Mittwoch, 22. Oktober 2014


Zweites Rennen, zweiter Sieg: BMW Z4 GT3 drückt der Blancpain Endurance seinen Stempel auf

(lifePR) (München, ) Marc VDS Racing bleibt in der Blancpain Endurance Series das Maß aller Dinge: Im zweiten Saisonrennen der hart umkämpften Meisterschaft kamen Markus Palttala (FI), Bas Leinders (BE) and Maxime Martin (BE) auf dem "Silverstone Circuit" (GB) als Sieger ins Ziel. Nach drei Stunden und 73 Runden hatte ihr BMW Z4 GT3 mit der Startnummer einen Vorsprung von 54,792 Sekunden auf den zweitplatzierten Audi. Für die belgische Mannschaft ist es nach dem Triumph beim Saisonauftakt in Monza (IT) der zweite Sieg in diesem Jahr.

Auch das Team von DB Motorsport erlebte trotz schwieriger Wetterverhältnisse und durchgängig nassen Bedingungen einen erfolgreichen Rennsonntag und brachte den BMW Z4 GT3 mit der Nummer 36 und den Fahrern Stephane Lemeret (BE), Jeffrey van Hooydonck (NL) and Jeroen den Boer (NL) auf dem fünften Rang ins Ziel. Der von der Poleposition gestartete BMW Z4 GT3 (Startnummer 66) vom Vita4One Racing Team kam als Neunter ebenfalls in die Top-Ten.

Leinders, Teamchef und Fahrer bei Marc VDR Racing, meinte: "Mit Markus Palttala am Steuer hatten wir einen guten Start. Wie schon beim Saisonstart waren wir im Regen unterwegs - und unser BMW Z4 GT3 kam mit diesen Bedingungen erneut sehr gut zurecht. Im Verlauf des ersten Stints hielten wir uns konstant in den Top-Fünf, ehe uns ein guter Boxenstopp weiter nach vorn brachte. Ich konnte danach Boden gutmachen und zum BMW von Vita4One sowie dem führenden Audi aufschließen. Es ging beim Boxenstopp eng zu, aber wieder brachte uns die gute Arbeit der Crew Positionen ein. Maxime Martin übernahm das Steuer - und fuhr einen Vorsprung von knapp einer Minute heraus. Vielen Dank an BMW für die tolle Zusammenarbeit."

Nach den zwei Siegen zum Auftakt gehen Palttala, Leinders und Martin mit viel Selbstvertrauen in den dritten Lauf der Serie, der am 1. Juli 2012 auf dem "Circuit Paul Ricard" nahe Le Castellet (FR) auf dem Programm steht.

Auch in der FIA World Touring Car Championship (WTCC) feierten BMW Piloten am Sonntag Erfolge: In Portimão (PT) fuhr Norbert Michelisz (HU) im BMW 320 TC im ersten Lauf des Tages auf den vierten Gesamtrang und gewann die Independents' Trophy. In Rennen zwei kehrte Tom Coronel (NL) auf das WTCC-Podium zurück und überquerte als Dritter die Ziellinie. In der Gesamtwertung liegt Coronel auch weiterhin hinter den drei führenden Chevrolet-Pilot auf dem vierten Rang.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer