Sonntag, 04. Dezember 2016


FIA World Touring Car Championship (WTCC) 2008 Läufe 15 & 16 - 30./31. August 2008 - Vorschau

BMW Piloten möchten positiven Trend beim Heimspiel fortsetzen

(lifePR) (München, ) Was der Große Preis von Deutschland in der Formel 1 für das BMW Sauber F1 Team, sind die Saisonläufe 15 und 16 der FIA World Touring Car Championship in Oschersleben (DE) für die BMW Länderteams. Das Fahrerquintett reist kämpferisch zum Heimspiel in die Magdeburger Börde.

Andy Priaulx (GB) vom BMW Team UK ist als WM-Dritter der bestplatzierte BMW Pilot in der Fahrerwertung und hat die Spitze weiterhin im Visier. BMW Team Germany Pilot Jörg Müller (DE) hat mit seinem Sieg in Brands Hatch (GB) bewiesen, dass er den Titelkampf ebenfalls längst noch nicht aufgegeben hat. Auch die Formkurve der BMW Team Italy-Spain Fahrer Félix Porteiro (ES) und Alessandro Zanardi (IT) zeigt steil nach oben. Müllers Teamkollege Augusto Farfus (BR) möchte bei den deutschen WM-Läufen mit dem relativ niedrigen Handicapgewicht von 30 Kilogramm auf das Siegerpodest zurückkehren. Die Bühne für ein spannendes Rennwochenende in der "Motorsport Arena Oschersleben" ist also bereitet.

Andy Priaulx (BMW Team UK):

"Oschersleben ist für alle BMW Fahrer ein Heimspiel - ganz gleich, wo wir herkommen. Ich verbinde diesen Ort mit Siegen und den besonderen Emotionen von 2005, als ich beim ersten WTCC-Sieg von Alex Zanardi neben ihm auf dem Podium stand. Damals waren viele feuchte Augen zu sehen."

Jörg Müller (BMW Team Germany):

"Ich bin heiß auf mein Heimspiel. Die 15 Punkte in Brands Hatch kamen zum richtigen Zeitpunkt. Ich habe den Titel noch lange nicht abgeschrieben. Was ich jetzt brauche, sind viele Zähler in Oschersleben. Dass dies mit 70 Kilogramm Ballast schwierig wird, ist klar. Ich hoffe dennoch auf ein Top-Resultat."

Augusto Farfus (BMW Team Germany):

"Es kann für mich jetzt einfach nur noch besser werden. Nach all dem Pech im bisherigen Saisonverlauf will ich in Oschersleben endlich die tolle Performance unseres Autos in die entsprechenden Ergebnisse ummünzen. Dass mir der Kurs liegt, zeigt mein Sieg im vergangenen Jahr. "

Félix Porteiro (BMW Team Italy-Spain):

"Ich bin der einzige Fahrer, der in den vergangenen sechs Rennen immer gepunktet hat, zwei Mal stand ich auf dem Podium: So kann es in Oschersleben weitergehen.

Diese Konstanz ist das Ergebnis der harten Arbeit, die mein Team und ich investiert haben. "

Alessandro Zanardi (BMW Team Italy-Spain):

"Natürlich habe ich zu Oschersleben ein ganz besonderes Verhältnis. Dort 2005 erstmals nach meinem Unfall wieder ganz oben zu stehen, ist für immer unvergesslich. Aber ich habe keinen Grund, nur zurück zu blicken. Nach den zuletzt guten Ergebnissen will ich nun auch in Deutschland punkten."

Historie und Hintergrund:

In der "Motorsport Arena Oschersleben" haben die BMW Fahrer in der Tourenwagen-WM bereits zahlreiche Triumphe gefeiert. In fünf der sechs Rennen auf der 3,696 Kilometer langen Strecke überquerte ein BMW als Sieger die Ziellinie.

Andy Priaulx brachte es sowohl 2005 als auch 2006 auf je einen Laufsieg, Jörg Müller und Augusto Farfus siegten für das BMW Team Germany 2006 und 2007.

Mit seinem Premierensieg in der WTCC war es jedoch Alessandro Zanardi, der 2005 für die bewegendsten Momente in Oschersleben sorgte.

Oschersleben gehört zu den Dauerbrennern im Rennkalender von FIA Tourenwagen-Meisterschaften. Sechs Rennen der Europameisterschaft fanden dort zwischen 2002 und 2004 statt. Dabei brachte es BMW ebenfalls auf die beeindruckende Bilanz von fünf Siegen. Auch in der EM gelangen Priaulx zwei Erfolge, Müller stand einmal ganz oben auf dem Treppchen.

Der Rundkurs ist eine der jüngsten und modernsten Motorsportanlagen Deutschlands. Am 25. Juli 1997 wurde der "MOTOPARK Oschersleben" eröffnet und im August 2005 in "Motorsport Arena Oschersleben" umbenannt.

Schon im vergangenen Jahr wurde die Streckenführung leicht modifiziert. Die Start- Ziel-Gerade wurde verlängert und führt in einem 90-Grad-Bogen mit anschließender Rechtskurve auf den alten Streckenverlauf zurück. Eine neue Asphaltfläche und ein Kiesbett wurden ebenfalls angelegt.

Eine Besonderheit in Oschersleben ist die "Hasseröder-Kurve". Diese 180-Grad- Kehre ist leicht überhöht und in dieser Form auf aktuellen Kursen nur selten zu finden. In der Schikane vor der Gegengeraden sorgen die Piloten für spektakuläre Szenen: Beim Überfahren der Randsteine stehen nicht selten zwei Räder in der Luft.

Eine gute Überholmöglichkeit bietet sich in der letzten Kurve vor Start und Ziel.

Neben der Rennstrecke, auf der sowohl Automobil- als auch Motorradrennen stattfinden, gehört auch eine moderne Kartbahn zur "Motorsport Arena". Auf dieser Outdoor-Anlage werden regelmäßig Rennen verschiedener deutscher Kartmeisterschaften ausgetragen.

Die Gemeinde Oschersleben zählt 17 000 Einwohner und liegt 35 Kilometer von Magdeburg entfernt. Die Metropole Berlin befindet sich etwa 150 Kilometer nord- östlich.

Die beiden WTCC-Rennen werden jeweils über 14 Runden ausgetragen. Dies entspricht einer Gesamtdistanz von 51,74 Kilometern. Der erste Lauf beginnt am Sonntag um 12.05 Uhr Ortszeit, Rennen zwei startet um 15.50 Uhr. Beide Rennen sind sowohl auf Eurosport im TV als auch auf der offiziellen BMW Motorsport Website unter www.bmw-motorsport.com im Internet zu sehen. Die Fahrer der BMW Länderteams stehen Medienvertretern in der BMW Hospitality am Samstag ab 17.00 Uhr Ortszeit für Interviews zur Verfügung.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer