Montag, 05. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 62176

Sicherheit und Komfort für modernes Gebäudemanagement

Winkhaus auf der Security Messe in Essen in Halle 3 am Stand 711

(lifePR) (Telgte, ) Für Winkhaus ist die weltweit einzigartige Security Messe in Essen vom 7. bis 10. Oktober 2008 die wichtigste Ausstellung im Objektgeschäft. Als Partner für elektronische Zutrittsorganisation präsentiert das Unternehmen Produkte und Lösungen der Tür- und Fenstertechnik. Winkhaus Gesamtvertriebsleiter Timm Scheible: "Wir wenden uns an Anwender, Facilitymanager, Elektroerrichter, Händler, Architekten und Planer. Ob Schließanlage, intelligente Türklinke oder Zutrittskontroll- und Zeitmanagementsysteme - ohne Elektronik sind innerbetriebliche Abläufe kaum noch steuerbar."

Elektronische Zutrittsorganisation zum Anfassen und Ausprobieren

Mit Winkhaus BlueChip kommt ein elektronisches Schließsystem ins Gebäude, das die Planung, Verwaltung und die Bedienung von Schließanlagen nachhaltig vereinfacht und verbessert. Winkhaus zeigt auf der Security elektronische Zutrittsorganisation mit vielen Schnittstellen im Gebäudemanagement - und zwar life. "Wir stellen auf unserem offenen Aktionsstand nicht bloß Produkte aus, sondern bieten Anwendungen zum Anfassen und Ausprobieren", sagt Scheible.

Bei elektronischen Schließsystemen geht der Trend zu mehr Komfort und einfacher, flexibler Bedienung. Das neue Produkt der BlueChip Familie, der TimeLine AccessPoint (BC TA) von Winkhaus, arbeitet wie ein elektronischer Portier, der den Gebäudezutritt kontrolliert und flexibel organisiert. Das Gerät ermöglicht zum Beispiel die tägliche Vergabe von zeitlich begrenzten Schließberechtigungen. Der Nutzer bekommt täglich erneut über den AccessPoint seine Zugangsberechtigungen für das Gebäude auf den Schlüssel geschrieben, die abends automatisch wieder verfallen. So können die Berechtigungen sowohl sehr flexibel verwaltet als auch bei Schlüsselverlusten automatisch entzogen werden.

Das Konzept BlueChip TimeLine kombiniert also für den Nutzer die Vorteile eines montagefreundlichen OffLine-Systems wie Winkhaus BlueChip mit der Flexibilität, der Schnelligkeit und dem Komfort eines OnLine-Systems. Der BC TA wird an zentralen Gebäudeeingängen montiert und ähnlich wie ein Online-Leser direkt durch die zentrale PC-Zutrittsverwaltung angesteuert.

BlueChip für längere Standzeiten

Der neue BC 21 bietet ein größeres, integriertes Batteriefach auf der Türinnenseite und ermöglicht längere Standzeiten, bis die Batterie ausgetauscht werden muss. Der Einbau erfolgt denkbar einfach durch Einstecken und Befestigung mit der Stulpschraube wie bei jedem anderen Profilzylinder. Der BC 21 mit Batteriefach in anspruchsvollem Design eignet sich für hochwertige Türen und ist aufgrund des Feuchtigkeitsschutzes und der größeren Batterie auch für Außentüren und Garagentore bei Temperaturschwankungen und hoher Benutzfrequenz geeignet. Programmiert und bedient wird BC 21 wie alle andere BlueChip Zylinder.

Komfortable Sicherheits-Tür-Verriegelungen

Winkhaus Blue Motion ist eine vollmotorische, dreifache Sicherheits-Tür-Verriegelung mit zwei massiven Schwenkriegeln und einem Hauptriegel. Sie sorgt für ein komfortables und schnelles Öffnen und Verriegeln von Türen und bietet Sicherheit und Dichtigkeit. Blue Motion lässt sich durch verschiedene Mechanismen wie Funkfernbedienung oder Transponder von außen ansteuern und wird hohen Komfort- und Sicherheitsansprüchen besonders gerecht.

Eine spezielle Variante für den Objektbereich wie Krankenhäuser oder Hotels besteht aus Blue Motion plus Drehtüröffner mit Stulp und Schließleiste U30. Diese Variante realisiert die leichte und präzise Ansteuerung von Drehtürantrieben und vermeidet Fehlfunktionen. Das optisch ansprechende, stabile und leicht zu reinigende System kann auch als "Anti-Panik-Variante" ausgeführt werden.

Winkhaus forscht für mehr Fenstersicherheit

Einen innovative Lösungsansatz aus dem Bereich Fenstertechnik zeigt Winkhaus auf der Security mit der in den Fensterbeschlag integrierten Verschluss-Sensorik auf RFID-Basis. Dieses Ergebnis der Winkhaus Forschung wird in potentieller Anwendung vorgestellt. Der heute übliche Alarm-Magnetkontakt im Fensterbeschlag wird durch eine neuartige Technologie ersetzt, die den Schutz vor Sabotage und Manipulation bei Einbruchmeldeanlagen erheblich erhöht.

RFID steht für "Radio Frequency Identification", auch Transponder-Technologie genannt, und bedeutet soviel wie Funkerkennung. "Reader" und "Tag" gehören bei dieser speziellen Anwendung paarweise nur einmal zusammen und sind entsprechend codiert. Dieses System bietet die Möglichkeit, Daten ohne Berührung oder Sichtkontakt zu lesen und zu speichern. Die RFID-Verarbeitung lässt größere Toleranzen im Fensterbau zu und erhöht dennoch die Funktionssicherheit der Alarmanlage. RFID dürfte ein wichtiges Thema im Objektgeschäft werden und ist für alle Fenster einsetzbar.

Verwendung findet die RFID-Technologie in vielen Bereichen, so bei logistischen Problemstellungen, Zutritts- und Kontrollsystemen. Winkhaus hat dieses innovative Produkt beschlagsintegrierter Verschluss-Sensoren zur Marktreife gebracht. Es wurde zum Patent angemeldet, die VdS-Zulassung Klasse C ist beantragt.
Diese Pressemitteilung posten:

Aug. Winkhaus GmbH & Co. KG

Die inhabergeführte Aug. Winkhaus GmbH & Co. KG, Telgte/Westfalen, beschäftigt derzeit an sechs deutschen Standorten und in zehn internationalen Tochtergesellschaften insgesamt 2.300 Mitarbeiter und erreicht einen Jahresumsatz von 300 Mio. Euro. Mit weiteren internationalen Partnern vertreibt das 1854 gegründete Familienunternehmen weltweit Produkte und Dienstleistungen für Fenster und Türen. Dazu zählen Beschlagtechnik und Überwachungssysteme für Fenster und Fenstertüren, Schließanlagen, Zutrittskontroll- und Zeiterfassungssysteme sowie Mehrfachverriegelungen. Mehr als 65 Prozent des Umsatzes werden im Exportgeschäft erzielt.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer