Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 159277

BARMER GEK als familienfreundlicher Arbeitgeber ausgezeichnet

(lifePR) (Berlin, ) Die seit dem 1. Januar vereinigte BARMER GEK setzt nicht nur beim Leistungsangebot für Familien neue Maßstäbe, sie ist auch ein familienfreundlicher Arbeitgeber. Für ihre familienbewusste Personalpolitik wurde sie jetzt von der berufundfamilie gGmbH mit dem Grundzertifikat audit berufundfamilie ausgezeichnet. "Moderne und familienfreundliche Arbeitsplatzgestaltung ist sowohl für unsere Mitarbeiter als auch für die BARMER GEK als Arbeitgeber ein großer Gewinn. Davon profitieren auch unsere 8,5 Millionen Versicherten, denn motivierte Mitarbeiter sind ein wichtiger Garant für unsere Service- und Leistungsqualität", so BARMER GEK Vorstand Jürgen Rothmaier.

Das audit berufundfamilie ist eine Initiative der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung unter der Schirmherrschaft des Bundesfamilien- sowie des Bundeswirtschaftsministeriums. Mit der Auszeichnung werden Unternehmen gewürdigt, die in besonderer Weise Unternehmensziele und Mitarbeiterinteressen in Einklang bringen.

Flexible Arbeitszeiten, Wiedereinstiegsseminare zum Ende der Familienpause, Eltern-Kind-Arbeitszimmer und Betreuungsangebote für Kinder sind nur einige Beispiele der familienbewussten Personalpolitik der BARMER GEK, die mit der Auditierung fortgeführt und weiter ausgebaut werden. "Neben den großen Herausforderungen bei der Erziehung und Betreuung von Kindern werden wir auch die zunehmenden Aufgaben bei der Pflege und Betreuung von kranken und zu pflegenden Angehörigen in den Fokus weiterer Maßnahmen stellen. Diese erste Auszeichnung als Arbeitgeber für unser noch junges Gesamtunternehmen ist Ehre und Ansporn zugleich. Sie zeigt zudem, dass die Vereinigung erfolgreich und im Einklang mit den Interessen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verläuft", betont Rothmaier.

Mehr Informationen zum audit berufundfamilie gibt es im Internet unter www.beruf-und-familie.de und www.barmer-gek.de
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer