Dienstag, 06. Dezember 2016


Lohnausfall für Pauker

(lifePR) (Düsseldorf, ) Für manche Lehrkräfte, die sich nicht im Beamten-, sondern im Angestelltenverhältnis befinden, bedeuten die langen Sommerferien eine finanzielle Durststrecke. Denn viele dieser Verträge sind auf ein Schuljahr, das vor Beginn der Sommerpause endet, befristet. Selbst wenn der Zeitvertrag danach an derselben Schule wieder einsetzt, hat die Lehrkraft während der Ferienzeit keinen Anspruch auf Vergütung, erläutern ARAG Experten. Denn wie jeder andere Zeitvertrag endet auch dieser automatisch, indem er ausläuft. Zudem hat der betroffene Pauker auch ausreichend Zeit, sich auf den Dienstausfall einzustellen (LAG Rheinland-Pfalz, Az.: 6 Sa 708/07).

Download des Texte unter: www.arag.de/...
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer