der BILD-Hilfsorganisation "Ein Herz für Kinder" und der Deutschen Post ist es, den Schulweg für die jüngsten Verkehrsteilnehmer noch sicherer zu machen.

Ramsauer:

"Achtsamkeit, Rücksichtnahme und Partnerschaft im Straßenverkehr, das betrifft ganz besonders die Erwachsenen. Hier sind wir in der Pflicht und müssen dazu beitragen, die "Großen" für Kinder als Verkehrsteilnehmer zu sensibilisieren."

Verkehrssicherheit - gerade mit Blick auf Kinder und Jugendliche - ist im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung ein Topthema. Neben einer Vielzahl von Verkehrserziehungsmaßnahmen für diese Zielgruppe, Veranstaltungen und Kampagnen ist die Broschüre "Käpt'n Blaubär - Die fantastische Verkehrsfibel" eine wichtige Konstante in der Verkehrserziehung.

Ramsauer:

"Seit über 13 Jahren lernen Kindergarten- und Grundschulkinder mit Käpt'n Blaubär das sichere Verhalten im Straßenverkehr. Und das mit viel Spaß! Denn seine "fantastische Verkehrsfibel" vermittelt mit abenteuerlichen Geschichten und bunten Rätseln auf spielerische Weise den richtigen Umgang mit wichtigen Verkehrsregeln."

Zahlen: Im letzten Jahr verunglückten 3648 Menschen im Straßenverkehr tödlich. Dies ist die niedrigste Zahl seit Einführung der amtlichen Statistik im Jahre 1953. Trotz dieser positiven Entwicklung bleibt die Verkehrssicherheitsarbeit ein zentrales und unverzichtbares Anliegen.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer