Sonntag, 11. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 48776

Letzter Weg des russischen Space Shuttle BURAN

Neue Halle des Technik Museum Speyer erhält erstes Ausstellungsstück

(lifePR) (Sinsheim, ) Nach dem spektakulären Transport über den Rhein traf das russische Space Shuttle BURAN am Samstag, 12. April 2008 endlich in seiner neuen Heimat, dem Technik Museum Speyer, ein. Zu diesem Zeitpunkt konnte die Raumfähre jedoch noch nicht in der neuen Halle untergebracht werden. Da die notwendigen Arbeiten nun abgeschlossen sind wurde die BURAN am Mittwoch, 11. Juni 2008 ins "Trockene" gebracht und ein letztes mal verladen und transportiert Um 6.00 Uhr begannen die Arbeiten der Spedition Kübler, der Fa. Scholpp und des Team Technik Museum Speyer. Die Tragflächen und das Seitenleitwerk der BURAN wurden nacheinander mit einem Kran auf einen 10-Achser LKW gehoben und dann Stück für Stück in die neue Halle gebracht. Für den Rumpf wurde kein Kran benötigt, da der 10-Achser LKW hydraulisch eingesetzt werden konnte und man direkt unter die BURAN fuhr. Der Weg dieses letzten Transportes führte vom Freigelände des Technik Museum Speyer über die Heinkelstraße direkt in die neue Ausstellungshalle. Somit ist die BURAN das erste Ausstellungsstück der neuen Halle. Um ca. 14.00 Uhr waren alle BURAN Teile verladen.

Die Bauarbeiten der neuen Halle sind noch nicht abgeschlossen. Im Herbst wird die Halle mit der Hauptattraktion BURAN eröffnet.

Neue Bilder zu dieser Aktion finden Sie ab dem 12. Juni 2008 unter:www.technik-museum-presse.de

Weitere Infos unter: www.technik-museum.de/buran
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer