Sonntag, 11. Dezember 2016


BMW auf der Messe Auto China Beijing 2010

Weltpremiere: Die neue BMW 5er Limousine in der Langversion

(lifePR) (München, ) Entwickelt in Deutschland, produziert in Shenyang und präzise auf die Anforderungen des chinesischen Automobilmarktes zugeschnitten: So präsentiert sich die neue BMW 5er Limousine in der Langversion bei ihrer Weltpremiere auf der Auto China 2010. Das neue Modell fasziniert durch die sportlich-elegante und zugleich repräsentative Ästhetik seines Designs. Der verlängerte Radstand, überlegene Fahrwerkstechnik und eine Vielzahl von BMW exklusiven Ausstattungsmerkmalen sorgen für herausragenden Fahr- und Reisekomfort. Neue Maßstäbe für Sportlichkeit und Effizienz in dieser Fahrzeugklasse setzt die neue BMW 5er Limousine in der Langversion mit ihren kraftvollen Reihensechszylinder-Motoren. Im Vergleich zum Vorgängermodell werden deutlich verbesserte Fahrleistungen bei gleichzeitig reduzierten Verbrauchs- und Emissionswerten erreicht.

- Asienpremiere: Das neue BMW 3er Coupé und das neue BMW 3er Cabrio.

Ein präzise verfeinertes Design unterstreicht die sportlich-elegante Ausstrahlung des neuen BMW 3er Coupé und des neuen BMW 3er Cabrio, besonders effiziente Motoren und innovative Ausstattungsmerkmale steigern das Fahrerlebnis. Beide Modelle werden auf der Auto China 2010 erstmals dem asiatischen Publikum präsentiert. Das Highlight im erneuerten Motorenangebot setzt ein 225 kW/306 PS starker Reihensechszylinder-Motor mit BMW TwinPower Turbo, Direkteinspritzung und VALVETRONIC für die Modelle BMW 335i Coupé und BMW 335i Cabrio.

- Asienpremiere: Der neue BMW X5.

BMW präsentiert die souveränste Form, Fahrfreude in einem Sports Activity Vehicle zu erleben. Der neue BMW X5 begeistert mit gesteigerter Sportlichkeit, optimierter Effizienz und zusätzlichem Luxus. Sein vollständig erneuertes Motorenprogramm umfasst einen V8-Antrieb mit 300 kW/407 PS im Spitzenmodell BMW X5 xDrive50i und einen 225 kW/306 PS starken Reihensechszylinder im BMW X5 xDrive35i. Gezielte Design-Modifikationen bringen das Plus an Dynamik authentisch zum Ausdruck, die erweiterte Auswahl von Fahrerassistenzsystemen unterstreicht den innovativen Charakter des neuen BMW X5.

- Asienpremiere: Das BMW Concept ActiveE.

Auf der Auto China 2010 präsentiert die BMW Group einen weiteren Meilenstein auf dem Weg zu einer CO2-freien Mobilität. Mit dem BMW Concept ActiveE unterstreicht der Premium-Automobilhersteller seine konsequente Entwicklungsarbeit auf dem Gebiet der Elektromobilität. Das BMW Concept ActiveE, das auf dem BMW 1er Coupé basiert und von einem 125 kW/170 PS starken Elektromotor angetrieben wird, ermöglicht markentypische Fahreigenschaften ohne Emissionen. Sein fortschrittliches Entwicklungsniveau demonstriert das Konzeptfahrzeug durch neuartige Antriebs- und Energiespeichersysteme sowie ihre intelligente Anordnung innerhalb des Fahrzeugs. Zu den charakteristischen Merkmalen des BMW Concept ActiveE gehören vier vollwertige Sitzplätze, ein rund 200 Liter fassender Gepäckraum, Hinterradantrieb, ein sportliches Beschleunigungsvermögen sowie eine Reichweite von rund 160 Kilometern im Alltagsbetrieb.

- Asienpremiere: BMW Vision EfficientDynamics.

Das zweite Konzeptfahrzeug, das im Rahmen der Auto China 2010 erstmals in Asien gezeigt wird, ist die Studie BMW Vision EfficientDynamics. Der als Plug-in-Fahrzeug mit Voll-Hybrid-Technologie konzipierte 2+2-Sitzer bietet die Voraussetzungen, Fahrleistungen eines BMW M Automobils mit Verbrauchs- und Emissionswerten zu kombinieren, die sogar das Niveau aktueller Kleinwagen unterschreiten. Ermöglicht wird dies durch die intelligente Kombination eines Dreizylinder-Turbodieselantriebs mit einem Hybrid-Synchronmotor an der Vorderachse und einem Full-Hybrid-System an der Hinterachse. Mit herausragender Effizienz, emotional wirkendem Design und innovativen Bedienelementen signalisiert die Studie BMW Vision EfficientDynamics, dass sich beim Blick auf die Mobilität von morgen faszinierende Perspektiven ergeben.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer