Samstag, 10. Dezember 2016


Opel feiert vier Weltpremieren in Moskau

(lifePR) (Rüsselsheim/Moskau, ) .
- Höhepunkt beim Automobilsalon: Die neue Astra Limousine
- Auch erneuerter Astra Fünftürer und Astra Sports Tourer geben Debüt
- Antriebsoffensive mit neuer Benzinmotorengeneration
- Verstärktes Engagement im wichtigen Wachstumsmarkt Russland

Opel feiert erstmals eine Fahrzeug-Weltpremiere in Russland: Beim Moskauer Internationalen Automobilsalon (29. August bis 9. September) steht die Präsentation der nagelneuen viertürigen Astra Limousine im Mittelpunkt. Auf dem Stand des Unternehmens in Halle 14, der mit 1.750 Quadratmetern so groß ist wie nie zuvor, sind noch weitere Weltpremieren zu sehen: Erstmals werden Astra Fünftürer und Astra Sports Tourer im modernisierten, frischen Design gezeigt. Dazu kommt das Debüt der neuen mittleren Benzinmotorengeneration. Mehr als eine Million Besucher werden auf dem Automobilsalon erwartet. Sie sehen auf dem Opel-Stand auch zwei Russland-Premieren: den 206 kW/280 PS starken Astra OPC und den Mokka, das erste Fahrzeug eines deutschen Herstellers im SUV-B-Segment.

Astra Limousine als wichtiger Teil der Produktoffensive

"Mit ihrem sportlich-eleganten Design wird die neue Astra Limousine neue Akzente in das Segment der kompakten Viertürer bringen", so Alfred E. Rieck, Opel-Vorstandsmitglied für Verkauf, Marketing und Aftersales. "Wie alle Astra bietet die viertürige Variante ein hohes Technologie-Niveau und überragende Qualität. Sie ist wichtiger Teil unserer Produkt-offensive, denn als kompakte Alternative zu vielen viertürigen Mittelklasse-Limousinen sehen wir für das neue Mitglied unserer Astra-Familie signifikantes Eroberungspotenzial - nicht nur in Russland, sondern auch in vielen weiteren europäischen Ländern."

Die Limousine ist eine wichtige Erweiterung der Astra-Familie, die zudem mit neuen Triebwerken und Assistenzsystemen sowie frischem, sportlichen Design in eindrucksvoller Angebotsvielfalt durchstartet. Mit ihrem eleganten Auftritt, den Astra-typischen Qualitäten und einem breiten Angebot an technischen Highlights zielt die neue Limousine (Länge/Breite/Höhe: 4.658/1.814/1.476 mm) auf anspruchsvolle Kunden. Sie verfügt über einen Radstand von 2.685 mm und bietet großzügige Platzverhältnisse. Ihr separater Kofferraum bietet ein Gepäckvolumen von 460 Litern - 90 Liter mehr als das fünftürige Modell. Durch Umlegen der im Verhältnis 60:40 geteilt klappbaren Rückbank lässt sich das Transportvolumen auf bis zu 1.010 Liter erweitern.

Auftakt der Motorenoffensive mit drehmomentstarkem 1.6-Liter-Turbobenziner

Opel hat die grundlegende Modernisierung seiner Motorenpalette angekündigt und startet jetzt die erste Phase der Umsetzung. Drei komplett neue Motorengenerationen stehen vor dem Marktstart - den Auftakt macht in Moskau die Premiere des aufgeladenen Vierzylinder-Benzintriebwerks mit 1.598 Kubikzentimeter Hubraum, zentraler Direkteinspritzung und Start/Stop-Technologie

Der SIDI (Spark Ignition Direct Injection) ECOTEC-Benzindirekteinspritzer stellt ein außergewöhnlich hohes Drehmoment von bis zu 300 Newtonmetern bereit. Ende des Jahres startet die Produktion; Russland ist dabei einer der wichtigsten Märkte.

Russland drittgrößter Astra-Markt, kompakte Limousinen sehr gefragt

Der russische Markt hat bei Opel einen hohen Stellenwert. Aktuell ist er nach Deutschland der zweitgrößte Automobilmarkt in Europa; im vergangenen Jahr wurden dort knapp 70.000 Opel-Fahrzeuge verkauft. In diesem Jahr, von Januar bis Juli, wuchs Opel um 29 Prozent - mehr als doppelt so schnell wie der Markt. Russland wird Prognosen zufolge bis zum Jahr 2014 mit bis zu 3,4 Millionen Zulassungen zum Hauptmarkt Europas aufsteigen. Das hohe Wachstumspotenzial basiert auf dem niedrigen Durchschnitt an Fahrzeugen pro Kopf. So sind in Russland beispielsweise pro 1.000 Einwohner nur halb so viele Fahrzeuge zugelassen wie in Deutschland. Mehr als die Hälfte der Autos auf russischen Straßen sind zudem älter als zehn Jahre.

Gerade im Wachstumsmarkt Russland sind viertürige Limousinen und SUVs sehr gefragt. Über alle Fahrzeugsegmente hinweg werden 60 Prozent aller Limousinen in Europa in Russland verkauft. Alleine im vergangenen Jahr entschieden sich innerhalb des Kompaktsegments 51 Prozent der Kunden für eine Stufenheck-Variante. Da Russland nach Deutschland und Großbritannien zudem der drittgrößte Absatzmarkt für den Astra ist, war es für Opel keine Frage, die Weltpremiere für die neue Limousine sowie die Fünftürer- und Sports Tourer-Varianten der neuen Astra-Familie auf dem Moskauer Salon zu feiern.

Der Astra ist das mit Abstand erfolgreichste Opel-Modell in Russland, allein im ersten Halbjahr 2012 steigerte er seinen Anteil im Kompaktsegment von 4,4 auf sechs Prozent.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer