Montag, 05. Dezember 2016


Nicht aufs Provisorium verlassen

(lifePR) (Düsseldorf, ) Das sind die Tücken des Alltags: Für irgendein Problem wurde vor langer Zeit eine provisorische Lösung erdacht, die sich durchaus bewährt hat. Und im Laufe der Jahre mag man sogar vergessen haben, dass es sich eigentlich nur um eine Übergangslösung handelte. Zum Problem wird diese allerdings, wenn durch sie ein Schaden verursacht wird. So mussten Mieter, deren Wasserleitung zur Waschmaschine jahrelang lediglich mit einer Schelle und ohne Aquastop Vorrichtung am ständig geöffneten Hahn befestigt war, die Kosten für einen Wasserschaden vollständig übernehmen, nachdem der Schlauch einmal absprang. Das Verhalten sei grob fahrlässig, erklären ARAG Experten und raten Mietern daher, entweder immer die Leitung wieder zuzudrehen oder einen Aquastop zu installieren (OLG Oldenburg, Az.: 3 U 6/04).

Download des Textes unter: www.arag.de/...
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer