Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 541199

Die Nachfrage nach hoch motorisierten Neuwagen wächst und AEC stärkt ihr Vertriebsteam am Standort München

AEC berichtet von einer steigenden Nachfrage nach hochmotorisierten Fahrzeugen der Marken Dodge & RAM und sucht nach Verstärkung für sein Vertriebsbüro in München

(lifePR) (München, ) Der weltweit tätige Automobilgroßhändler Auto Export Corporation (AEC), der seit einigen Jahren als ein autorisierter Importeur der Marken Dodge und RAM im europäischen Raum agiert, berichtet von einer steigenden Nachfrage nach hochmotorisierten Fahrzeugen und sucht Verstärkung für sein Münchner Vertriebsbüro.

Die Marke Dodge, die letztes Jahr ihr 100 jähriges Jubiläum feierte, war schon immer für hohe Leistung zu erschwinglichen Preisen bekannt und erfreute sich auf dem nordamerikanischen Markt großer Beliebtheit. Nach der Übernahme durch den Fiat Konzern (heute: Fiat Chrysler Automobiles US LLC) wurde die Pick-Up Sparte als eine eigenständige Marke "RAM Trucks" ausgegründet, um die Bedürfnisse der verschiedenen Zielgruppen in Sachen Produktentwicklung besser berücksichtigen zu können.

Diese Änderungen haben eine immense Wirkung gezeigt - in den letzten Jahren erlebten die beiden Marken eine wahre Renaissance und sind populär wie noch nie zuvor. Einige Dodge Modelle erreichten Anfang 2015 die höchste Vertriebszahlen der Firmengeschichte und der RAM Truck bewegt sich in den Top-3 Platzierungen nach Verkaufszahlen in den Vereinigten Staaten.

Auch die Europäischen Vertriebszahlen steigen weiterhin, trotz Währungsschwankungen und das europäische Team von AEC wird immer größer. Natalie Gitter, die auf eine 8-jährige Erfahrung in der Automobilbranche zurückblickt und bei dem Importeur die Entwicklung leitet, sieht großes Potenzial insbesondere im Ausbau des Serviceangebotes. "AEC sieht ihre Aufgabe nicht lediglich darin, die Marken in Europa (wieder) bekannt zu machen. Umso mehr ist uns eine kontinuierliche Steigerung der angebotenen Dienstleistungen wichtig, denn nur so kann man die Kunden langfristig an die Marke binden. Eine beispiellose Servicekultur - das erwarten wir in erster Linie von uns selbst und von jedem neuen Mitglied unserer Familie. Darauf sind wir bei AEC wirklich stolz und wir suchen Leute, die im wahrsten Sinne des Wortes was bewegen wollen."

Mehdi Nabhani kennt den Herstellerkonzern in und auswendig - schließlich hat er knapp 10 Jahre für diesen gearbeitet - nun leitet er bei AEC den Vertrieb - "Erfolgreiche und motivierte Mitarbeiter sind für ein Unternehmen wie AEC lebensnotwendig. Deshalb suchen wir motivierte Verstärkung, die in einem rapide wachsenden Unternehmen von Anfang an dabei sein wollen. Wir suchen ausgeprägte Charaktere, die ihren Job erst nehmen und die auch ernst genommen werden wollen."

Langsam aber sicher etablieren sich die AEC Handelspartner dank des Servicegedanken als eine sichere und zuverlässige Quelle für Neuwagen der Marken Dodge und RAM. AEC sorgt akribisch dafür, den Kundenerwartungen über ihr Händlernetzwerk gerecht zu werden und baut deshalb ihr Kundenbetreuungsteam weiterhin aus - es sind einige spannende Positionen im Vertrieb, Serviceberatung und After-Sales offen. Bewerbungen kann man per Email an amazing-job@aecorp.com richten.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

AEC Europe GmbH

Die weltweit agierende AEC (Auto Export Corporation) ist ein autorisierter Vertragsimporteur von Dodge & RAM Fahrzeugen mit einem breit aufgestellten Vertriebsnetzwerk in ganz Europa. Sie bietet ihren europäischen Partnern Dodge- und RAM-Serienfahrzeuge wie Charger, Challenger, Durango und RAM sowie MOPAR-Ersatzteile an.

Von über 150 Händlern europaweit gehören rund 40 Autohändler in Deutschland dem AEC Händlernetzwerk. Ganz egal, ob es um die Umrüstung für die deutsche Straßenzulassung, Leasing- oder Garantieangebote geht - neben dem Traumwagen aus den USA können die Händler ihren Kunden auch gleich den passenden Rundum-Service anbieten.

Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie auf www.aeceurope.com.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer