Samstag, 25. Oktober 2014


alpincenter Wittenburg: Guinnessbuch - Weltrekord aufgestellt

(lifePR) (Wittenburg, ) Um 12.25 Uhr hieß es am 12. Februar im Van der Valk alpincenter Hamburg-Wittenburg für Kai Martin (49) "Ich bin Weltrekord". Der Mecklenburger legte die Strecke schneller als seine Konkurrenten zurück und gilt nun als der schnellste Mensch über 5.000 Meter Barfuß auf Eis und Schnee. Er benötigte nur 23:42:16 Minuten, um erfolgreich zu sein. Unter den Augen von hunderten jubelnden Zuschauern war auch der ein oder andere Kopfschüttelnde dabei. Nicht so Olaf Kuchenbecker, der offizielle GUINNESS WORLD RECORDS Rekordrichter. Er überwachte mit Argusaugen, wie sich Martin nicht nur kalte Füße, sondern auch den Eintrag in das GUINNESS WORLD RECORDS BUCH holte.

Zuvor hatten sich sechs Sportler an den Start der kältesten Wettkampfbahn der Welt eingefunden. Sie kamen zumeist aus Norddeutschland. Einer jedoch aus dem Rheinland mit einer gut 500 Kilometer langen Anreise. Das Team des Alpincenters hatte eine perfekte Rahmenbedingung für den Wettkampf geschaffen. Die Organisatoren Christiane Bracker (41) und Rolf Allerdissen (45) von der Interessensgemeinschaft "Hamburg-Recordia" sahen lossprintende Teilnehmer, die wild entschlossen durch die Kälte stampften und keuchten. Bei minus 2° Celsius Boden- und Lufttemperatur musste der ebene Rundkurs von 134 Meter über 37 Runden bezwungen werden. Insgesamt schafften es drei Teilnehmer, die dreißigminütige Mindestvorgabe von GUINNESS WORLD RECORDS aus London zu brechen.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer