Samstag, 01. November 2014


Ready, steady, go: erste Rennsimulation im Formel BMW Talent Cup

Formel BMW Talent Cup

(lifePR) (München, ) Einen weiteren wichtigen Abschnitt der Lernkurve gemeistert: Die Nachwuchspiloten des Formel BMW Talent Cup 2012 haben in Sturup/Schweden ihre erste Rennsimulation erfolgreich absolviert und damit einen großen Schritt in Richtung Grand Final in Oschersleben getan. Auf der verwundenen und engen Rennstrecke von Sturup standen für die 14- bis 19-Jährigen neben weiteren ausgiebigen Testfahrten die erste Simulation eines Zeittrainings, Startübungen sowie ein Testlauf auf dem Programm.

Im Formel BMW Talent Cup werden die Nachwuchsfahrer - in der Mehrzahl Aufsteiger aus dem Kartsport - in einzigartiger Weise Schritt für Schritt an die Anforderungen im professionellen Rennsport herangeführt. Die erste Rennsimulation bei der zweiten Rennstrecken-Veranstaltung des Jahres war ein weiterer Meilenstein der Entwicklung, nachdem die insgesamt 16 Fahrer aus elf Nationen zuvor eine Fitnesswoche, ein ausgiebiges Roll-out sowie mehrere Medien-Schulungen absolviert hatten. Das Ausbildungsprogramm dient dem großen Ziel im September: dem Grand Final. Der Sieger der dortigen drei Rennen bekommt von BMW im Jahr 2013 eine Saison in einer weiterführenden Rennserie finanziert.

Eine ersten Hinweis auf die Leistungsdichte im 2012er-Feld des Formel BMW Talent Cup lieferte die erste Qualifikations- und Rennsimulation in Sturup/Schweden. Zwischen Polesitter Callan O'Keeffe und dem Zehnplatzierten des Zeittrainings lag nur gut eine Sekunde, den Testlauf entschied Callan O'Keeffe (ZA) knapp vor Alfonso Celis (MX) und Louis Deletraz (CH) für sich.

Dirk Adorf, BMW Werksfahrer und Chef-Instruktor

"Bei der Rennstrecken-Veranstaltung in Sturup haben die Teilnehmer des Formel BMW Talent Cup wieder enorm wichtige Erfahrungen gesammelt. Die Simulation eines Zeittrainings und eines Rennens sowie Startübungen - das stand diesmal auf dem Lehrplan. Durch die Bank haben die Nachwuchspiloten die neuen Einflüsse und Eindrücke mit viel Ehrgeiz und Wissenshunger gemeistert und haben während der drei Tage viel dazugelernt. Ich denke, es war ein wichtiger Schritt in ihrer Entwicklung zu professionellen Rennfahrern."

Callan O'Keeffe, Platz eins Simulation Zeittraining und Rennen

"Dieses Wochenende war sehr lehrreich und ein kleines Auf und Ab für mich. Ich habe mir im Freien Training bereits die Reifen früh ruiniert und konnte fortan keine schnelle Zeiten mehr fahren. Ich wusste also nicht genau, wo ich stehe. Doch mit dem frischen Satz Reifen für die Simulation des Zeittrainings war ich wieder da. Die 'Pole-Position', die schnellste Runde und Platz eins in der Simulation des Rennens sehen vielleicht so aus, als sei es eine leichte Sache für mich gewesen. Das war aber keinesfalls so, sondern ein hartes Stück Arbeit. Besonders zu Beginn."

Alfonso Celis, Platz zwei Simulation Zeittraining und Rennen

"Platz zwei in der ersten Rennsimulation und ist natürlich ein gutes Ergebnis, aber ich hätte gern mehr herausgeholt. Leider habe ich zu Beginn viele kleine Fehler eingebaut und dadurch konnte Callan davonziehen. Aber das motiviert mich umso mehr, beim nächsten Mal die Nase vorn zu haben. Dafür werde ich in der Pause bis zum nächsten Rennstrecken-Event in Valencia hart arbeiten und alles, was ich an diesem Wochenende gelernt haben, umsetzen."

Ergebnis Rennsimulation, Sturup (kumuliert).

Pos. / Name, Vorname (Nation) / Runden, Zeit

01. #14 O’Keeffe, Callan (ZA) / 15 Runden in 18:16.773 Minuten
02. #04 Celis, Alfonso (MX) / 15 Runden in 18:17.767 Minuten
03. #03 Delétraz, Louis (CH) / 15 Runden in 18:18.295 Minuten
04. #02 Viidas, Tristan (EE) / 15 Runden in 18:18.952 Minuten
05. #05 Boschung, Ralph (CH) / 15 Runden in 18:19.633 Minuten
06. #12 Ercoli, Gianmarco (IT) / 15 Runden in 18:20.379 Minuten
07. #08 Stefan, Ioan Mihnea (RO) / 08 Runden in 08:25.661 Minuten

08. #15 Dienst, Marvin (DE) / 15 Runden in 15:46.341 Minuten
09. #09 Schiller, Fabian (DE) / 15 Runden in 15:50.934 Minuten
10. #17 Jäger, Lukas (AT) / 15 Runden in 16:02.414 Minuten
11. #06 Cracco, Pieter-Jan-Michiel (BE) / 15 Runden in 16:02.614 Minuten
12. #10 De Sadeleer, Hugo (CH) / 15 Runden in 16:09.792 Minuten
13. #19 Läsch, Marco (DE) / 13 Runden in 16:10.156 Minuten

Weitere Informationen zum Formel BMW Talent Cup und der laufenden Saison 2012 finden Sie unter www.formula-bmw.com.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer