Samstag, 29. November 2014


  • Pressemitteilung BoxID 9429

Advertising.com startet EU WonderWomen Initiative

Europas größtes Werbenetzwerk fördert steigende Anzahl an Mitarbeiterinnen

(lifePR) (Hamburg, ) Advertising.com, international agierender Online-Marketing-Spezialist und größtes Online-Werbenetzwerk in Europa, hat kürzlich ein internes Programm zur Förderung weiblicher Mitarbeiter in Europa gestartet. Ziel des „EU WonderWomen“ Netzwerkes ist es, Frauen, die bei Advertising.com arbeiten, dabei zu unterstützen, eine gesunde Work & Life-Balance zu halten.

Initiiert wurde das Programm von Carla Cotterell, Key Accounts Director Europe von Advertising.com: „Wir möchten speziell den Frauen bei Advertising.com ein eigenes Support- und Mentornetzwerk zur Verfügung stellen. Der große Online-Boom hat dazu geführt, dass immer mehr Frauen in einen anfänglich eher männerdominierten Sektor drängen. Aufgrund des Kalibers der Frauen in unserer Branche gehen wir davon aus, dass sie beruflich aufsteigen. Wir möchten jedoch sicherstellen, dass wir ihnen den dafür notwendigen Support und Weiterbildungsmöglichkeiten bieten. Durch den Aufbau des Mentornetzwerkes können sich die Mitarbeiterinnen sowohl treffen und voneinander lernen als auch Erfahrungen mit jüngeren Frauen in der Branche austauschen.“

Fast die Hälfte (42 %) der in einer internen Umfrage befragten Mitarbeiterinnen gaben an, dass ihnen der berufliche Werdegang wichtiger ist als eine ausgewogene Work & Life-Balance, die von 13 Prozent der Umfrageteilnehmerinnen hervorgehoben wurde. Das Gehalt ist auch für weibliche Mitarbeiter ein wichtiges Karriereziel, wie rund ein Drittel aller Umfrageteilnehmer (29 %) angab.

Simone Skoog, Country Managerin in Schweden, wo die Frauenquote bei derzeit 40 Prozent liegt, erläutert die Strategie hinter der Initiative: “Das EU WonderWomen Netzwerk möchte traditionelle Geschäftswerkzeuge mit Lifestyle-Kursen kombinieren um beschleunigtes Lernen zu fördern und ein generelles Vertrauen sowohl in das Arbeits- als auch Privatleben aufzubauen.“

Im ersten Schritt werden daher verschiedene Weiterbildungsmöglichkeiten angeboten, die sich mit Arbeits- und Lifestyle-Themen befassen. Arbeitsbezogene Module inkludieren Verhandlungs- und Präsentationsgeschick, die Lifestyle-Kurse werden sich auf Themen wie persönliche Finanzen, Ernährung und Umgang mit Stress fokussieren.

Harald R. Fortmann, Managing Director von Advertising.com Deutschland, freut sich über diese Initiative: „Wir haben in Deutschland mittlerweile einen Frauenanteil von 45 Prozent – Tendenz steigend. Wir möchten auf die speziellen Bedürfnisse unserer Mitarbeiterinnen eingehen und unterstützen diese daher zusätzlich mit der Übernahme von Kinderbetreuungskosten mit bis zu 500 Euro monatlich. Das gilt natürlich nicht nur für unsere weiblichen Mitarbeiter.“

47 Prozent der Advertising.com Belegschaft in den neun europäischen Niederlassungen ist weiblich. Diese Zahl geht einher mit der generell steigenden Anzahl an weiblichen Mitarbeitern in der Online-Branche sowie den steigenden Online-Werbeausgaben in Europa, die laut Forrester 1) im Jahr 2012 bereits 16 Milliarden Euro hoch sein werden.


1) Quelle: Forrester Research "European Online Marketing Tops Eur 16 Billion in 2012" Report
Diese Pressemitteilung posten:

Über die Advertising.com Deutschland GmbH

Der global agierende Anbieter von Online-Werbeservices ist ein hundertprozentiges Tochterunternehmen von AOL LLC. Advertising.com ist das größte Online Werbenetzwerk in Europa und bietet ein voll integriertes Angebot von Werbelösungen für das Internet inklusive Bannerwerbung, Behavioral Targeting, Suchmaschinen-Marketing und Videowerbung an. Advertising.com Deutschland aggregiert Anzeigenbestände von mehr als 400 Websites um gleichzeitig seinen Kunden die größtmögliche Reichweite und Website-Publishern maximale Werbeerlöse zu bieten. Advertising.com wurde 1998 in Baltimore (USA) gegründet und ist heute mit über 600 Mitarbeitern in den USA und neun europäischen Ländern (Dänemark, Deutschland, England, Finnland, Frankreich, Niederlande, Norwegen, Schweden und Spanien), sowie in Japan mit eigenen Büros vertreten.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer