Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 152973

Moonwalker & Maler Alan Bean live in Speyer

Multimediavortrag am 23. März 2010 im TECHNIK MUSEUM SPEYER

(lifePR) (Sinsheim, ) Europas größte Raumfahrtausstellung im TECHNIK MUSEUM SPEYER lockt seit der Eröffnung im Oktober 2008 immer mehr namenhafte Raumfahrtwissenschaftler, Astronauten und Kosmonauten nach Speyer. Im letzen Jahr fanden zahlreiche Vorträge und Signierstunden statt. Auch 2010 wird für Raumfahrtinteressierte ein spannendes Jahr. Während seines Deutschlandaufenthalts besucht der Moonwalker und Maler Alan Bean, einer von nur noch neun lebenden Astronauten die den Mond betreten haben, das Museum. Am Dienstag, 23. März 2010 besteht die einmalige Gelegenheit den außergewöhnlichen Raumfahrtpionier und Künstler kennen zu lernen. Ab 19.00 Uhr findet im FORUM des TECHNIK MUSEUM SPEYER ein ca. 75minütiger Multimediavortrag in englischer Sprache von Alan Bean statt. Anhand von Bildern und Videos berichtet der 78- Jährige über seine Weltraumabenteuer und gibt einen Einblick in seine künstlerischen Werke.

Seit drei Jahrzehnten widmet sich Alan Bean ausschließlich der Malerei und reist nur noch sehr selten ins Ausland. Die Dauerausstellung "Apollo and Beyond" im Technik Museum Speyer beinhaltet neben allen Apollo Missionen auch einen eigenen Bereich zu Alan Bean. Dank dieser Ausstellung besucht der Künstler nun Speyer und hält hier am 23. März 2010 einen Vortrag. Eintrittskarten gibt es ab sofort zu 45,00 €, (ermäßigt 35,00 €) im Technik Museum Speyer unter Tel. 06232 / 6708 - 0, an der Hauptkasse des Museums oder im Onlineshop unter www.technik-museum-shop.de. Jedes Ticket für den Vortrag berechtigt den Besitzer an diesem Tag auch zum kostenlosen Besuch des TECHNIK MUSEUM SPEYER.

Infos zu Alan Bean

Alan Bean, wurde am 15. März 1932 in Wheeler, Texas geboren. Nach der Ausbildung zum Testpiloten erfolgte im Jahr 1963 die Aufnahme in die Astronautengruppe der NASA. Vom 14. bis 24. November 1969 flog er mit Apollo 12 zum Mond und betrat am 19. November als vierter Mensch die Mondoberfläche. Bei seinem zweiten Weltraumeinsatz vom 29. Juli bis 25. September 1973 flog er für 59 Tage zur Raumstation Skylab. Nach dem Ende seiner aktiven Laufbahn arbeitete er als Chefastronaut für das Space Shuttle Programm und überwachte das Training von neuen Astronauten. Während dieser Zeit fand er die Muse, um sich seiner alten Liebe widmen zu können: der Malerei. In den folgenden Jahrzehnten entstanden in seinem Atelier zahllose Gemälde, in denen er dem Betrachter seinen ganz persönlichen Blick auf das Abenteuer der Apollo Missionen vermittelt. Alan Bean ist der einzige Künstler, der einen anderen Himmelskörper betreten hat. Dies verleiht seinen Werken, von denen einige in der Raumfahrtausstellung "Apollo and Beyond" im Technik Museum Speyer abgebildet sind, eine einzigartige Authentizität.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer