Sonntag, 11. Dezember 2016


Start frei für "Das Goldene R 2010/2011"

(lifePR) (Bad Windsheim, ) Vom 13. März bis 16. Mai 2010 ruft der ARCD Auto- und Reiseclub Deutschland wieder zu seinem traditionellen Autobahnraststätten-Test "Das Goldene R" auf. Als einziger Wettbewerb dieser Art ist der Test eine Langzeit-Verbraucherstudie, bei der Reisende in verschiedenen Kategorien ihre persönliche Bewertung über die von ihnen besuchte Raststätte abgeben. Durch diesen speziellen Modus ergibt sich eine besonders breite und repräsentative Datenbasis für die objektive Beurteilung von Autobahnraststätten mit dem Ziel, deren Qualität zu verbessern und so einen Beitrag zu mehr Verkehrssicherheit zu leisten. Beim letzten Wettbewerb gaben rund 75.000 Besucher ihr Urteil über 147 Rastbetriebe ab.

Mit dem Beginn der ersten großen Reisewelle in diesem Jahr startet der ARCD Auto- und Reiseclub Deutschland wieder seinen im zweijährigen Turnus stattfindenden Test zur Ermittlung der besten und beliebtesten Autobahnraststätten. Durchgeführt wird der Wettbewerb vom ARCD als Ausrichter in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Verkehrssicherheitsrat DVR. Gleichzeitig wird die Aktion beratend begleitet durch die Autobahn Tank & Rast sowie die Union der Pächter von Autobahn-Service-Betrieben (UNIPAS).

Gemeinsam mit dem DVR engagiert sich der ARCD für mehr Verkehrssicherheit auf den Straßen. Mit dem seit 1982 existierenden Wettbewerb "Das Goldene R" werden für die Raststättenbetreiber Anreize geschaffen, ein qualitativ hochwertiges Angebot zu gewährleisten. Denn attraktive Raststätten animieren Reisende dazu, häufiger eine Pause einzulegen - im Sinne der Verkehrssicherheit ein gemeinsames Ziel von ARCD und DVR, da ausgeruhte Fahrer wesentlich risikoärmer unterwegs sind.

In diesem Jahr stellen sich beim "Goldenen R 2010/2011" rund 140 Autobahnraststätten in Deutschland dem Urteil ihrer Besucher. Dazu sind in der Zeit vom 13. März bis 16. Mai alle Reisenden ohne Altersbeschränkung dazu aufgerufen, ihre Bewertungen abzugeben in den Kategorien "Küche und Service", Sauberkeit und Hygiene", "Preis-Leistungs-Verhältnis" sowie "Ausstattung und Familienfreundlichkeit". Die Bewertung erfolgt dabei nach dem bekannten deutschen Schulnotensystem von 1 "Sehr gut" bis 6 "Ungenügend". Dazu liegen in den teilnehmenden Häusern spezielle Stimmkarten aus, die nach dem Ausfüllen in versiegelte Stimmboxen eingeworfen werden. Als Dankeschön für die Abgabe ihrer Stimme winken den Raststättenbesuchern attraktive Reise- und Sachpreise, u. a. eine 7-tägige Tour entlang der Ostküste der USA als Hauptgewinn.

Teilnahmeberechtigt am "Goldenen R" sind Betriebe mit einer Mindestkapazität von 40 Sitzplätzen. Ein langjährig bewährtes Auswertungsverfahren sowie die Einteilung nach Umsatzgruppen ermöglichen einen objektiven Vergleich der einzelnen Raststätten und geben auch kleinen Betrieben eine reelle Chance auf vordere Plätze.

Als Anerkennung für ihre Leistungen werden die zehn Bestplatzierten im Rahmen einer öffentlichen Festveranstaltung ausgezeichnet. Darüber hinaus stellt der ARCD alle Betriebe mit der Gesamtbewertung "Sehr gut" und "Gut" in einer speziellen Raststätten-Broschüre zusammen.

"Das Goldene R 2010/2011" wird zusätzlich auch in Österreich an rund 50 Raststätten durchgeführt und vor Ort unterstützt durch den Auto-, Motor- und Radfahrerbund Österreichs ARBÖ sowie das Kuratorium für Verkehrssicherheit KfV. ARCD
Diese Pressemitteilung posten:

ARCD Auto- und Reiseclub Deutschland e. V.

Der Auto- und Reiseclub Deutschland e.V. mit Sitz im fränkischen Bad Windsheim ist Deutschlands einziger Autound Reiseclub. Von hier aus betreut der ARCD seine rund 100.000 Mitglieder individuell und rund um die Uhr - mit eigener, permanent besetzter Notrufzentrale und 1.400 Pannenhelfern allein in Deutschland. Im europäischen Ausland arbeitet der ARCD mit den dort etablierten Assisteuren und Versicherern zusammen. Neben umfassenden Schutzbriefleistungen und der Unterstützung durch einen speziellen Clubhilfe-Fonds bietet der ARCD seinen Mitgliedern vielfältige und exklusive touristische Leistungen. Als Gründungsmitglied des 2007 aus der Taufe gehobenen Verbundes Europäischer Automobilclubs EAC engagiert sich der ARCD zudem aktiv in allen Fragen der Verkehrspolitik und Verkehrssicherheit im Sinne seiner Mitglieder. Diese informiert der Club mit der Zeitschrift "Auto&Reise" unterhaltsam und kompetent über alles Wissenswerte rund um die Titelthemen des Magazins.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer