Freitag, 09. Dezember 2016


Keine Aufsichtspflicht in Sackgasse

(lifePR) (Düsseldorf, ) Wer sein achtjähriges Kind, welches mit dem Fahrrad vertraut ist, unbeaufsichtigt in der Sackgasse im Umfeld der Familienwohnung Rad fahren lässt, verstößt nicht gegen seine Aufsichtspflicht. Laut ARAG Experten kann daher für den vom Kind verursachten Schaden von den Eltern keine Schadensersatz verlangt werden (AG Coburg 11 C 1760/07).

NEU: Download des Textes unter: http://www.arag.de/...
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer