Mittwoch, 23. Juli 2014


Der Arbeitsmarkt im August 2011

(lifePR) (Leipzig, ) .
- Arbeitslosenzahl gefallen - 284 weniger als im Juli 2011
- 2.978 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr
- Arbeitslosenquote bei 12,3 Prozent (vor einem Jahr 13,2 Prozent)
- Größerer Zuwachs bei den freien Stellen als im Juli
- mehr freie Ausbildungsstellen als Ausbildung Suchenden

Entwicklung des Arbeitsmarktes

"Im August sank die Zahl der Arbeitslosen. Das ist besonders erfreulich, weil es nicht typisch für diesen Monat ist. Regelmäßig stieg in den letzten Jahren sowohl im Juli als auch im August die Zahl der Arbeitslosen an, um im September wieder zu sinken. Der Grund für das Anwachsen liegt bei der Altersgruppe bis 25 Jahre. Im Juli und auch im August melden sich viele junge Leute, die nach der Ausbildung nicht sofort eine Arbeit finden. Das trifft häufig bei Studenten und auch bei überbetrieblich Ausgebildeten zu. Dass es dennoch nicht zu einem Anstieg der Arbeitslosigkeit im August kam, das ist ein positives Zeichen für die Lage auf dem Arbeitsmarkt im gesamten Agenturbezirk. Auch in diesem Monat trifft zu, dass die Arbeitslosenzahl in den zurückliegenden Jahren noch nie so niedrig war wie im vergangenen Monat", so die Bereichsleiterin U25 der Agentur für Arbeit Leipzig Susan Heine zur Eröffnung der gemeinsamen Pressekonferenz der Arbeitsagentur Leipzig und des Jobcenters Leipzig.

Insgesamt waren 49.078 Männer und Frauen im August 2011 im Agenturbezirk Leipzig, zu dem neben Leipzig auch die Geschäftsstellen Delitzsch, Eilenburg, Borna und Geithain gehören, arbeitslos gemeldet. 34.297 (Juli 34.480) davon in der Stadt Leipzig.

Vom Juli auf den August gab es, bezogen auf den gesamten Agenturbezirk, einen Rückgang um insgesamt 284 Personen.

Bei den verschiedenen Altersgruppen gab es uneinheitliche Entwicklungen in den zurückliegenden vier Wochen. Bei allen Altersgruppen sanken die Zahlen außer bei den unter 25-Jährigen. Dort stieg die Zahl um 302 auf 6.017 (Vormonat: 5.715) an. Das waren aber 205 oder 3,3 Prozent weniger als vor einem Jahr.

Bei den 50 bis unter 65-Jährigen ging die Zahl um 178 auf 14.755 zurück. Dort waren 179 weniger als vor einem Jahr arbeitslos.

Auch die Zahl der Langzeitarbeitslosen sank in den letzten vier Wochen. Gegenüber dem Juli 2011 fiel die Zahl um 53 auf 18.055. Im Vergleich zum August 2011 gab es 1.570 oder 8,0 Prozent weniger.

Beim Zugang an offenen Stellen des ersten Arbeitsmarktes verzeichnete der Agenturbezirk im August einen Anstieg gegenüber dem Vormonat. "Die Wirtschaft hat uns im August 2.082 freie Stellen zur Besetzung gemeldet. Seit Jahresbeginn waren es über 14.200 freie Stellen. Das ist ein deutlicher Ausdruck für das Vertrauen der Unternehmer in unsere Leistungsfähigkeit", freut sich Heine. (Vormonat 1.796, August des Vorjahres 1.552). "Der Anstieg im Vergleich zum Vormonat ist auch nicht typisch für einen August. Üblicherweise sind die Monate Juli und August nicht die vitalsten Monate des Stellenmarktes. So gesehen ist es ein besonders gutes Zeichen, wenn so viele freie Stellen im letzten Monat dazugekommen sind und für die Vermittlung an Menschen ohne Arbeit zur Verfügung stehen", erklärt Heine.

Die Arbeitslosenquote* sank leicht. Zum statistischen Zähltag im August lag sie bei 12,3 Prozent (Vormonat: 12,4 Prozent). Im August 2010 lag sie noch bei 13,2 Prozent.

Im Vergleich der Geschäftsstellenbereiche des Agenturbezirkes Leipzig hatte die Hauptagentur Leipzig mit 13,1 Prozent (Vormonat 13,2 Prozent) die höchste Arbeitslosenquote. In der Geschäftsstelle Eilenburg lag die Quote bei 11,5 Prozent (Vormonat 11,5 Prozent), in Delitzsch bei 11,2 Prozent (Vormonat 11,2 Prozent), in Borna bei 10,6 Prozent (Vormonat 10,8 Prozent) und in Geithain bei 8,9 Prozent (Vormonat 9,0 Prozent). *Die Arbeitslosenquoten beziehen sich auf alle zivilen Erwerbspersonen.

Auch im zurückliegenden Monat war die Arbeitslosigkeit sehr dynamisch. Im letzten Monat mussten sich 10.226 (Vormonat 9.940) Menschen im Agenturbezirk arbeitslos melden. Das waren 286 Menschen mehr als im Juli. Für 10.601 Menschen, das waren 968 mehr als im Juli, endete die Arbeitslosigkeit im zurückliegenden Monat.

Ausbildungsmarkt

"Gegenwärtig gibt es noch 875 unbesetzte Ausbildungsstellen und noch 795 suchende junge Leute. Es wird von Woche zu Woche schwieriger, Ausbildungsstellen mit geeigneten jungen Leuten zu besetzen, da der Anteil derer, die schlechtere Voraussetzungen mitbringen steigt. Obwohl viele Ausbildungsgänge schon Anfang August begonnen haben, beginnen andere morgen zu 1. September und es gibt auch jedes Jahr noch Nachzügler, die ein paar Wochen später in die Ausbildung einsteigen. Auch deshalb bieten wir noch im September zwei Aktionstage zur Vermittlung von Ausbildungsstellen an. Meine Bitte an die junge Leute, nicht aufgeben, weiter suchen, immer wieder den Kontakt zu uns halten, damit wir unterstützen können und regelmäßig in unserer Ausbildungsbörse im Internet unter www.arbeitsagentur.de nachschauen. Die Angebote werden täglich aktualisiert. Es lohnt sich also jeden Tag dort nachzuschauen", empfiehlt Heine.

Bis August hatten sich seit Oktober 2010 3.507 (Vormonat: 3.286) Bewerberinnen und Bewerber für eine Ausbildungsstelle gemeldet. Das waren 228 oder 6,1 Prozent weniger als im vergangenen Jahr zu diesem Zeitpunkt. Demgegenüber standen 3.370, davon 3.207 betriebliche, Ausbildungsstellen. Das waren bei allen Ausbildungsstellen 12,3 Prozent und bei den betrieblichen 13,4 Prozent mehr als vor einem Jahr. "Das sind sehr deutliche Zuwächse. Die Unternehmen zeigen sich zunehmend offen für Schulabgänger mit weniger guten Noten. Gerne bieten wir den Unternehmen unsere Unterstützung an und helfen den Azubis mit Nachhilfeunterricht", so Heine abschließend.

Letzte Aktionstage für den Ausbildungsbeginn 2011
Ausbildung im Angebot

Am 8. und 22. September jeweils von 15:00 bis 18:00 Uhr bieten die Arbeitsagentur und das Jobcenter Leipzig all denen, die noch keine Ausbildungsstelle gefunden haben, in der Georg-Schumann-Straße 171-173, Raum B 223 die Gelegenheit an, mit den Vermittler/innen aus dem Arbeitgeberservice und den Berufsberaterinnen und Berufsberatern das Angebot zu checken und eine passende Ausbildungsstelle zu finden.

Eine Auswahl aktuell noch freier Ausbildungsstellen für den Ausbildungsbeginn 2011

Rechtsanwaltsfachangestellte/r
Voraussetzungen: Abitur oder mittlere Reife, Deutsch mindestens Note 2,
Ansprechpartnerin: Ingrid Gottesmann, Telefon: 0341 / 913 10218

Kaufmann/ frau Einzelhandel Tankstelle
Voraussetzung: Motorrad oder Auto,
Ansprechpartnerin: Susann v. Wirth, Telefon: 0341 / 913 10 227

Zerspanungsmechaniker/in
Voraussetzung: Realschule,
Ansprechpartnerin: Angelika Wagner, Telefon 0341 / 913 10248

Fachkraft - Schutz und Sicherheit
Voraussetzungen: mittlere Reife; Deutsch und Mathematik mindestens Note 3, alle weiteren Noten überwiegend 3, mindestens 18 Jahre alt, Realschulabschluss,
Ansprechpartnerin : Sabine Dietrich, Telefon 0341 / 913 10250

Gärtner/in - Garten- und Landschaftsbau
Voraussetzung: Hauptschulabschluss,
Ausbildungsort: Zwenkau,
Ansprechpartnerin: Jana Möbius, Telefon 0341 / 3503075

Automobilkaufmann/-frau
Voraussetzung: Realschulabschluss, Notendurchschnitt: 3,
Ausbildungsort: Borna,
Ansprechpartnerin: Karin Krause, Telefon 03433 / 252164

Kaufmann/-frau - Einzelhandel
Voraussetzungen: mittlere Reife; Deutsch, Mathematik, Englisch mindestens Note 3; körperlich belastbar, Interesse am Umgang mit Pflanzen (Gartenmarkt),
Ausbildungsort: Delitzsch,
Ansprechpartner: Matthias Beneke, Telefon: 034202 / 33 239

Friseur/in Voraussetzungen: mittlere Reife, Notendurchschnitt 3, freundlich und kundenorientiert,
Ausbildungsort: Delitzsch,
Ansprechpartner: Matthias Beneke, Telefon: 034202 / 33 239

www.arbeitsagentur.de
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer