Donnerstag, 08. Dezember 2016


Aus dem Cockpit des BMW Z4 GT3 auf das Handbike: BMW Werksfahrer Alessandro Zanardi gewinnt erneut Staffelgold bei der UCI Para-cycling Road World Championship

BMW Motorsport

(lifePR) (Nottwil, ) Perfekter Start für BMW Werksfahrer und BMW Markenbotschafter Alessandro Zanardi (IT) in die UCI Para-cycling Road World Championship 2015 in Nottwil (CH): Der 48-Jährige verteidigte mit dem italienischen Nationalteam erfolgreich den Weltmeistertitel in der Teamstaffel. Zanardi war direkt aus Spa-Francorchamps (BE), wo er am vergangenen Wochenende sein erstes 24-Stunden-Rennen im BMW Z4 GT3 bestritten hatte, in die Schweiz gereist. Auf dem Weg zur Goldmedaille absolvierten Zanardi und seine Teamkollegen Vittorio Podestà (IT) und Luca Mazzone (IT) die sechs Runden auf dem 2,9 Kilometer langen Kurs (Gesamtdistanz 17,4 Kilometer) in 31 Minuten und 13 Sekunden. Damit hatten sie im Ziel 1:11 Minuten Vorsprung vor dem Team USA auf Position zwei. Die Bronzemedaille sicherte sich die Staffel der Schweiz.

"Ich muss gestehen, dass ein Teil meines Herzens immer noch im BMW Z4 GT3 ist, denn das 24-Stunden-Rennen war eine der tollsten Erfahrungen meines Lebens. Doch der Rest meines Herzens war kurz danach ganz auf Nottwil fokussiert", sagte Zanardi. "Es ist mir in den vergangenen drei Tagen sehr gut gelungen, neue Kräfte zu sammeln, und ich freue mich, dass ich meinen Teamkollegen helfen konnte, unseren Weltmeistertitel in der Teamstaffel zu bestätigen. Die Bedingungen waren heute sehr schwierig. Es hat geregnet und war recht kalt. Doch wir konnten uns aus allen Problemen heraushalten, was nicht gerade einfach war. Deshalb bin ich sehr stolz auf das Ergebnis und gehe mit viel Optimismus in die kommenden Tage. Ich fühle mich hervorragend und denke, dass ich in den nächsten Rennen gute Leistungen zeigen kann."

In den kommenden Tagen tritt Zanardi bei den Einzelrennen der Kategorie MH5 (Handbike Männer) an. Am Freitag startet er im Einzelzeitfahren die Mission Titelverteidigung: Er hat dieses Rennen sowohl 2013 als auch 2014 gewonnen. Am Sonntag steht für Zanardi das Straßenrennen der Kategorie MH5 auf dem Programm. In dieser Disziplin krönte er sich 2013 zum Weltmeister, im vergangenen Jahr belegte er den zweiten Rang. Die Ergebnisse bei den diesjährigen Weltmeisterschaften werden für die Qualifikation für die Paralympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro (BR) gewertet.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer