Freitag, 09. Dezember 2016


In Topform: Opel Insignia ab sofort mit neuen Spardieseln, IntelliLink mit Apple CarPlay-Integration und Opel OnStar

(lifePR) (Rüsselsheim, ) .
- Flüsterdiesel fürs Flaggschiff: Zwei Mal 1.6 CDTI der neuesten Generation
- Der persönliche Online- und Service-Assistent: Opel OnStar ab sofort bestellbar
- Nächste Infotainment-Stufe: Navi 900 IntelliLink mit Apple CarPlay-Integration


Moderner, durchzugsstärker und voll vernetzt - der Opel Insignia fährt ab sofort mit wegweisenden Neuerungen unter der Haube und im Innenraum vor. Erstmals zum Einsatz kommen im Opel-Flaggschiff die neuen mittelgroßen Turbodiesel-Motoren. Der 1.6 CDTI-Flüsterdiesel sorgt in zwei Leistungsstufen für kräftigen Vortrieb bei sparsamem Verbrauch. Beste Unterhaltung und optimale Vernetzung garantiert die neue Infotainment-Generation von Opel. Das Navi 900 IntelliLink der zweiten Generation holt via Apple CarPlay die iPhone-Welt ins Auto. Mit an Bord ist auch Opel OnStar. Der neue persönliche Online- und Service-Assistent bietet den Kunden ein breites Angebot an Sicherheits-, Komfort- und Konnektivitätsdiensten rund um die Uhr.

Downsizing mit Fahrspaß-Garantie: 1.6 CDTI-Flüsterdiesel für den Insignia

Dass auch hubraumkleinere Motoren mit reichlich Drehmoment und Leistung voll überzeugen, zeigen die beiden Versionen des neuen 1,6-Liter-Flüsterdiesels von Opel nun auch im Flaggschiff der Marke. Die 88 kW/120 PS- und 100 kW/136 PS-Triebwerke ersetzen ihre bisherigen Zweiliter-Pendants und wurden speziell auf vorbildliches Ansprechverhalten und ebensolchen Spritverbrauch bei außergewöhnlicher Laufruhe entwickelt. Im Zusammenspiel mit Sechsgang-Schaltgetriebe und Start/Stop-System beschleunigt der 88 kW/120 PS starke Turbodiesel wie sein Vorgänger in 11,9 Sekunden von null auf Tempo 100, im Zwischensprint von 80 auf 120 km/h im fünften Gang ist die Limousine mit 10,4 Sekunden sogar mehr als zwei Sekunden schneller. Dabei begnügt sie sich mit einem moderaten Verbrauch von bis zu 3,9 Liter auf 100 Kilometer, was einem CO2-Ausstoß von 104 Gramm pro Kilometer entspricht (mit rollwiderstandsarmen Reifen im kombinierten Verbrauchszyklus). Der Turbodiesel mit 100 kW/136 PS senkt den Spritverbrauch um nochmals 0,1 Liter auf bis zu 3,8 Liter pro 100 Kilometer. Damit liegen die CO2-Emissionen bei mustergültigen 99 Gramm pro Kilometer und damit unter der für viele Fahrer und Flotten so wichtigen 100-Gramm-Grenze. In Sachen Spitzengeschwindigkeit packt das Aggregat dafür fünf km/h auf den Vorgänger drauf - die Tachonadel hält erst bei 210 km/h inne. Aus dem Stand auf Tempo 100 spurtet die Insignia-Limousine so in nur 10,9 Sekunden, von 80 auf 120 km/h in 10,4 Sekunden, das alles angenehm leise und komfortabel mit allerbesten Laufmanieren Beide Flüsterdiesel-Varianten liefern jeweils kräftige 320 Newtonmeter Drehmoment bei 2.000 min-1 und sind zum Einstiegspreis von 26.670 Euro respektive 28.070 Euro bestellbar (UPE inkl. MwSt. in Deutschland).

Opel OnStar und IntelliLink mit Apple CarPlay: So funktioniert Vernetzung heute

Viel Fahrspaß bietet der Opel Insignia aber nicht nur mit den neuen Flüsterdiesel-Triebwerken unter der Haube, auch im Innenraum ist für beste Unterhaltung, Rundum-Vernetzung und höchste Sicherheit gesorgt - mit Opel OnStar und der neuen IntelliLink-Generation inklusive Apple CarPlay-Integration.

Der persönliche Online- und Service-Assistent Opel OnStar ist bereits ab der Ausstattungslinie Edition serienmäßig mit an Bord - sämtliche Dienste können die Kunden die ersten zwölf Monate ab Erstzulassung des Fahrzeugs gratis nutzen. Zum umfangreichen Service-Angebot gehören die automatische Unfallhilfe und der 24-Stunden-Notrufservice genauso wie der Diebstahl-Notfallservice, die Pannenhilfe, die Fahrzeug-Diagnose zu wichtigen Betriebsdaten und Messständen sowie die automatische Zieleingabe und die Fernsteuerung verschiedener Fahrzeugfunktionen via Smartphone-App. Zugleich macht Opel OnStar den Insignia zum leistungsstarken (bis zu 4G/LTE), mobilen WLAN-Hotspot mit stabiler Internetverbindung. Bis zu sieben Endgeräte lassen sich gleichzeitig an das System koppeln - praktisch auf Reisen mit der Familie oder wenn der Insignia als mobiler Arbeitsplatz dient.

Die Welt der Smartphones holt darüber hinaus die nächste Generation der Opel-Infotainment-Systeme jetzt noch schneller und umfassender ins Auto. Erstmals lassen sich mit dem neuen Navi 900 IntelliLink auch iPhone-Funktionen via Apple CarPlay integrieren. Damit ist beispielsweise der schnelle Zugriff auf zahlreiche Unterhaltungs-Apps für Musik oder News gewährleistet. Die Anzeige und Bedienung erfolgt ganz einfach über den acht Zoll großen Farbtouchscreen. Audiostreaming, SMS-Vorlesen und Sprachsteuerung sind mit IntelliLink genauso möglich wie das Anschauen von Filmen und Videos - letztere natürlich nur, wenn das Auto geparkt ist. Das Navigationssystem verfügt über Straßenkarten von mehr als 30 europäischen Ländern und lässt sich - je nach Vorliebe - zwei- oder dreidimensional darstellen sowie per Sprachbefehl steuern.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer