Donnerstag, 08. Dezember 2016


Tag des Ausbildungsplatzes: bundesweit 23.200 Ausbildungsplätze eingeworben

(lifePR) (Nürnberg, ) Mitarbeiter der Bundesagentur für Arbeit (BA) haben am gestrigen Montag, dem "Tag des Ausbildungsplatzes", insgesamt 23.200 Ausbildungsplätze eingeworben. Damit wurde das Ergebnis des vergangenen Jahres (17.600) deutlich übertroffen und gleichzeitig ein wertvoller Beitrag zur Erreichung der Ziele des Nationalen Paktes für Ausbildung und Fachkräftenachwuchs geleistet.

"Obwohl sich die Lage am Ausbildungsmarkt in diesem Jahr erneut etwas entspannter darstellt als in den vergangenen Jahren, ist jede zusätzliche Lehrstelle wichtig. Denn zum jetzigen Zeitpunkt haben wir noch mehr Ausbildung suchende Jugendliche als gemeldete Ausbildungsplätze. Wir wollen jedem ausbildungswilligen und ausbildungsfähigen Jugendlichen ein Angebot machen", sagte BA-Vorstand Raimund Becker gestern in Berlin.

Mitarbeiter der Agenturen für Arbeit und der Arbeitsgemeinschaften zur Betreuung der Arbeitslosengeld II-Bezieher nahmen am Tag des Ausbildungsplatzes Kontakt mit fast 55.200 Unternehmen auf. Mehrere Tausend Berufsberater, Arbeitsvermittler und Führungskräfte haben bundesweit bei Betriebsbesuchen und im Rahmen von Telefonaktionen für den Ausbildungsbeginn im Herbst 2008 und für das nachfolgende Ausbildungsjahr zusätzliche Ausbildungsplätze akquiriert.

"Bereits jetzt spüren die Arbeitgeber in einigen Regionen und Berufen Fachkräftemangel. Nur wer heute ausbildet, sichert sich seine künftigen Fachkräfte. Dies ist umso wichtiger, als in den nächsten Jahren weniger Jugendliche die Schule verlassen und eine Ausbildung suchen werden", appellierte Becker ausdrücklich.

Informationen zum Hörfunkservice der Bundesagentur für Arbeit finden Sie im Internet unter www.ba-audio.de.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer