Donnerstag, 08. Dezember 2016


Autogas - reduzierte Kraftstoffkosten- und Vorteile bei Kfz-Steuer

(lifePR) (Rüsselsheim, ) Opel bietet mit den Autogasmodellen ab Werk eine attraktive Alternative, wenn es um kostenbewusstes und umweltschonendes Autofahren geht. Nicht umsonst tragen alle LPG-Varianten den Beinamen "ecoFLEX", die Opel-Auszeichnung für effiziente, CO2- und verbrauchsreduzierte Antriebe. Ganz unabhängig von der jährlichen Kilometerleistung und vom Anforderungsprofil der Kunden, mit Autogas lassen sich die Kraftstoffkosten um rund 40 Prozent senken. Und das auf lange Sicht, denn die steuerliche Begünstigung dieses Kraftstoffs ist in Deutschland bis Ende 2018 festgeschrieben.

Bis hin zur Kfz-Steuer geht die Rechnung für die Opel LPG-Modelle auf. Seit der Neuregelung im Juli 2009 sind in Deutschland auch die Kohlendioxid-Emissionen maßgeblich für die Besteuerung: Bei Autogasfahrzeugen liegt der CO2-Ausstoß um 10 bis 13 Prozent unter dem der Ottomotor-Pendants. So beträgt zum Beispiel die Kfz-Steuer des Agila LPG ecoFLEX nur 26 Euro.

Allen Opel LPG-Modellen gemein ist, dass sie über die volle Funktionalität eines Benziners hinaus die spezifischen Autogasvorzüge bieten. Dazu gehört neben den wesentlich günstigeren Tankkosten der erheblich größere Aktionsradius dank des bis zu 52 Liter fassenden Gastanks. Die Opel LPG ecoFLEX-Modelle kommen so mit vollem Benzin- und Autogastank zusammen zwischen 1.100 und knapp 1.500 Kilometer weit: Beim neuen LPG-Agila beispielsweise steigt die Reichweite ohne Tankstopp um 580 auf insgesamt 1.480 Kilometer.

Die LPG-Ausstattung ab Werk hat gegenüber Nachrüstlösungen wichtige Vorteile. So genießt zum Beispiel das Thema Sicherheit bei den Werksentwicklungen einen hohen Stellenwert. Die Opel-Prüfliste umfasst zum Beispiel auch spezielle Crashtests für den Autogastank und andere Komponenten, die in kollisionsgeschützten Bereichen untergebracht und darüber hinaus optimal in die Sicherheitsstruktur des Fahrzeugs integriert sind.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer