Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 134850

Überraschender Rückgang der Arbeitslosigkeit - niedrigster Stand seit März erreicht

Die Entwicklung des Arbeitsmarktes im November 2009

(lifePR) (München, ) "Die Arbeitsmarktdaten im November fallen überraschend positiv aus. Im dritten Monat in Folge ist die Zahl der Arbeitslosen rückläufig. Wir haben erfreulicherweise die niedrigste Zahl seit März. Aber noch will ich nicht von Trendwende sprechen, denn die Wirtschaftskrise ist noch nicht ausgestanden. Außerdem war die Witterung bislang ungewöhnlich mild, die übliche Winterarbeitslosigkeit steht uns noch bevor", so fasst Bernd Becking, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit München die Arbeitsmarktentwicklung im November zusammen.

Die Zahl der Arbeitslosen ist von Oktober auf November um 746 auf 58.729 gesunken. Die Arbeitslosenquote ging erneut um 0,1 Prozentpunkte zurück. Im Vergleich zum November 2008 gab es infolge der angespannten Wirtschaftslage im November rund 10.000 Arbeitslose mehr.

Bernd Becking: "Schlimme Szenarien sind auf dem Arbeitsmarkt bislang nicht eingetreten. Noch ist der Münchner Arbeitsmarkt recht robust - nicht zuletzt Dank der Strategie vieler Unternehmen, die ihre Mitarbeiter halten - entweder durch eine Reduzierung der Wochenarbeitszeit, durch den Abbau von Überstunden, der Nutzung von Arbeitszeitkonten oder durch Kurzarbeit. Entscheidend werden jetzt die weitere wirtschaftliche Entwicklung und die Auftragslage der Unternehmen sein."

Weitere Informationen im Anhang!
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer