Dienstag, 23. September 2014


Mehr Sicherheit für Versand-Apotheken

Packungen von rezeptpflichtigen Arzneimitteln erhalten eine Codierung, mit der sich der Weg des Medikaments von der Herstellung bis zum Kunden lückenlos nachvollziehen lässt

(lifePR) (Berlin, ) APONEO Deutsche Versand-Apotheke begrüßt den aktuellen Vorstoß des EU-Parlaments zur Codierung von rezeptpflichtigen Arzneimitteln. Demnach erhält jede Packung zukünftig einen Code, mit dem sich der Weg vom Hersteller bis zum Patienten lückenlos überwachen lässt.

"Mit diesem Code hält der Kunde einer Internetapotheke den sicheren Beweis in der Hand, dass dieses Medikament vom angegebenen Hersteller stammt und keine Fälschung ist", sagt Konstantin Primbas, Inhaber von APONEO Deutsche Versand-Apotheke. Er beobachtete mit Besorgnis in den vergangenen Jahren die Entwicklung im Internet. Internetusern wurden über dubiöse E-Mails vor allem aus dem Ausland Medikamente angeboten, in denen oft kein Wirkstoff nachweisbar war. Mit diesen Praktiken gerieten zugelassene Versandapotheken wie APONEO in einen negativen Strudel.

"Dennoch möchte ich noch mal darauf hinweisen, dass für Kunden, die ihre Medikamente in einer deutschen Versand-Apotheke bezogen haben, bisher keine gefälschten oder nicht in Deutschland zugelassene Medikamente erhielten. Dies hat sogar die ABDA während einer Anhörung im Deutschen Bundestag vergangenes Jahr gegenüber den Abgeordneten des Gesundheitsausschusses bestätigt", so Primbas weiter.

Seriöse, zugelassene Versandapotheken zu erkennen, ist für den Kunden relativ einfach. Ein kurzer Blick ins Impressum reicht, um sicher zu gehen. Dort müssen der Name des Inhabers und die Angaben zur Aufsichtbehörde stehen. Üblicherweise trägt eine Versandapotheke in Deutschland auf ihrer Startseite ein Logo vom Deutschen Institut für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI). Durch einen Klick auf das vom Bundesministerium für Gesundheit (BMG) in Auftrag gegebene Sicherheitslogo wird eine Abfrage im behördlich geprüften Register auf der DIMDI-Seite gestartet. Wenige Augenblicke später kann der Kunde sehen, ob die Apotheke registriert ist und seit wann eine Versanderlaubnis besteht. Der Eintrag auf der DIMDI-Seite und dem Impressum der Apotheke müssen übereinstimmen.
Diese Pressemitteilung posten:

Über APONEO Deutsche Versand-Apotheke

APONEO ist eine deutsche Versand-Apotheke mit über 250.000 Kunden. Der Berliner Apotheker Konstantin Primbas gründete im Mai 2006 die Versand-Apotheke APONEO in Berlin-Hohenschönhausen als Geschäftsteil seiner 1995 eröffneten Präsenz-Apotheke. APONEO bietet seinen Kunden über 140.000 Produkte zu günstigen Preisen - von rezeptfreien Medikamenten, über homöopathische Artikel bis hin zu Kosmetika. Das Unternehmen beschäftigt 70 Mitarbeiter, darunter Apotheker und pharmazeutisch ausgebildete Fachkräfte. Individuelle Beratung verbunden mit kompetentem Bestellservice zeichnet das Berliner Unternehmen aus. 2007 war APONEO die erste Versand-Apotheke im Bundesverband des Deutschen Versandhandels e.V. und ist zudem Mitglied des Bundesverbandes Deutscher Versandapotheker (BVDVA). Weitere Informationen erhalten Sie unter www.aponeo.de.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer