Sonntag, 11. Dezember 2016


Siegerporträt Esteban Gutierrez: Formula BMW Europe 2008

Ein Champion aus gutem Hause: Esteban Gutierrez

(lifePR) (Monza, ) Als Esteban Gutierrez (Josef Kaufmann Racing) nach der Siegerehrung vollbepackt mit Pokal und Champagnerflasche zum Sponsorengespräch in der BMW Members Lounge erscheint, hält er einer Dame wohlerzogen die Tür auf. Der Gewinner der Formula BMW Europe kommt aus „gutem Hause“ – und das merkt man ihm an. Im Fahrerlager gilt der Mexikaner als nett, höflich und zuvorkommend. Mit sieben Siegen und der höchsten Gesamtpunktzahl aller 30 Fahrer bewies er auf der Rennstrecke mentale Stärke und Durchsetzungskraft. Wer den 17- Jährigen trifft, erkennt schnell, dass er gute Voraussetzungen für eine Karriere im professionellen Motorsport mitbringt.

Gutierrez wuchs als Fünftes von sechs Kindern im mexikanischen Monterrey auf. Geerbtes Kapital, aber auch der erfolgreiche Aufbau des eigenen Lebensmittelgroßhandels Multigama durch die Eltern Clara und Roberto Gutierrez bildeten den finanziellen Grundstein für die Motorsportkarriere des Filius. Sein Talent im Formel-Fahrzeug bewies er 2007 in der Formula BMW USA. Er sicherte sich den Titel als „Rookie of the Year“ und wechselte 2008 in die Formula BMW Europe.

In 16 Rennen stand er zwölf Mal auf dem Podium. Mit sieben Siegen, davon sechs aufeinander folgend, und drei Pole Positions ließ er die Konkurrenz hinter sich. „Ich habe mich über jeden einzelnen Sieg unglaublich gefreut“, erzählt Gutierrez und strahlt dabei über das ganze Gesicht. Es ist seine überaus positive Grundeinstellung, die ihm auch in Krisensituationen Stärke verleiht. Dies hat er seiner Mutter Clara zu verdanken, die als Autorin in Mexiko ein Buch zum Thema „Werte-Erziehung“ veröffentlichte und ihren Kindern ein moralisches Grundgerüst mit auf den Weg gab.

Um während der Rennsaison keine strapaziösen Flüge nach Mexiko in Kauf nehmen zu müssen, wohnte Esteban Gutierrez in diesem Jahr bei einer Gastfamilie in Madrid und ging dort zur Schule. Doch verwandtschaftliche Unterstützung kam zu jedem Rennen aus Mexiko. „Für mich ist meine Familie sehr wichtig. Ich fühle mich wohl, wenn viele da sind. Das unterscheidet uns Mittel- und Südamerikaner sicherlich von den Europäern“, sagt Gutierrez. In Mexiko ist er bereits ein Star. Große Berichte über den Nachwuchsrennfahrer schmücken die dortigen Zeitungsseiten. Wenn er so weiter macht, wird man auch in Europa noch Einiges über ihn lesen.
Diese Pressemitteilung posten:

BMW AG

Die Formel BMW ist die weltweit führende Einstiegsserie in den Formelsport. 2008 werden die drei Formel BMW Serien Formula BMW Europe, Formula BMW Pacific und Formula BMW Americas in den wichtigsten Motorsportmärkten Europa, dem panasiatischen Raum und Nord- und Südamerika ausgetragen. Am Jahresende wird zum mittlerweile vierten Mal das Formel BMW Weltfinale ausgetragen. Der Sieger erhält die Chance auf eine Testfahrt mit dem BMW Sauber F1 Team.

Die Formel BMW startet weltweit zwölf Mal im Rahmen der Formel 1. Junge Talente erhalten die Chance, mit einem sicheren Rennfahrzeug, dem Formel BMW FB02, in den professionellen Motorsport einzusteigen. Der FB02 wird seit der Saison 2002 eingesetzt. Er wird von einem 140 PS starken BMW Motor angetrieben und erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von bis zu 230km/h. Er zählt zu den sichersten Fahrzeugen seiner Klasse und übererfüllt die an seine Klasse gestellten FIA Sicherheitsvorschriften. Innovationen wie der Sicherheitssitz FORS (Formula Rescue Seat) wurden von BMW Motorsport eigens für den Formel BMW entwickelt. Als erste Serie nach der Formel 1 war das HANS System in der Formel BMW verbindlich vorgeschrieben. Die Fahrer der Formel BMW erhalten die Möglichkeit, an einem saisonbegleitenden Ausbildungs- und Coachingprogramm teilzunehmen. Teil des Programms sind unter anderem der Besuch eines Formel-1-Tests, Fitnesskurse, Unterricht in Fahrtechnik und -Taktik sowie Seminare in Sponsoring und Sport-Management.

Unter den 20 Stammfahrern der diesjährigen Formel-1-Saison kommen mit Nico Rosberg, Adrian Sutil, Sebastian Vettel und Timo Glock mittlerweile vier Fahrer aus der Formel BMW. Bei den Test- und Ersatzfahrern sind es mit Christian Klien, Sebastien Buemi und Nicolas Hülkenberg weitere drei.

BMW Motorsport Direktor Mario Theissen sagt: „Mit unserem weltweiten Formel BMW Konzept bieten wir Fahren und Teams eine Plattform, wie es sie in dieser Form in einer Nachwuchsrennserie noch nicht gegeben hat und lassen sie von unserem Formel-1-Engagement profitieren. Mit der Formel BMW erhalten die Fahrer das notwendige Rüstzeug an die Hand, um sich in der Welt des professionellen Automobilsports erfolgreich behaupten zu können."

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer