Samstag, 03. Dezember 2016


Formula BMW Europe, 5.- 7.9.08: 13. + 14. Lauf, Spa (BE)

Nervenkitzel an der Spitze: Debütsiege für Wittmann und Breysse

(lifePR) (München, ) Das Rennwochenende der Formula BMW Europe im belgischen Spa verlief für einige junge Nachwuchsfahrer anders als erwartet. Der mit einem großen Punktevorsprung angereiste Esteban Gutierrez (MX/Josef Kaufmann Racing) fuhr nach einem missglückten Qualifying ohne eine Podiumsplatzierung nach Hause. Der Deutsche Marco Wittmann (DE/Josef Kaufmann Racing) stahl seinem Teamkollegen die Show, als er am Samstag seinen ersten Saison-Sieg einfuhr und vor Tiago Geronimi (BR/Eifelland Racing) und Adrien Tambay (FR/Eifelland Racing) die Ziellinie überquerte. Am Sonntag gewann Kevin Breysse (FR/DAMS Team) vor Tambay and Geronimi.

Im 14. Lauf startete Geronimi von der Pole Position und setzte sich in der ersten Runde durch. Aufgrund eines Unfalls, in den zahlreiche Autos involviert waren, aber alle Fahrer unverletzt ausstiegen, fuhr das Safety-Car nach der ersten Runde raus. Das Feld rückte vor dem Restart eng zusammen und Geronimi verlor die Führung in der vierten Runde zunächst an Wittmann. Dann überholte Tambay die drei vor ihm liegenden Piloten in einer Kurve und zog in der fünften Runde an allen vorbei. Die Führung musste er jedoch noch im selben Umlauf an Breysse abgeben, der sich an die Spitze setzte und bis Rennende vorn blieb.

Vor dem Saisonfinale im italienischen Monza am kommenden Wochenende (12.- 14.9.) ist die Frage nach dem Gesamtsieg spannend wie nie. Gutierrez fuhr im 14. Lauf von Startplatz 20 bis auf Platz acht vor und holte wichtige Punkte. Zwei Rennen vor Schluss sind noch 60 Punkte plus zwei Extra- Zähler für die Pole Position zu vergeben. Momentan liegt Gutierrez mit 315 Punkten vor Wittmann (283) und Tambay (260). Die Rookie-Wertung, dessen Gewinner in der nächsten Saison eines der attraktiven Förderpakete von BMW erhält, kann noch immer von zwei Fahrern gewonnen werden. Michael Christensen (DK/Double R Racing, 130 Punkte) liegt vor David Mengesdorf (DE/Mücke Motorsport, 120).

Nach 14 von 16 Läufen der Formula BMW Europe gibt es mit Gutierrez (7 Siege, Josef Kaufmann Racing), Tambay (2, Eifelland Racing), Juncadella (2, Eurointernational ), Geronimi (1, Eifelland Racing), Wittmann (1, Josef Kaufmann Racing) und Breysse (1, DAMS) sechs verschiedene Sieger aus vier Teams.

1. Platz Kevin Breysse (FR/DAMS Team):
"Für mich gab es für dieses Rennen nur zwei Möglichkeiten: Entweder schaffe ich es bis auf das Podium oder ich riskiere zuviel und scheide komplett aus. Über meinen ersten Sieg und den ersten Sieg für das Team von DAMS freue ich mich natürlich, zumal ich mit einem perfekten Auto und neuen Reifen sehr schnell unterwegs war. Auf dieser Strecke profitierte ich vom Geschwindigkeitsüberschuss beim Windschattenfahren. Hier kann man sich perfekt an den Vordermann heranschieben und dann überholen."

2. Platz: Adrien Tambay (FR/Eifelland Racing):
"Im Rennen waren wirklich viele tolle Überholmanöver. Bei solchen Aktionen muss man immer sehr überlegt handeln. Während der Safety-Car-Phase dachte ich auf Platz vier darüber nach, welche Chancen ich habe, um nach vorn zu kommen. Als ich Tiago Geronimi überholte, wusste ich, dass er mich als Teamkollege nicht abschießen würde und ich blieb auf der Außenseite. Dem Überholmanöver von Kevin Breysse konnte ich nichts entgegensetzen, denn er bremste sehr spät und ging hohes Risiko."

3. Platz: Tiago Geronimi (BR/Eifelland Racing):
"Von der Pole Position möchte man natürlich immer gewinnen, aber das Gesamtergebnis geht in Ordnung. Aus Spa konnte ich durch Platz zwei und drei viele wichtige Punkte mitnehmen. Jetzt freue ich mich schon auf Monza am kommenden Wochenende. Auf der schnellen Strecke wird es ein sehr spannendes Qualifying geben."

BMW Motorsport Direktor Mario Theissen:
"Erneut gab es ein extra spannendes Rennen auf dieser tollen Strecke in Spa. Die Positionen an der Spitze waren hart umkämpft, hinzu kamen viele weitere Überholmanöver. Ich bin beeindruckt, wie viel die jungen Fahrer seit Saisonbeginn dazu gelernt haben."
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer