Samstag, 22. November 2014


Clever sparen: Opel Astra und Astra Sports Tourer jetzt mit Autogas

Astra 1.4 LPG ecoFLEX reduziert Spritkosten bis zu 40 Prozent / Zwölf Motoren, drei Kraftstoffarten: Astra-Modellreihe mit maximaler Antriebsvielfalt

(lifePR) (Rüsselsheim, ) Nach Corsa und Meriva hält jetzt auch im Astra und Astra Sports Tourer Autogas als alternativer Kraftstoff Einzug. Limousine und Kombiversion sind ab sofort als 1.4 LPG ecoFLEX-Modelle mit 103 kW/140 PS starkem Turbotriebwerk erhältlich. Die LPG-Varianten (Liquefied Petroleum Gas) sind Teil der Opel-Strategie für nachhaltige Mobilität. Die Astra-Limousine verbraucht im LPG-Betrieb 7,9 Liter Autogas auf 100 Kilometer, was einem Ausstoß von lediglich 129 Gramm CO2 pro Kilometer entspricht (Astra Sports Tourer: 8,1 l/100 km, 132 g/km CO2). Die fünftürige Limousine beschleunigt in 10,2 Sekunden von null auf Tempo 100 und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 202 km/h. Der Astra Sports Tourer erreicht 200 km/h und sprintet in 10,8 Sekunden auf 100 km/h. Der Einstiegspreis des Astra 1.4 LPG ecoFLEX liegt bei 22.670 Euro (UPE inkl. MwSt.), der Astra Sports Tourer 1.4 LPG ecoFLEX wird ab 23.770 Euro angeboten.

Opel LPG-Modelle ab Werk: Kunde und Umwelt profitieren

Die Vorteile von Autogas als Kraftstoff sind vielfältig:

- An der Zapfsäule lassen sich unabhängig von der jährlichen Kilometerleistung die Spritkosten um bis zu 40 Prozent reduzieren.
- Alle Opel LPG-Modelle funktionieren bivalent, also im LPG- und Benzinbetrieb, was deutlich größere Aktionsradien mit sich bringt. So sind mit vollem Benzin- und Autogastank zwischen 1.100 und 1.500 Kilometer möglich. Die Umschaltung der Betriebsarten geschieht automatisch oder per manueller Tastenvorwahl.
- Die CO2-Emissionen von LPG-Autos liegen im Gasbetrieb rund 15 Prozent niedriger als mit Benzin.

Opel bietet mit seinen neuen, Euro-5-tauglichen Modellen eine LPG-Komplettlösung ab Werk an, mit der gewohnt hohen Opel-Qualität und der Herstellergarantie. Bei der jüngsten, umfassend verbesserten Generation von LPG-Triebwerken wurde die Kommunikation zwischen der Software des Motormanagements und die LPG-Software optimiert. Auf diese Weise kann sich der Motor noch besser auf den jeweils genutzten Kraftstoff einstellen. Das führt zu mehr Effizienz und geringeren CO2-Emissionen. Der zusätzlich eingebaute 49 Liter fassende Gastank mit einem LPG Fassungsvermögen von 39,2 Liter bei 80 Prozent Befüllung ist in der Reserveradmulde untergebracht.

Die LGP-Triebwerke ergänzen das breite Astra-Motorenportfolio aus elf Benzin- und Dieselaggregaten mit einer Leistungsspanne von 64 kW/87 PS bis 132 kW/180 PS. Sparsamkeit wird auch hier groß geschrieben: Mit nur 99 Gramm CO2 pro Kilometer und 3,7 Litern Diesel auf 100 Kilometer ist der Astra 1.7 CDTI ecoFLEX mit Start/Stop-Technologie der sparsamste und sauberste Astra mit A+ Klassifizierung - und das bei einer Leistung von 81 kW/110 PS oder 96 kW/130 PS.

Anerkannte Qualität: Astra bei Kunden und Kritikern beliebt

Ein weiterer Beleg, dass sich Praxistauglichkeit, Effizienz und Fahrspaß nicht ausschließen: Jüngst wählten die Leser des Verbrauchermagazins "Guter Rat" und der Zeitschrift "Superillu" den Astra Sports Tourer zum "Auto der Vernunft 2012". Er verwies in der Kategorie "Kombi/Van" 31 Mitbewerber auf die Plätze. Die jüngste Astra-Generation begeistert Kunden wie Kritiker von Anfang an. Gleich nach der Vorstellung 2009 setzte sich die Limousine in einer zweistufigen Leser- und Jurywahl von Auto Bild, Bild am Sonntag und 26 europäischen Partnermagazinen durch und gewann das "Goldene Lenkrad"; weitere Auszeichnungen folgten. In seinem ersten vollen Verkaufsjahr wurde der Sports Tourer aus dem Stand zum meistverkauften Kombi seiner Klasse. Dass die Qualität des Kompaktmodells stimmt, beweist auch das Ergebnis des DEKRA Gebrauchtwagenreports 2012: Mit dem Top-Index von 96,9 Prozent erzielte der Astra die "beste Einzelwertung".
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer