Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 150621

Das Solarhaus 50 +

Mehr als die Hälfte aus solarer Deckung

(lifePR) (Moosburg, ) CitrinSolar hat ein eigenes Komplettsystem für ein Haus entwickelt, das mit mehr als 50 Prozent solarer Deckung neue Maßstäbe setzt. Das Ziel ist eine wirtschaftliche Lösung sowohl für optimal gedämmte Neu- wie auch für sanierte Altbauten.

Schon seit langem ist CitrinSolar Anbieter für Komplettsysteme und hat eine langjährige Erfahrung im Kollektorbau wie im Speicherbau. Doch jetzt gehen die Moosburger einen Schritt weiter.

50+, damit ist nicht das Wohnhaus für die Generation der 50-Jährigen gemeint. Realisiert werden soll ein eigenes Komplettsystem, bei dem die solare Deckung mehr als 50 Prozent erreicht. Gedacht ist nicht nur an optimal gedämmte Neubauten, auch sanierte Bestandsgebäude können zum Solarhaus 50+ werden.

Spezielle Modulkollektoren für die Dachintegration - die CS 300 M –werden als geschlossenes Feld eingesetzt, modular aufgebaute Systemspeicher anlagenspezifisch bis zu einem Volumen von 10.000 Litern in Reihe geplant. Dabei wird von vornherein auf Einbauten verzichtet, die einer Wartung unterliegen. Die Warmwasserbereitung erfolgt außerhalb des Speichers durch ein Brauchwassermodul, welches optimal an den Kundenbedarf angepasst werden kann. Dafür finden innerhalb des Speichers Schicht aufbauende und Schicht erhaltende Einbauten Platz. Hier kann CitrinSolar auf Erfahrungen aus der Kleinspeichertechnik zurückgreifen.

Der Solareintrag kommt über externe Plattenwärmetauscher, die Anlage wird konsequent im Match-Flow-Bereich gefahren. Das ermöglicht einfache Rohrverlegung mit kleinstmöglichen Durchmessern. Ohne großen technischen Aufwand werden mehrere solare Ladezonen realisiert. Der erwärmte Pufferspeicher kann problemlos umfahren werden, der Eintrag geht direkt in das Niedertemperatur-Heizsystem - die Solaranlage wird im bestmöglichen Wirkungsgrad betrieben. Gemeinsam mit dem Fachhandwerker wird der Langzeitspeicher so geplant, damit die bauseitige Verrohrung auf ein Minimum reduziert wird.

Kurze Lieferzeiten sind ein weiteres, kundenfreundliches Merkmal. Rund 15 Arbeitstage nach Auftragsklarheit wird geliefert. Und zwar das Komplettpaket, einschließlich der abgestimmten Systemregelung. Die Regelstrategie umfasst das Solarsytem ebenso wie die Wärmeverteilung, die Brauchwasseraufbereitung und nahezu jede Art der Nachheizung.

Wesentlicher Bestandteil in der Regelstrategie von CitrinSolar ist die Solaroptimierung. Dabei wird über eine stufige Anforderung der Solarenergie absoluter Vorrang eingeräumt. Dank der zweistufigen Entnahme der Energie aus dem Systempuffer für die Heizung arbeitet die Solaranlage immer im besten Betriebspunkt. Beim Aufbau dieses komplexen Systems unterstützen erfahrene CitrinSolar-Anwendungstechniker die ausführenden Fachhandwerker.

Weitere Informationen zum Thema gibt es bei CITRIN in 85368 Moosburg. =CITRIN/BfC=
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer