Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 43623

In diesem Sommer reisen Deutsche mehr als im Vorjahr

Buchungsboom bei alltours: Umsatzeingang im April über 30 Prozent gestiegen

(lifePR) (Duisburg, ) Besonders gute Geschäftslage bei alltours flugreisen in Duisburg. "Die Leute buchen bei uns den Sommer wie nie zuvor", sagte der Vorsitzende der Geschäftsführung, Willi Verhuven. Allein im April ist der Umsatz bei alltours im Vergleich zum Vorjahresmonat um über 30 Prozent gestiegen. "Wir verzeichnen für den Sommer hohe Buchungszuwächse in all unseren Quellmärkten", erläuterte Verhuven. "In den Niederlanden und Österreich sind die Zuwächse im zweistelligen Bereich besonders hoch. Auch die Umsätze in der Schweiz liegen über dem Plan. Im Kernmarkt Deutschland wachsen die Umsätze im hohen einstelligen Bereich. Insgesamt verzeichnet alltours für den laufenden Sommer derzeit ein Umsatzplus von 11 Prozent." Dabei werden alle Urlaubsgebiete stärker als im Vorjahr nachgefragt. Auch den vergangenen Winter hat alltours erfolgreich über Plan mit einem Zuwachs von 4,8 Prozent abgeschlossen. Erwartet worden waren 2,5 Prozent Wachstum.

Hohe Zuwachsraten für den Sommer

Die Sommerbuchungen laufen im Moment über alle Urlaubsdestinationen gut. Besonders hohe Zuwachsraten verzeichnen die Länder Türkei, Tunesien, Ägypten, Portugal und Bulgarien. Aber auch Griechenland ist stärker gefragt als im Vorjahr. Im spanischen Ziel, das sich ebenfalls positiv entwickelt hat, zeichnet sich wieder einmal Mallorca als des Deutschen liebsten Urlaubskind ab. "Verlierer gibt es in diesem Sommer bisher unter den von uns angebotenen Urlaubsländern nicht", freute sich Verhuven. Die hervorragenden Buchungszuwächse werden auf allen europäischen Quellmärkten erzielt. alltours hat sich mittlerweile ganz offensichtlich auf den neuen Märkten Niederlande, Österreich und Schweiz durchgesetzt.

Fernstrecke war im Winter besonders gefragt

Die Wintersaison wurde bei alltours mit 4,8 Prozent Zuwachs besser als erwartet abgeschlossen. Besonders kräftige Wachstumsimpulse haben vor allem die Fernstrecken gebracht. Der für den Winter erstmals aufgelegte Fernreisekatalog enthielt neben den bisherigen Karibik-Zielen Kuba und Dominikanische Republik auch die Destinationen Mexiko und Thailand, die über den Erwartungen gut liefen. Zu den weiteren Gewinnern der Wintersaison zählte einmal mehr Ägypten.

Nach dem konstanten Wachstum in den Vorjahren führt alltours Chef Verhuven die neuerlichen Rekordzahlen vor allem auf drei Faktoren zurück: das optimale Preis-Leistungs-Verhältnis bei alltours mit einer erneut gestiegenen Qualität des Angebots, den anhaltenden Konjunkturaufschwung, der auch beim Verbraucher angekommen ist sowie die attraktiven alltours Frühbucherangebote, die auf ein sehr positives Echo gestoßen sind.

Das derzeit erreichte Umsatzplus von 11 Prozent für den Sommer wird sich bis Ende der Saison vermutlich wieder reduzieren, da die Gesamtkapazität begrenzt ist und durch die große Frühbucherwelle bereits jetzt schon viele Termine ausgebucht sind.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer