Sonntag, 04. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 65243

Engagierte Banker freuen sich auf "Ihr Symposium"

Kollegen kennen lernen, die wirklich unabhängig sind

(lifePR) (Gleichen, ) Die Bankenwelt hat zwei Gesichter. Auf der einen Seite, der vorgeblich um das Wohl des Kunden bemühte Berater. Auf der anderen Seite, der unter massivem Verkaufsdruck stehende Angestellte.

Die Zuspitzung dieses Rollenspiels führte in 2007 / 2008 zu einer Fülle von nicht abreißenden kritischen Presseberichten. Zum Teil ist heute im Bankbetrieb Zivilcourage notwendig, um sich gegen die Ansinnen der Vorstände zu stemmen und damit seinen Arbeitsplatz zu riskieren. Banker mit Vertrauen in die eigene Leistung machen sich daher zunehmend selbständig. Sie arbeiten als Honorar-Banker auf eigene Rechnung. Wer etwas kann, braucht dazu nicht den Glaspalast seines Instituts. Banker zu sein, ist auch eine Charakterfrage.

Wer mehr vom Leben will, als die Arbeit eines Befehlsempfängers in einer Verkaufsstruktur, besucht zum Beispiel in Frankfurt/Offenbach das 3. Symposium zur Etablierung der Honorar-Beratung in Deutschland.

Zentrales Thema: "Wege zum Honorar-Banker". Aus dem Programm:

- Die rechtlichen Rahmenbedingungen für das neue Berufsfeld der Honorar-Banker und Honorarberater
- Dank IT-BeraterWelt den Technologie-Standards der Banken überlegen.
- Aus der Praxis: 2 Honorar-Banker berichten
- Auf Bank-Niveau: die eigene Lizenz oder Haftungsdach ohne Einschränkungen
- Die Infrastruktur, die Einkommenssituation mit Honoraren, das Netzwerk im "Verbund der Honorar-Banker"

Termin: 25. November 2008, Frankfurt/Offenbach, Palais Büsing
Anmeldung: www.symposium.honorarberater.eu
Diese Pressemitteilung posten:

BHM GmbH

Fachverlag für Finanz-Publikationen - Göttingen.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer