Samstag, 03. Dezember 2016


Mit Pinguinen, Gratistickets und Service-Oskar zum Tourismuspreis

(lifePR) (Bad Windsheim, ) Zum fünften Mal vergab der Deutsche Tourismusverband (DTV) den Deutschen Tourismuspreis - diesmal in Dresden. In der Kategorie "Innovative Tourismusprodukte" gewann die Initiative Oberstaufen PLUS den ersten Preis. Urlauber erhalten gleich nach ihrer Anreise in den Allgäuer Orten Oberstaufen und Hindelang eine Gästekarte, mit der sie mit Gratis-Skipass über Pisten gleiten, umsonst mit Bergbahnen schweben, ohne Green Fee golfen und kostenlos Badeparadies und Wellness-Angebote nutzen können.

Die örtlichen Beherbergungsbetriebe finanzieren die Angebote mit einer Umlage an das Oberstaufen-Tourismus-Marketing, das damit die Einbußen der Leistungspartner ausgleicht.
Das Gratiskartenangebot wurde in den ersten zwölf Monaten 256.000-mal genutzt. Der zweite Tourismuspreis ging an das Badeparadies Spreewelten im brandenburgischen Lübbenau. Dort können Badegäste beim Planschen durch eine Glasscheibe Humboldtpinguine bei ihrem Treiben im Außenbecken beobachten. Den dritten Preis gewann die Werbegemeinschaft der Ostfriesischen Inseln für ihr Botschafter-Konzept. Die Nordseeinseln setzten im vergangenen Jahr in allen Bundesländern sowie in der Schweiz und in Österreich erfahrene Inselurlauber als Gesandte ein, die für den Inselverbund warben. Den Sonderpreis für Service-Qualität erhielt die Lübeck Travemünde Marketing GmbH für ihre gästeorientierte Aktion "Wunscherfüller", bei der zum Beispiel Besucher ortsansässige Betriebe für einen "Service-Oskar" nominieren können.

Mit dem Deutschen Tourismuspreis zeichnet der DTV jährlich herausragende, zukunftsweisende und anspruchsvolle Initiativen aus. Der nach eigenen Angaben noch zu Kaisers Zeiten im Jahr 1902 gegründete Verband ist die Dachvereinigung kommunaler, regionaler und landesweiter Tourismusorganisationen.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer